WDR 5 Mittagsecho

Lassen Sie sich gut informieren

WDR 5 Mittagsecho

Was ist Spannendes los in der Welt? Im Mittagsecho bieten wir Ihnen aktuell und schnell das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - in Interviews, Berichten und Reportagen. Wir blicken für Sie ins Land hinein und hinaus in die Welt.  Unser "Blickpunkt" beleuchtet das Topthema des Tages von drei Seiten - aktuell, analytisch und hintergründig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

"Der IWF hat gravierende Governance-Probleme" WDR 5 Mittagsecho 22.07.2019 04:54 Min. Verfügbar bis 21.07.2020 WDR 5

Vor 75 Jahren wurde der Internationale Währungsfond gegründet. Mittlerweile seien "dramatische Reformen" notwendig, sagt der Ökonom Gabriel Felbermayr. "Das Stimmrecht bevorteilt zurzeit die Europäische Union erheblich."

Beschlagnahmter Tanker: "Riskante Strategie" des Irans WDR 5 Mittagsecho 22.07.2019 05:36 Min. Verfügbar bis 21.07.2020 WDR 5

Mit dem Festsetzen des britischen Tankers wolle die iranische Führung "Stärke zeigen", sagt der Iran-Experte Ali Fathollah-Nejad.

"Klimakabarett statt Klimakabinett" WDR 5 Mittagsecho 19.07.2019 05:22 Min. Verfügbar bis 18.07.2020 WDR 5

Nach der Sitzung des Klimakabinetts ist Oliver Krischer enttäuscht. Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Grünen im Bundestag wünscht sich Gesetze und Entscheidungen, damit die CO2-Steuer erhoben werden kann: "Das ist eine sozialgerechte Lösung."

UNHCR: "Seenotrettung hat oberste Priorität" WDR 5 Mittagsecho 18.07.2019 05:18 Min. Verfügbar bis 17.07.2020 WDR 5

"Die EU muss staatliche und private Rettungsmissionen im Mittelmeer unterstützen", sagt Dominik Bartsch, vom Hohen Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) in Deutschland. Das Problem lasse sich nicht auf die Herkunftsstaaten auslagern.

"Merkel ist zum Symbol für eine offene Gesellschaft geworden" WDR 5 Mittagsecho 17.07.2019 04:39 Min. Verfügbar bis 16.07.2020 WDR 5

Bis 2015 sei die Bundeskanzlerin wandelbar und innenpolitisch ohne Konkurrenz gewesen, sagt Historiker Nils Minkmar. Ihr Umgang mit der Flüchtlingsfrage sei ihre entscheidende Handlung gewesen: "Angela Merkel hat damit die Ehre Europas gerettet."

Kramp-Karrenbauer hat "keinerlei Expertise" WDR 5 Mittagsecho 17.07.2019 04:05 Min. Verfügbar bis 16.07.2020 WDR 5

Alexander Neu (Die LINKE) kritisiert die Ernennung Annegret Kramp-Karrenbauers zur Verteidigungsministerin. Er befürchte, dass sie besondere Entscheidungshärte zeigen werde, um ihr Defizit im Bereich der Außen- und Verteidigungspolitik zu überdecken.

"Ein kluger Schachzug" von Ursula von der Leyen WDR 5 Mittagsecho 16.07.2019 01:30 Min. Verfügbar bis 15.07.2020 WDR 5

Ursula von der Leyen hat ihren Posten als Verteidigungsministerin abgegeben - ohne sicher zu sein, ob sie EU-Kommissionspräsidentin werden wird. "Clever", meint Christopher Jähnert in seinem Kommentar.

FDP für von der Leyen "aus übergeordneten Gründen" WDR 5 Mittagsecho 16.07.2019 07:30 Min. Verfügbar bis 15.07.2020 WDR 5

Ursula von der Leyen braucht 374 Stimmen um Präsidentin der EU-Kommission zu werden. "Ich gehe davon aus, dass meine Fraktion für von der Leyen stimmen wird", sagt Alexander Graf Lambsdorff (FDP). An ihrer Eignung habe er keine Zweifel.

E-Scooter: "Langfristige Entwicklung abwarten" WDR 5 Mittagsecho 15.07.2019 05:44 Min. Verfügbar bis 14.07.2020 WDR 5

Arne Fellermann, Leiter Verkehrspolitik beim BUND, zieht nach einem Monat E-Scooter eine gemischte Bilanz. Er hoffe, dass die Tretroller die eine oder andere Autofahrt überflüssig machen können. Hinter der Sicherheit stehe aber noch ein Fragezeichen.

Emissionshandel: "Einheitlicher Preis statt Wildwuchs" WDR 5 Mittagsecho 09.07.2019 03:43 Min. Verfügbar bis 08.07.2020 WDR 5

"Wir wollen ein System mit einem CO2-Preis", sagt Gabriel Felbermayr vom Kieler Weltwirtschaftsinstitut. Statt einer Steuer schlägt er die Ergänzung des Emissionshandels um die fehlenden Sektoren Wärme, Verkehr, Abfall und Landwirtschaft vor.

"Griechenlands Potential liegt brach" WDR 5 Mittagsecho 08.07.2019 04:01 Min. Verfügbar bis 07.07.2020 WDR 5

Einen Schuldenschnitt und den Euro-Austritt Griechenlands hält Ökonom Dirk Meyer für denkbar. Auch wenn sich Arbeitslosigkeit und Wirtschaft im Land verbessert haben, bestünden auch nach der Wahl strukturelle Probleme.

DGB: "Der Mindestlohn hat mit Anstand zu tun" WDR 5 Mittagsecho 03.07.2019 05:12 Min. Verfügbar bis 02.07.2020 WDR 5

"Der Mindestlohn ist nicht armutsfest, sondern eine Anstandsgrenze", sagt Stefan Körzell vom Deutschen Gewerkschaftsbund. Er fordert, bei der Überprüfung nachzubessern und kriminelle Arbeitgeber zu bestrafen, um die ehrlichen zu fördern.

Von rechter und linker Gewalt: Der NRW-Verfassungsschutzbericht WDR 5 Mittagsecho 03.07.2019 03:10 Min. Verfügbar bis 02.07.2020 WDR 5

NRW-Innenminister Reul hat den Verfassungsschutzbericht für das vergangene Jahr vorgestellt. Er warnt unter anderm vor der Gewaltbereitschaft der rechtsextremen Szene.

Kahrs (SPD): "Eine Doppelspitze muss als Team antreten" WDR 5 Mittagsecho 24.06.2019 04:30 Min. Verfügbar bis 23.06.2020 WDR 5

Die SPD sucht einen neuen Parteivorsitz. "Wichtig ist, dass man in der Partei geschlossen hinter der Führung steht", sagt Johannes Kahrs (SPD), Sprecher des Seeheimer Kreises. "Ob das eine Einzelperson oder Doppelspitze ist, ist mir nicht wichtig."

"Ein Mietendeckel ist eine richtig schlechte Idee" WDR 5 Mittagsecho 19.06.2019 05:02 Min. Verfügbar bis 18.06.2020 WDR 5

Berlin hat als erstes Bundesland einen Mietendeckel beschlossen. "Durch den Mietendeckel schaffen Sie keine einzige Wohnung", kritisiert Gerd Landsberg vom Städte- und Gemeindebund. Er fordert stattdessen serielle Bauzulassungen und steuerliche Anreize.

Lübcke: Linke erwartet "Selbstkritik" vom Innenministerium WDR 5 Mittagsecho 18.06.2019 06:11 Min. Verfügbar bis 17.06.2020 WDR 5

Zum Fall Lübcke soll eine Sondersitzung tagen. "Natürlich wollen wir Informationen zum mutmaßlichen Täter und Tatgeschehen", sagt Martina Renner (Linke). "Aber darüber hinaus interessiert uns, welche Rolle die militante Szene in Kassel spielt."

CSU zu PKW-Maut: "Der Ball liegt in Brüssel" WDR 5 Mittagsecho 18.06.2019 04:52 Min. Verfügbar bis 17.06.2020 WDR 5

Die PKW-Maut ist vom EuGH für illegal erklärt worden. "Die Vorlage, die dem Gericht vorlag, war mit der EU-Kommission erarbeitet worden", sagt Ulrich Lange, CSU-Verkehrsexperte. "Wir sind bis heute der Meinung gewesen, dass sie EU-rechtskonform ist."

Klima: "Bei Wärme und Verkehr passiert viel zu wenig" WDR 5 Mittagsecho 17.06.2019 04:53 Min. Verfügbar bis 16.06.2020 WDR 5

Deutschland ist nicht mehr Vorreiter beim Klimaschutz. "Wir werden erheblich ausgebremst durch Rahmenbedingungen des Bundes", sagt Schleswig-Holsteins Umweltminister Jan Philipp Albrecht (Grüne). "Ölheizungen werden noch gefördert, das ist absurd."

CDU: "Rezo spricht einige wahre Punkte an" WDR 5 Mittagsecho 14.06.2019 04:07 Min. Verfügbar bis 13.06.2020 WDR 5

Spätestens nach dem Video des YouTubers Rezo ist klar: Die Jugend macht Druck auf die Politik. "Wir müssen die junge Generation ernst nehmen", sagt Marcel Scharrelmann, CDU-Abgeordneter im Landtag Niedersachsen.

Iran: "Gefahr der ungewollten Eskalation" WDR 5 Mittagsecho 14.06.2019 04:37 Min. Verfügbar bis 13.06.2020 WDR 5

Im Golf von Oman sind zwei Tanker in Brand geraten. Möglicherweise sind die iranischen Revolutionsgarden dafür verantwortlich, sagt Politologe Markus Kaim von der Stiftung Wissenschaft und Politik. Sie würden am ehesten von einer Eskalation profitieren.

"Der Verbraucher liebt eben sein Brustfilet" WDR 5 Mittagsecho 13.06.2019 03:43 Min. Verfügbar bis 12.06.2020 WDR 5

Das Urteil, Kükentötung übergangsweise zu erlauben sei ein Auftrag, die Geschlechtsbestimmung im Ei praxisreif zu machen, so Friedrich-Otto Ripke, Präsident des Zentralverbandes der deutschen Geflügelwirtschaft. Bruderhähne würden nur gering nachgefragt.

Aufzucht männlicher Küken "tierwohlschonendste Lösung" WDR 5 Mittagsecho 13.06.2019 02:03 Min. Verfügbar bis 12.06.2020 WDR 5

Das Töten von Küken ist übergangsweise erlaubt. Tierschützer fordern ein schnelles Umstellen. Die sogenannte "Zweinutzung" von Hahn und Henne sei zwar teurer, aber verhindert das Kükentöten, so Martin Wilmsen vom Deutschen Tierschutzbund.

Iran: "Maas hat getan, was er tun konnte" WDR 5 Mittagsecho 11.06.2019 02:37 Min. Verfügbar bis 10.06.2020 WDR 5

Das Atomabkommen mit dem Iran war einer der größten diplomatischen Erfolge der letzten Jahre, kommentiert Christoph Prössl. Deshalb sei es richtig, dass Außenminister Heiko Maas daran festhält. Auch wenn es den USA nicht passt.

"Es ist zu wenig von der alten Allianz geblieben" WDR 5 Mittagsecho 06.06.2019 05:18 Min. Verfügbar bis 05.06.2020 WDR 5

Es sei völlig unmöglich ohne oder gar gegen die USA Politik zu machen, sagt der Historiker Michael Wolffsohn. Das sei eine Lehre aus der Landung der Alliierten in der Normandie und gelte im Allgemeinen für Europa und im Speziellen für Deutschland.

Mülltauchen: "Unnötig, gefährlich, unhygienisch" WDR 5 Mittagsecho 05.06.2019 04:28 Min. Verfügbar bis 04.06.2020 WDR 5

Hamburgs Justizsenator Till Steffen will das Containern legalisieren. Peter Achten vom Handelsverband NRW ist strikt dagegen. Er sagt, Mülltauchen berge zu viele Risiken. Außerdem sei es unnötig, weil das System der Tafeln gut funktioniere.

"Die SPD braucht eine klare Vision" WDR 5 Mittagsecho 04.06.2019 06:30 Min. Verfügbar bis 03.06.2020 WDR 5

"Damit sich die SPD erneuern kann, braucht sie starke Nerven und einen starken Willen", sagt Uwe Jun, Politikwissenschaftler an der Universität Trier. Dazu zählt auch eine klare Vision von einer sozialdemokratischen Politik der Zukunft.

"Union und SPD in politisch tragischen Situationen" WDR 5 Mittagsecho 03.06.2019 06:18 Min. Verfügbar bis 02.06.2020 WDR 5

Union und SPD sollten die große Koalition auflösen, findet Politikwissenschaftler Werner Patzelt. Beide Parteien wüssten aber, dass sie geschwächt aus Neuwahlen hervorgehen würden. Eine Schlüsselrolle spiele Kanzlerin Angela Merkel.

"Trump ist Ursache und Symptom des Problems" WDR 5 Mittagsecho 31.05.2019 04:59 Min. Verfügbar bis 30.05.2020 WDR 5

Amerika sei "eine unsichere Supermacht", meint Melinda Crane. Man müsste an fundamentalen Strukturen in den USA arbeiten, um das Misstrauen gegenüber der Politik und der Globalisierung abzubauen, sagt die Expertin für deutsch-amerikanische Beziehungen.

EU-Wahl: "Demokratischen Fortschritt nicht beerdigen" WDR 5 Mittagsecho 28.05.2019 04:05 Min. Verfügbar bis 27.05.2020 WDR 5

Frankreichs Präsident Macron will die Auswahl des zukünftigen Kommissionsvorsitzes nicht auf die Spitzenkandidaten beschränken. "Die Wahl muss ausschlaggebend sein", fordert Ska Keller, Vorsitzende der Grünen-Fraktion im EU-Parlament.

"Was ist eigentlich mit Annegret Kramp-Karrenbauer los?" WDR 5 Mittagsecho 28.05.2019 02:18 Min. Verfügbar bis 27.05.2020 WDR 5

"Völlig unbeholfen" findet Evi Seibert die Reaktion der CDU-Chefin auf die Videos des Youtubers Rezo. Meinungen im Netz regeln und kontrollieren zu wollen, sei "erschreckend unsouverän" von Annegret Kramp-Karrenbauer, sagt sie in ihrem Kommentar.

Situation der SPD ist "wirklich dramatisch" WDR 5 Mittagsecho 27.05.2019 04:26 Min. Verfügbar bis 26.05.2020 WDR 5

Die SPD habe sich von ihrer Kernkompetenz der sozialen Gerechtigkeit verabschiedet. Diese sei in der GroKo nicht sichtbar. Hilde Mattheis aus dem linken Parteiflügel fordert als Konsequenz der Europawahlniederlage einen personellen Wechsel.

Theresa May - Eine Bilanz des Scheiterns WDR 5 Mittagsecho 24.05.2019 03:45 Min. Verfügbar bis 23.05.2020 WDR 5

Sie wollte die neue Eiserne Lady werden. Doch der quälende Brexit kostete sie den Rückhalt in der eigenen Partei und auch in der EU machte sie eine unglückliche Figur. Nun tritt die britische Premierministerin Theresa May zurück.

Grundrente ist "unterm Strich gerecht" WDR 5 Mittagsecho 23.05.2019 05:14 Min. Verfügbar bis 22.05.2020 WDR 5

Der Gesetzentwurf von Hubert Heil (SPD) sieht vor, dass alle langjährigen Rentenbeitragszahler eine Grundrente bekommen. "Es ist mehr Gerechtigkeit für Leute, die gearbeitet haben und gering bezahlt wurden", sagt der Politologe Gero Neugebauer.

Das Grundgesetz hat sich "in hohem Maße bewährt" WDR 5 Mittagsecho 23.05.2019 04:31 Min. Verfügbar bis 22.05.2020 WDR 5

Vor 70 Jahren trat das Grundgesetz in Kraft. Ist es noch zeitgemäß? "Die Parameter, die Grund- und Menschenrechte formulieren sind überzeitlich gültig", sagt Historiker Magnus Brechtke. Es sei sinnvoll, dass es für Änderungen große Hürden gibt.

Pro und Contra - Ist der "Wahl-O-Mat" problematisch? WDR 5 Mittagsecho 21.05.2019 02:57 Min. Verfügbar bis 20.05.2020 WDR 5

Der "Wahl-O-Mat" ist nach einem Urteil abgeschaltet worden. Die erstmals zur EU-Wahl antretende Partei "Volt" sah sich durch den Vergleich von nur acht Parteien benachteiligt. Zu Recht, kommentiert Marcel Heberlein. Zu Unrecht, meint Christoph Prössl.

Infratest: "Wahl-O-Mat" bequem, aber nicht wahlentscheidend WDR 5 Mittagsecho 21.05.2019 07:06 Min. Verfügbar bis 20.05.2020 WDR 5

Wahlbeteiligung hänge nicht vom "Wahl-O-Mat" ab, sagt Reinhard Schlinkert, Infratest dimap-Chef. Zwar könne er die Klage der Partei "Volt" wegen Benachteiligung verstehen, jedoch sei möglich, sich auch anders Standpunkte aller Parteien anzuschauen.

Komplott-Gerüchte könnten FPÖ-Wähler bestärken WDR 5 Mittagsecho 20.05.2019 04:09 Min. Verfügbar bis 19.05.2020 WDR 5

FPÖ-Wähler könnten sich bei der EU-Wahl durch Verschwörungstheorien um Strache bestärkt fühlen, so Guntram Wolff vom Think Tank Bruegel. Gleichzeitig hofft er, dass das "inakzeptable" Verhalten Straches negativ auf die Rechtspopulisten abfärbt.

"Spiegel" zu Strache: "Wir sind keine Hilfsermittler" WDR 5 Mittagsecho 20.05.2019 04:50 Min. Verfügbar bis 19.05.2020 WDR 5

Der "Spiegel" werde keine weiteren Teile des Strache-Videos veröffentlichen, sagt "Spiegel"-Redakteur Wolf Wiedmann-Schmidt. "Wir haben uns auf die Passagen beschränkt, die von hohem öffentlichen Interesse sind."

Europawahl: "Niemand kann sagen, wo es hingehen wird" WDR 5 Mittagsecho 16.05.2019 05:29 Min. Verfügbar bis 15.05.2020 WDR 5

"Wir sind im Prozess der Evolution der Europäischen Union", sagt der Politologe Jürgen Neyer. Am Beispiel der Diskussion um die Spitzenkandidaten lasse sich beobachten, "wie sich das Verhältnis zwischen Staat und Bürger neu austariert".

Mindestlohn für Azubis: "Gute Bezahlung wichtiger denn je" WDR 5 Mittagsecho 15.05.2019 05:16 Min. Verfügbar bis 14.05.2020 WDR 5

Die Bundesregierung hat eine Art Mindestlohn für Azubis beschlossen. Holger Schwannecke vom Zentralverband des Deutschen Handwerks begrüßt das, äußerst aber auch Bedenken, dass sich manche Betriebe den Mindestlohn nicht leisten könnten.

"Junge Menschen den Extremisten entziehen" WDR 5 Mittagsecho 14.05.2019 04:14 Min. Verfügbar bis 13.05.2020 WDR 5

Aktuelle Fallzahlen zu politisch motivierter Kriminalität zeigen, dass viele junge Menschen von extremen Milieus angezogen werden. "Um das Problem zu lösen, muss man den Kontakt zu ihnen suchen", sagt Thomas Mücke vom Violence Prevention Network.

Klimaschutz: "Finanzströme umlenken" WDR 5 Mittagsecho 14.05.2019 06:22 Min. Verfügbar bis 13.05.2020 WDR 5

"Damit Deutschland seine Klimaziele künftig erreicht, muss die Politik klare Ansagen machen", sagt der Klimaforscher Hans-Otto Pörtner. In nicht-demokratischen Ländern sei die Hürde für mehr Klimaschutz nicht so hoch.

Iran: "USA wollen Regimewechsel" WDR 5 Mittagsecho 13.05.2019 06:57 Min. Verfügbar bis 12.05.2020 WDR 5

"Die USA haben den Druck auf den Iran massiv erhöht", sagt der Islamwissenschaftler Michael Lüders zum Iran-Konflikt: "Dadurch entsteht eine immense Kriegsgefahr für die gesamte Region". Auch Europa könne am Ende davon betroffen sein.

CO2-Steuer "als Signal für den Klimaschutz wichtig" WDR 5 Mittagsecho 10.05.2019 05:43 Min. Verfügbar bis 09.05.2020 WDR 5

Der Vorsitzende der Wirtschaftsweisen, Christoph Schmidt (RWI), befürwortet die Diskussion um eine CO2-Steuer. Wichtig sei der einheitliche Preis. Zudem müsse es sozialen Ausgleich für einkommensschwache Haushalte und internationales Bemühen geben.

Fachkräftemangel: "Vorteile für Einwanderer schaffen" WDR 5 Mittagsecho 09.05.2019 05:58 Min. Verfügbar bis 08.05.2020 WDR 5

Das neue Fachkräfte-Einwanderungsgesetz soll den Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland fördern. "Damit das gelingt, muss der Staat bürokratische Hürden abbauen und neue Anreize schaffen", sagt Achim Dercks, stellvertretender Geschäftsführer des DIHK.

Integration: "Engagement vor Ort extrem hilfreich" WDR 5 Mittagsecho 07.05.2019 04:37 Min. Verfügbar bis 06.05.2020 WDR 5

"Der Integrationsmotor läuft, aber wir haben auch noch viel vor uns", sagt Annette Widmann-Mauz (CDU), Integrationsbeauftragte des Bundes. Besonders wichtig seien Sprachkurse für Mütter und Orte für Begegnung und Austausch in den Kommunen.

Begrenzung des Rüstungsexports "zu wenig umgesetzt" WDR 5 Mittagsecho 29.04.2019 04:52 Min. Verfügbar bis 28.04.2020 WDR 5

"Aus meiner Sicht ist die Rüstungsexportpolitik der Bundesregierung nicht restriktiv", sagt Max Mutschler vom Bonner Zentrum für Rüstungskonversion. Es gebe zwar Verträge dazu - die Regierung nutze jedoch "alle möglichen Umwege".

Einzelhandel: "Innenstädte neu gestalten" WDR 5 Mittagsecho 24.04.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 23.04.2020 WDR 5

Der Einzelhandel verliert seine Kundschaft an den Online-Handel und die großen Ketten. Die Geschäfte und Städte hätten zu spät auf den Markt reagiert, sagt Handelsexperte Gerrit Heinemann. Es gibt aber einen Ausweg aus der Krise.

UN-Resolution: "Deutschland spielt Moralapostel" WDR 5 Mittagsecho 23.04.2019 06:36 Min. Verfügbar bis 22.04.2020 WDR 5

Im UN-Sicherheitsrat wird aktuell über den Schutz der Frauen vor sexualisierter Gewalt in Kriegsgebieten verhandelt. "Deutschland zahlt viel, beteiligt sich aber wenig", kritisiert Politologe Johannes Varwick das Engagement bei Friedensmissionen.

Pressefreiheit: Gewalt gegen Reporter größtes Problem WDR 5 Mittagsecho 18.04.2019 04:32 Min. Verfügbar bis 17.04.2020 WDR 5

Die Organisation Reporter ohne Grenzen hat das jährliche Ranking der weltweiten Pressefreiheit veröffentlicht. Deutschland hat sich demnach um zwei Plätze verbessert. Aber nur, weil sich andere Länder verschlechtert haben.