WDR 5 Mittagsecho

Lassen Sie sich gut informieren

WDR 5 Mittagsecho

Was ist Spannendes los in der Welt? Im Mittagsecho bieten wir Ihnen aktuell und schnell das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - in Interviews, Berichten und Reportagen. Wir blicken für Sie ins Land hinein und hinaus in die Welt.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Nebeneinkünfte: "Große Lücken bei der Offenlegung" WDR 5 Mittagsecho 22.04.2021 03:57 Min. Verfügbar bis 22.04.2022 WDR 5

Eine Gesetzesreform soll mehr Transparenz bei Nebeneinkünften von Abgeordneten schaffen. "Ein großes Problem, das nicht angegangen wurde, ist der Umgang mit Verstößen", sagt Clara Helming von abgeordnetenwatch.de. Zudem gebe es eine Gesetzeslücke.


Infektionsschutzgesetz: "Für echte Notbremse zu wenig" WDR 5 Mittagsecho 21.04.2021 02:10 Min. Verfügbar bis 21.04.2022 WDR 5

Die Änderungen am Infektionsschutzgesetz seien weitgehend Appelle an die Eigenverantwortung, meint Antje Sieb in ihrem Kommentar. Immerhin schreibe das Gesetz erstmals einheitliche Grenzwerte fest.


Junge Union NRW "dezidiert für Armin Laschet" WDR 5 Mittagsecho 20.04.2021 05:08 Min. Verfügbar bis 20.04.2022 WDR 5

Einige Verbände der Jungen Union haben sich für Markus Söder als Kanzlerkandidat ausgesprochen. Gegenspruch sei ganz normal, sagt Julia Dinn, Vorstand des Landesverbandes NRW. Sie sei "absolut sicher, dass Armin Laschet die beste Wahl ist".


Baerbock-Kandidatur: "Sehr erstaunliche Entwicklung" WDR 5 Mittagsecho 19.04.2021 05:40 Min. Verfügbar bis 19.04.2022 WDR 5

Im Gegensatz zur Union, die wegen des Streits um die Kanzlerkandidatur Schlagzeilen macht, haben die Grünen sehr einmütig Annalena Baerbock nominiert. Hubert Kleinert, Grüner der ersten Stunde, attestiert seiner Partei eine "enorme Professionalität".


Städtetag: "Wir brauchen klare Signale vom Staat" WDR 5 Mittagsecho 16.04.2021 04:51 Min. Verfügbar bis 16.04.2022 WDR 5

Pit Clausen, Präsident des Städetags NRW, begrüßt die bundeseinheitliche Notbremsenregelung als eine "gute Offensive". Es brauche Orientierung durch eine klare Rechtsgrundlage. Diese schaffe durch eine "Wenn-Dann"-Situation Sicherheit.


Corona-Schulden: "Von Schwarzer Null verabschieden" WDR 5 Mittagsecho 15.04.2021 04:28 Min. Verfügbar bis 15.04.2022 WDR 5

Die Bundesregierung will den Haushalt nachträglich aufstocken und damit auch neue Schulden aufnehmen. "Absolut richtig", sagt Ökonom Jens Südekum. Die Herausforderung werde sein, in den Folgejahren zu einem ausgeglichenen Haushalt zurückzukommen.


Lerndefizite: "Es müssen Angebote gemacht werden" WDR 5 Mittagsecho 14.04.2021 04:18 Min. Verfügbar bis 14.04.2022 WDR 5

Die Pandemie verschärft Bildungsungleichheit, so ein zentrales Ergebnis des OECD-Berichts. Die Defizite seien aufholbar, sagt Bildungsexperte Olaf Köller. Dafür solle man Lehramtstudierende und pensionierte Lehrkräfte einbinden.


Staatsrechtler sieht Bundeslockdown kritisch WDR 5 Mittagsecho 13.04.2021 06:01 Min. Verfügbar bis 13.04.2022 WDR 5

Der Bund will sich mit Änderungen am Infektionsschutzgesetz mehr Befugnisse geben. Staatsrechtler Uwe Volkmann hat bei der "derzeitigen Regelung erhebliche Zweifel, ob das der richtige Weg ist". Rechtsschutz gegen die Maßnahmen würde schwierig.


"Covax-Initiative ist gewaltiger Schritt nach vorn" WDR 5 Mittagsecho 09.04.2021 03:46 Min. Verfügbar bis 09.04.2022 WDR 5

Die internationale Covax-Initiative will eine faire weltweite Verteilung von Corona-Impfstoffen erreichen. "Das globale Ungleichgewicht ist enorm", sagt Wissenschaftsjournalist Volkart Wildermuth. Fehlende Impfstoffe seien weiter das größte Problem.


BaFin: "Am eigenen Bürokratismus erstickt" WDR 5 Mittagsecho 08.04.2021 02:54 Min. Verfügbar bis 08.04.2022 WDR 5

Nach dem Wirecard-Skandal ist nun ein neues Gesetz zur Kontrolle der Finanzmärkte in Arbeit. "Dieses Gesetz ist vor allem ein Feigenblatt für die BaFin und den verantwortlichen Minister", sagt Bankenexperte Hans-Peter Burghof.


EU-Besuch in der Türkei: "Verrat der eigenen Werte" WDR 5 Mittagsecho 06.04.2021 05:00 Min. Verfügbar bis 06.04.2022 WDR 5

Die EU-Spitzen sind nach Ankara gereist, um sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zu treffen. Lieber sollten sie aber die in der Türkei in Haft sitzenden Demokraten besuchen, sagt Sevim Dagdelen von der Linkspartei.


Prinzip Bruderhahn: "Als Übergangslösung gut" WDR 5 Mittagsecho 01.04.2021 06:12 Min. Verfügbar bis 01.04.2022 WDR 5

Die Bruderhahnaufzucht sollte das Kükentöten beenden. "Die Bruderhähne sind ein guter Übergang zu einer weniger ausbeuterischen Produktion", sagt Journalistin und Autorin Tanja Busse. Ziel sollte jedoch die Zucht einer "Zweinutzungsrasse" sein.


K-Frage: "Image der CDU hat Schaden genommen" WDR 5 Mittagsecho 30.03.2021 05:01 Min. Verfügbar bis 30.03.2022 WDR 5

Die Regierungserfahrung von Angela Merkel habe der CDU bei den vergangenen Bundestagswahlen geholfen, sagt Politologe Stefan Marschall. Jetzt müsse die Partei klar machen, wofür sie steht. Der Druck, einen Kanzlerkandidaten zu benennen, sei groß.


Modell Tübingen: "Kostet wahnsinnig viel Energie" WDR 5 Mittagsecho 29.03.2021 05:19 Min. Verfügbar bis 29.03.2022 WDR 5

In Tübingen kann man mit negativem Testergebnis Läden und Gastronomie besuchen. "Oberstes Ziel ist nicht, Spaß zu haben", sagt die Pandemie-Beauftragte der Stadt Dr. Lisa Federle. "Ziel ist, Positive herauszufiltern und so die Infektionszahlen zu drücken."


Lobbyregister: "Es wird weitere Schritte geben müssen" WDR 5 Mittagsecho 25.03.2021 04:36 Min. Verfügbar bis 25.03.2022 WDR 5

Das aktuell diskutierte Lobbyregister soll mehr Transparenz in der Politik schaffen. "Das hat lange gedauert und ist auch noch nicht ausreichend", sagt Patrick Sensburg (CDU). "Wir dürfen den Faden der Handlung jetzt nicht abreißen lassen."


"Freiwilligendienste attraktiver gestalten" WDR 5 Mittagsecho 24.03.2021 03:04 Min. Verfügbar bis 24.03.2022 WDR 5

Vor zehn Jahren wurden Wehrpflicht und Zivildienst ausgesetzt. An ihre Stelle trat der Freiwilligendienst. Daniel Moddelmog vom Internationalen Bund (IB) lobt das Engagement der jungen Menschen und sagt: "Es gibt keinen Grund für eine Dienstpflicht."


Dienstpflicht: "Dem Land etwas zurückgeben" WDR 5 Mittagsecho 24.03.2021 03:58 Min. Verfügbar bis 24.03.2022 WDR 5

Die CDU wirbt für ein verpflichtendes "Deutschlandjahr", um Wehrdienst und Zivildienst über eine Dienstpflicht wieder einzuführen: "Ich glaube, es ist gut, wenn man einmal im Leben etwas für dieses Land tut", sagt Unions-Politiker Marian Wendt.


"Corona-Beschluss ist weder Fisch noch Fleisch" WDR 5 Mittagsecho 23.03.2021 04:07 Min. Verfügbar bis 23.03.2022 WDR 5

Der jüngste Beschluss der Corona-Konferenz löst Unzufriedenheit aus. "Die Kommunikation geht an der Gefühlswelt vieler Menschen vorbei", sagt Kommunikationsexperte Johannes Hillje: "Sie wünschen sich keine Ruhepause, sondern eine Perspektive."


Epidemiologe: "Impfreihenfolge hat sich bewährt" WDR 5 Mittagsecho 19.03.2021 04:24 Min. Verfügbar bis 19.03.2022 WDR 5

Timo Ulrichs, Epidemiologe an der Akkon Hochschule für Humanwissenschaften in Berlin, plädiert dafür, die Priorisierung bei der Impfreihenfolge beizubehalten. Die Todeszahlen bei den Über-80-Jährigen sänken bereits: "Das kann man jetzt schon sehen."


Erzbistum Köln: "Institutionelle Aufarbeitung muss folgen" WDR 5 Mittagsecho 18.03.2021 05:41 Min. Verfügbar bis 18.03.2022 WDR 5

Das Erzbistum Köln hat das neue Gutachten zu sexuellem Missbrauch vorgestellt. Karl Haucke, ehemaliges Mitglied des Betroffenenbeirats, bemängelt, dass die moralische Seite überhaupt nicht thematisiert wurde. Für ihn sei das Empathielosigkeit.


Intensivmediziner: "Vertrauen in Impfungen schaffen" WDR 5 Mittagsecho 17.03.2021 06:16 Min. Verfügbar bis 17.03.2022 WDR 5

Die Entscheidung, Astrazeneca-Impfungen vorläufig zu stoppen, ist für Intensivmediziner Uwe Janssens nachvollziehbar: "Das konnte Herr Minister Spahn nicht anders entscheiden." Unabhängig davon sei die Kommunikation "schwierig gelaufen".


ADFC-Fahrradklima-Test: Ergebnisse für NRW WDR 5 Mittagsecho 16.03.2021 03:26 Min. Verfügbar bis 16.03.2022 WDR 5

Beim ADFC-Fahrradklima-Test schneiden besonders große NRW-Städte ziemlich schlecht ab, berichtet WDR-Landeskorrespondent Stefan Lauscher. Doch im ersten NRW-Fahrradgesetz fehlen konkrete Forderungen und Ziele, die daran etwas ändern könnten.


AstraZeneca: Pro und Contra zum Impfstopp WDR 5 Mittagsecho 16.03.2021 02:52 Min. Verfügbar bis 16.03.2022 WDR 5

Der vorläufige Impfstopp mit AstraZeneca sei eine richtige Entscheidung, kommentiert Martin Ganslmeier aus dem ARD-Hauptstadtstudio. Nein, findet hingegen Kai Küstner: "Man hätte einfach weiterimpfen können."


"Man traut den Grünen das Kanzleramt noch nicht zu" WDR 5 Mittagsecho 15.03.2021 04:58 Min. Verfügbar bis 15.03.2022 WDR 5

Die Landtagswahl in Baden-Württemberg konnten die Grünen gewinnen. Und auf Bundesebene? "Die Grünen werden klassischerweise als entscheidende Koalitionspartei wahrgenommen", sagt Politologe Albrecht von Lucke. Ihr Problem sei die Kanzlerkandidatur.


Landtagswahlen: "Glück im Unglück für die CDU" WDR 5 Mittagsecho 12.03.2021 04:06 Min. Verfügbar bis 12.03.2022 WDR 5

Die CDU blickt mit Sorge auf die Wahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Trotz Maskenaffäre könne die CDU aufgrund der hohen Zahl an Briefwählern allerdings glimpflich davonkommen, sagt der Politologe Marc Debus.


Energiewende: "Nicht in Stromleitungsdebatten verheddern" WDR 5 Mittagsecho 11.03.2021 05:05 Min. Verfügbar bis 11.03.2022 WDR 5

Auf die Fukushima-Katastrophe folgte in Deutschland der Atomausstieg. Und die Klimaziele? "Es war richtig, den Atomausstieg so schnell umzusetzen - aber man hat es versäumt, die Energiewende als Ganzes umzusetzen", sagt Energieökonomin Claudia Kemfert.


Corona-Impfung: "Viel mehr Vertrauen in Hausärzte" WDR 5 Mittagsecho 10.03.2021 04:18 Min. Verfügbar bis 10.03.2022 WDR 5

Die Impfreihenfolge ist ein großer Diskussionspunkt bei der Corona-Impfung durch Hausärzt*innen. "Wir brauchen eine neue Flexibilität, ohne deswegen die grundsätzliche Reihenfolge in Frage zu stellen", sagt Sozialethiker Peter Dabrock.


Tourismus: Warum Kreuzfahrten so klimaschädlich sind WDR 5 Mittagsecho 09.03.2021 03:38 Min. Verfügbar bis 09.03.2022 WDR 5

Auch der Tourismus schadet dem Klima. "Nachhaltig wäre es, wenn jeder Mensch auf der Erde nicht mehr als zwei Tonnen CO2 ausstößt – pro Jahr. Eine Kreuzfahrt erledigt das in einer einzigen Woche", sagt WDR-Wissenschaftsredakteur Detlef Reepen.


Weltfrauentag: "Gewalt gegen Frauen bekämpfen" WDR 5 Mittagsecho 08.03.2021 04:11 Min. Verfügbar bis 08.03.2022 WDR 5

Frauen in systemrelevanten Berufen wie im Gesundheitswesen würden dramatisch schlecht bezahlt, sagt Monika Hauser, Gynäkologin und Vorstandsvorsitzende von medica mondiale. Auch der weltweite Anstieg von Armut und Gewalt sei besorgniserregend.


China: "Mit Dialog nicht viel zu erreichen" WDR 5 Mittagsecho 05.03.2021 04:44 Min. Verfügbar bis 05.03.2022 WDR 5

Wegen andauernder Menschenrechtsverletzungen steht China immer wieder in der Kritik. Dialoge allein reichten nicht, sagt Dirk Pleiter, China-Experte der Menschenrechtsorganisation Amnesty International: "Hier bedarf es auch des politischen Drucks."


Prantl: "Gebt uns die Grundrechte zurück!" WDR 5 Mittagsecho 04.03.2021 02:29 Min. Verfügbar bis 04.03.2022 WDR 5

Bei den Änderungen der Corona-Regeln wird von "Lockerungen" gesprochen - das sei befremdlich, kommentiert Autor und Jurist Heribert Prantl. "Es geht darum, dass die Grundrechte wieder zu ihrem Recht kommen."


Corona-Maßnahmen: Pro und Contra Lockerungen WDR 5 Mittagsecho 03.03.2021 04:07 Min. Verfügbar bis 03.03.2022 WDR 5

Die Rufe nach einer Lockerung der Corona-Maßnahmen werden lauter. Zurecht, findet Lothar Lenz: Vieles sei anders als im März 2020. Auf keinen Fall, hält Christina Sartori dagegen. Es sei vielmehr Zeit für eine Verschärfung der Corona-Maßnahmen.


Schnelltests: "Fehlende Weitsicht der Bundesregierung" WDR 5 Mittagsecho 03.03.2021 03:01 Min. Verfügbar bis 03.03.2022 WDR 5

Um die nächsten Lockerungsschritte stärker abzusichern, sollen deutlich mehr Schnelltests durchgeführt werden. Das werde auch Zeit, sagt FDP-Gesundheitspolitiker Andrew Ullmann: "Wir warten und diskutieren zu lange, statt zu machen."


Autonomes Fahren: "Gefahr für Verkehrswende" WDR 5 Mittagsecho 02.03.2021 05:08 Min. Verfügbar bis 02.03.2022 WDR 5

Selbstfahrende Autos sind bequem, fördern aber weiter den Individualverkehr, so Thorsten Koska vom Wuppertal Institut. Ein Vorteil von autonomem Fahren wäre dagegen, dass der öffentliche Verkehr auch in den letzten Winkel des Landes gebracht werden könnte.


Handel setzt darauf, "dass die Öffnung jetzt kommt" WDR 5 Mittagsecho 01.03.2021 02:13 Min. Verfügbar bis 01.03.2022 WDR 5

Das Einkaufen in einem Textilgeschäft sei nicht unsicherer als der Friseurbesuch, sagt Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer beim Handelsverband Deutschland. Dafür, dass Friseursalons öffnen, aber der Handel nicht, gebe es keine sachliche Grundlage.


Friseursalons öffnen: "Schwäche der Corona-Politik" WDR 5 Mittagsecho 01.03.2021 01:58 Min. Verfügbar bis 01.03.2022 WDR 5

Es sei nachvollziehbar, dass die Öffnung von Friseursalons viele Menschen glücklich macht, kommentiert Sebastian Moritz. Trotzdem sei sie falsch. Denn die Entscheidung sei willkürlich und führe dazu, dass die Akzeptanz der Maßnahmen weiter sinkt.


Politologe: "Unrealistisch, dass Linkspartei regiert" WDR 5 Mittagsecho 26.02.2021 04:28 Min. Verfügbar bis 26.02.2022 WDR 5

Die Linkspartei stellt sich mit einem neuen Führungsduo auf Bundesebene neu auf. Regieren wolle die Partei aber nicht, sagt Politologe Albrecht von Lucke. Die klare Richtung der Linken sei die Opposition. Zudem gebe es Konflikte innerhalb der Partei.


Kontaktverfolgung: "Vernetzung muss besser werden" WDR 5 Mittagsecho 25.02.2021 05:21 Min. Verfügbar bis 25.02.2022 WDR 5

Laut einer WDR-Umfrage klappt die Kontaktverfolgung der NRW-Gesundheitsämter nicht immer. Das liege oft daran, dass die Corona-Infizierten keine Auskünfte über ihre Infektionsorte geben können, sagt NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU).


"Bäume haben nach wie vor ein großes Problem" WDR 5 Mittagsecho 24.02.2021 03:54 Min. Verfügbar bis 24.02.2022 WDR 5

Nach drei Trockenjahren sei durch Regen und Schnee immer noch nicht genug Wasser in den Waldboden eingedrungen, sagt Anna-Maria Hille, Leiterin des Forstbetriebsbezirks Möhnesee. Neben Trockenheit sei auch der Borkenkäfer weiterhin ein Problem.


"Mietpreisbremse ist Pflaster auf sehr großer Wunde" WDR 5 Mittagsecho 23.02.2021 03:33 Min. Verfügbar bis 23.02.2022 WDR 5

Besonders im städtischen Raum ist der Wohnraum knapp. Wir bauen noch nicht genug, sagt Volkswirt Pekka Sagner. Eine Mietpreisbremse sei keine langfristige Lösung, könne aber die notwendige Atempause schaffen, um den Wohnungsbau zu forcieren.


Wechselunterricht: "Zumindest ein Anfang" WDR 5 Mittagsecho 22.02.2021 04:15 Min. Verfügbar bis 22.02.2022 WDR 5

Mit der Wiederöffnung der Schulen wird auch wieder auf Hygienekonzepte geschaut. "Jede Schule muss das selbst regeln, jede Schule ist anders", sagt Andrea Heck, Vorsitzende des Elternvereins in NRW. Eine Impfung des Personals befürworte sie.


Schulöffnungen: Schulpsychologe erwartet Verunsicherung WDR 5 Mittagsecho 22.02.2021 03:50 Min. Verfügbar bis 22.02.2022 WDR 5

Schulen in NRW nehmen den Präsenzunterricht wieder auf. "Ich bin sehr froh, dass es jetzt wieder losgeht", sagt Uwe Sonneborn, Mitglied im Landesverband Schulpsychologie. Verunsicherung durch die neue Situation treffe die Eltern stärker als ihre Kinder.


Hanau: "Opfer stellvertretend für Gesellschaft" WDR 5 Mittagsecho 19.02.2021 03:37 Min. Verfügbar bis 19.02.2022 WDR 5

Edgar Franke (SPD) ist Opferbeauftragter der Bundesregierung. Für viele der Angehörigen der Opfer in Hanau sei die Aufklärung bedeutsamer gewesen als die finanziellen Hilfen. Der Staat habe eine besondere Verantwortung der transparenten Kommunikation.


NATO in Afghanistan: "Weit entfernt von Stabilität" WDR 5 Mittagsecho 18.02.2021 01:44 Min. Verfügbar bis 18.02.2022 WDR 5 Von Matthias Reiche

Die NATO-Verteidigungsminister*innen beraten über eine Verlängerung des Afghanistan-Mandats. "Das militärische und zivile Engagement hat zwar Vorteile gebracht, aber für niemanden mehr Sicherheit", kommentiert Brüssel-Korrespondent Matthias Reiche.


Aschermittwoch 2021: "Auftakt zum digitalen Wahlkampf" WDR 5 Mittagsecho 17.02.2021 04:24 Min. Verfügbar bis 17.02.2022 WDR 5

Der übliche Politische Aschermittwoch fand dieses Jahr überall digital statt. "Für mich ist das der Auftakt zum digital geführten Wahlkampf", sagt Politologe Gero Neugebauer. Inhaltlich seien die Reden sehr auf die Zukunft ausgerichtet gewesen.


"Gräben zwischen Profisport und Breitensport" WDR 5 Mittagsecho 16.02.2021 05:20 Min. Verfügbar bis 16.02.2022 WDR 5

Während Freizeitsport im Verein verboten ist, finden Profifußballspiele statt. "Das Geld sucht sich scheinbar seinen Weg", sagt Mahmut Özdemir, sportpolitischer Sprecher der SPD im Bundestag. Er fordert den Schulterschluss zwischen Profi- und Breitensport.


Profisport in der Pandemie: Erst das Fressen, dann die Moral WDR 5 Mittagsecho 16.02.2021 01:55 Min. Verfügbar bis 16.02.2022 WDR 5

Nach dem ersten Lockdown versprach der Fußball in Deutschland "Demut und Dankbarkeit". "Ein Versprechen ebenso leer wie die Stadien selbst", kommentiert Burkhard Hupe, dessen Kinder keinen Sport machen dürfen, während die Profis herumreisen.


"Einigkeit ist keine Schwäche des Förderalismus" WDR 5 Mittagsecho 12.02.2021 01:40 Min. Verfügbar bis 12.02.2022 WDR 5

In normalen Zeiten sei es eine Stärke des Förderalismus, Kompromisse zu finden und auch Ungleiches ungleich zu behandeln, kommentiert Bettina Altenkamp. Doch eine Pandemie sei keine normale Zeit. In Zeiten der Krise erwarteten die Menschen Einigkeit.


Politologe: "Das föderale System hat sich bewährt" WDR 5 Mittagsecho 12.02.2021 04:07 Min. Verfügbar bis 12.02.2022 WDR 5

In Pandemie-Zeiten wäre mehr Einheitlichkeit zwischen den Ländern wünschenswert gewesen, sagt Politikwissenschaftler Frank Decker. Generell sei der Föderalismus aber sinnvoll. Verbesserungsbedarf gebe es etwa in der Finanzverwaltung.


Schulstart: "Sicherer Unterricht für alle unmöglich" WDR 5 Mittagsecho 11.02.2021 03:20 Min. Verfügbar bis 11.02.2022 WDR 5

Die Schulen in NRW sollen schrittweise wieder öffnen. Um die Schulen komplett wieder zu öffnen, fehle die passende Infrastruktur, sagt Johanna Börger von der Landesschüler*innenvertretung. "Das ist ein Versäumnis von Jahren", sagt sie.