WDR 5 Mittagsecho

Lassen Sie sich gut informieren

WDR 5 Mittagsecho

Was ist Spannendes los in der Welt? Im Mittagsecho bieten wir Ihnen aktuell und schnell das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - in Interviews, Berichten und Reportagen. Wir blicken für Sie ins Land hinein und hinaus in die Welt.  Unser "Blickpunkt" beleuchtet das Topthema des Tages von drei Seiten - aktuell, analytisch und hintergründig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

EU-Wiederaufbauprogramm: "Keine Zeit mehr verlieren" WDR 5 Mittagsecho 27.05.2020 05:59 Min. Verfügbar bis 27.05.2021 WDR 5

Daniel Caspary, CDU-Politiker im EU-Parlament, ist "ganz angetan" vom EU-Wiederaufbauprogramm. Das Geld müsse jedoch so eingesetzt werden, dass es zu "Wachstum, Arbeitsplätzen und Strukturwandel" führt, sagt er.

Diversity: "Mit Monokultur kann man keine Krisen bewältigen" WDR 5 Mittagsecho 26.05.2020 04:33 Min. Verfügbar bis 26.05.2021 WDR 5

Vor acht Jahren wurde der Diversity-Tag eingeführt. Eine gute Idee, sagt Andrea Bührmann, Direktorin des Instituts für Diversitätsforschung, Uni Göttingen. "Immer mehr Menschen wird deutlich, dass Diversität wichtig ist und auch mit ihnen zu tun hat."

"Die Zeit, Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen, ist jetzt" WDR 5 Mittagsecho 25.05.2020 04:51 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 WDR 5

Das Deutsche Kinderhilfswerk hat den Kinderreport 2020 veröffentlicht. "Wir befragen Kinder und Jugendliche viel zu selten", sagt Christian Schneider, Geschäftsführer UNICEF Deutschland. "Wir müssen mehr Partizipationsmöglichkeiten schaffen."

BGH-Urteil im VW-Dieselskandal WDR 5 Mittagsecho 25.05.2020 13:46 Min. Verfügbar bis 25.05.2021 WDR 5

Zehntausende Besitzer von VW-Dieselautos können im Skandal um manipulierte Abgaswerte mit Schadenersatz rechnen.

"Ganz glänzende Zeiten für Söder schon wieder vorbei" WDR 5 Mittagsecho 22.05.2020 05:11 Min. Verfügbar bis 22.05.2021 WDR 5

CSU-Chef Markus Söder hat in einer Umfrage in Bayern massive Zustimmung erlangt. "Dieser Wert wird keinen Bestand haben", sagt Roman Deininger von der Süddeutschen Zeitung. "Das Öffnen der Gesellschaft wird schwieriger als das Herunterfahren."

Klimacheck für Corona-Konjunkturpläne? WDR 5 Mittagsecho 20.05.2020 02:13 Min. Verfügbar bis 20.05.2021 WDR 5

Das Umweltbundesamt fordert, man dürfe den Umweltschutz bei allen Corona-Konjunkturplänen nicht vergessen. Dirk Messner, Präsident des Umweltbundesamtes, bezeichnet die Weichenstellungen der Bundesregierung als Sprungbrett. Autorin: Angela Ulrich

Fleischindustrie: "Endlich bessere Regulierung" WDR 5 Mittagsecho 20.05.2020 03:51 Min. Verfügbar bis 20.05.2021 WDR 5

Das Bundeskabinett hat Neuregelungen für die Fleischindustrie beschlossen. Umstrittenen Werkverträge werden verboten. "Das ist eine sichere Hilfe", sagt Anja Piel, DGB-Vorstandsmitglied. Es gebe nun eine bessere Grundlage für mehr Arbeits- und Gesundheitsschutz.

BND-Gesetz gekippt: "Pressefreiheit ist ein Menschenrecht" WDR 5 Mittagsecho 19.05.2020 04:19 Min. Verfügbar bis 19.05.2021 WDR 5

Das Bundesverfassungsgericht hat das BND-Gesetz für verfassungswidrig erklärt. "Das Urteil ist ein Sieg für Pressefreiheit", sagt Frank Überall, Vorsitzender des Deutschen Journalistenverbands. "Investigativer Journalismus muss ein geschützter Bereich sein."

Fleischindustrie "verbindlich kontrollieren" WDR 5 Mittagsecho 18.05.2020 03:37 Min. Verfügbar bis 18.05.2021 WDR 5

Arbeitsminister Heil (SPD) hat Vorschläge für strengeren Gesundheitsschutz in der Fleischindustrie gemacht. "Es muss endlich klar sein, welche Regelungen verbindlich gelten", sagt Susanne Ferschl, stellvertretende Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag.

"Aktuelles Modell der Grundrente geht am Ziel vorbei" WDR 5 Mittagsecho 15.05.2020 03:58 Min. Verfügbar bis 15.05.2021 WDR 5

Das aktuell diskutierte Konzept für die Grundrente "passt hinten und vorne nicht zusammen", sagt Johannes Vogel, Rentenexperte der FDP. Es schaffe neue Ungerechtigkeiten. Auch die Finanzierung sei nicht geklärt.

Corona-Auswirkungen auf Städte: "Brauchen Rettungsschirm" WDR 5 Mittagsecho 14.05.2020 03:44 Min. Verfügbar bis 14.05.2021 WDR 5

Die Folgen der Corona-Krise für Städte sind nur begrenzt kalkulierbar. Damit Kommunen weiter funktionieren können, bräuchte es Geld von Bund und Ländern, sagt Helmut Dedy, Deutscher Städtetag. "Wir müssen handlungsfähig sein und investieren können."

Grenzöffnungen: "Eine große Erleichterung" WDR 5 Mittagsecho 13.05.2020 04:19 Min. Verfügbar bis 13.05.2021 WDR 5

Das Bundeskabinett hat mögliche Grenzöffnungen diskutiert. Bei entsprechender Infektionslage stehe dem nichts entgegen, sagt Ute Vogt, Innenpolitische Sprecherin der SPD im Bundestag. "Das heißt allerdings nicht, dass wir nicht vorsichtig sein müssen."

Demonstrationen: "Genau hinschauen und differenzieren" WDR 5 Mittagsecho 11.05.2020 04:26 Min. Verfügbar bis 11.05.2021 WDR 5

In Berlin haben mehr als 1.000 Menschen gegen die Corona-Maßnahmen protestiert. Unter den Demonstranten befanden sich jedoch auch Extremisten. "Protest finde ich okay. Gegen die Grundordnung generell? Nicht okay", sagt WDR Korrespondent Alfred Schmit.

Politologe: "Markus Söder ist ein Krisengewinner" WDR 5 Mittagsecho 08.05.2020 05:01 Min. Verfügbar bis 08.05.2021 WDR 5

Im Deutschlandtrend erhält Markus Söder (CSU) große Zustimmung - der nächste Kanzlerkandidat? "Söder ist ein Kommunikationstalent", sagt Politikwissenschaftler Hans Vorländer. "Er weiß sehr bewusst zu inszenieren, dass er die Zügel in der Hand hat."

Klagen gegen Einschränkungen: "Fälle, die unter die Haut gehen" WDR 5 Mittagsecho 08.05.2020 05:12 Min. Verfügbar bis 08.05.2021 WDR 5

Die Gerichte entscheiden zurzeit in Eilverfahren viele Klagen gegen die Corona-Beschränkungen. "Sie müssen immer gucken, wie stark die Gefährdung des Lebens wirklich ist", sagt der Richter Martin Hollands. "Auch hier sind Abwägungen vorzunehmen."

"Lockerungen sind ein Wendepunkt" WDR 5 Mittagsecho 07.05.2020 06:47 Min. Verfügbar bis 07.05.2021 WDR 5

Bund und Länder haben sich auf weitere Lockerungen der Corona-Maßnahmen geeinigt. Das sei in Krisenzeiten auch ohne Zustimmung der Parlamente legitim, sagt Historiker Paul Nolte von der FU Berlin. Aber: "Krisenmechanismen dürfen sich nicht verstetigen."

Neue Studie: Mehr Gewalt gegen Journalist*innen WDR 5 Mittagsecho 06.05.2020 03:36 Min. Verfügbar bis 06.05.2021 WDR 5 Von Jörn Haarmann

Sechs von zehn Medienschaffenden geben an, in den vergangenen zwölf Monaten angegriffen worden zu sein. So lautet ein Ergebnis der aktuellen Studie des Instituts für Gewaltforschung der Uni Bielefeld. Die Gewalt habe zugenommen, berichtet Jörn Haarmann.

Das Durcheinander mit der Schulöffnung WDR 5 Mittagsecho 06.05.2020 05:52 Min. Verfügbar bis 06.05.2021 WDR 5

Der Schulstart während der Corona-Krise zeigt, wie zerpflückt das föderale Schulsystem in Deutschland ist. WDR-Bildungsexperte Armin Himmelrath über das Durcheinander der Schulöffnung, auch außerhalb von NRW.

Bundesliga: Zurück in den Alltag? WDR 5 Mittagsecho 05.05.2020 03:32 Min. Verfügbar bis 05.05.2021 WDR 5

Auch für den Spielbetrieb der Bundesliga sind Lockerungen der Corona-Regeln im Gespräch. Nun zeigt ein Handyvideo von Hertha BSC-Spieler Salomon Kalou, wie Spieler gegen die Hygieneregeln verstoßen. Mara Thellmann über die Konsequenzen.

Loveparade: "Das Geschehen muss aufgearbeitet werden" WDR 5 Mittagsecho 04.05.2020 04:29 Min. Verfügbar bis 04.05.2021 WDR 5

Der Strafprozess zum Loveparade-Unglück wurde eingestellt. Verwaltungswissenschaftler Wolfgang Seibel fordert eine Sonderkommission, die das Verhalten der Behörden untersucht. "Dieser absolut skandalöse Vorgang muss nach wie vor aufgeklärt werden."

Parlamentarische Arbeit in Corona-Zeiten "muss anders gehen" WDR 5 Mittagsecho 30.04.2020 05:39 Min. Verfügbar bis 30.04.2021 WDR 5

Die Parlamente seien bei wesentlichen Entscheidungen unbeteiligt, kritisiert Stefan Birkner, Fraktionsvorsitzender der FDP Niedersachsen. "Wichtig ist, dass wir rauskommen aus dieser Art und Weise, wie im Moment regiert wird. Nämlich per Rechtsverordnung."

Gastronomie: "Die wirtschaftlichen Sorgen sind hoch" WDR 5 Mittagsecho 30.04.2020 05:43 Min. Verfügbar bis 30.04.2021 WDR 5

Seit Mitte März herrscht Stillstand in großen Teilen der Gastronomie. Für eine Wiederöffnung sind Schutzkonzepte nötig. "Die Menschen müssen Vertrauen haben, dass sie nicht krank werden", sagt Guido Zeitler, Vorsitzender der Gastro-Gewerkschaft NGG.

Reguläre Kinderbetreuung: "Es wird noch Monate dauern" WDR 5 Mittagsecho 29.04.2020 04:07 Min. Verfügbar bis 29.04.2021 WDR 5

Die Bundesregierung plant eine stufenweise Wiederöffnung der Kitas. Sabine Zimmermann (Linke), Vorsitzende des Familienausschusses des Bundestags, sagt jedoch, man solle sich nichts vormachen. "Wir werden noch nicht zu einem Regelbetrieb übergehen können."

Neue Verkehrsordnung: "Eine Frage der Verhältnismäßigkeit" WDR 5 Mittagsecho 28.04.2020 05:24 Min. Verfügbar bis 28.04.2021 WDR 5

Die neue Verkehrsordnung zielt besonders auf den Schutz von Radfahrenden und Passanten ab. Einige Punkte seien sinnvoll, sagt Oliver Luksic, Verkehrsexperte der FDP. Es gebe jedoch "einige Bußgelderhöhungen, die unverhältnismäßig hoch sind".

Hygiene-Experte: "Die Maske ist nicht der Stein der Weisen" WDR 5 Mittagsecho 27.04.2020 04:23 Min. Verfügbar bis 27.04.2021 WDR 5

Hygieneexperte: „Die Maske ist nicht der Stein der Weisen“ Deutschlandweit gilt nun eine Maskenpflicht beim Einkauf und in Bus und Bahn. "Sie ist ein Puzzlestein im großen Puzzle, diese Pandemie zu bekämpfen - aber nicht der Puzzlestein, der uns sicher macht", sagt Hygiene-Experte Georg-Christian Zinn.

Fridays for Future protestiert im Netz WDR 5 Mittagsecho 24.04.2020 04:56 Min. Verfügbar bis 24.04.2021 WDR 5

Während der Coronakrise müssten nun auch Schlüsselbranchen für eine klimaneutrale Welt gestärkt werden, sagt Sebastian Grieme von Fridays for Future. Die Klima-Aktivisten haben einen virtuellen Streik organisiert.

"Totes Holz ist wertvoller Rohstoff für den Wald" WDR 5 Mittagsecho 24.04.2020 04:37 Min. Verfügbar bis 24.04.2021 WDR 5

Kurzfristig gehe es bei der Waldrettung darum, Wälder so umzubauen, dass sie resilienter werden, sagt Naturschutzforscher Pierre Ibisch. Aber der Umbau berge durch Kahlschlagung auch das Risiko, eine schwierige Situation noch zu verschlechtern.

Wälder retten durch Umbau WDR 5 Mittagsecho 24.04.2020 03:32 Min. Verfügbar bis 24.04.2021 WDR 5

Zum dritten Mal in Folge droht uns ein trockener Sommer. Um die Wälder hierzulande zu retten und sie klimastabiler zu gestalten, bauen Förster diese nun um: Also alte Baumsorten raus, neue rein. Arndt Möller berichtet.

Merkel, die Krisen-Kanzlerin? WDR 5 Mittagsecho 22.04.2020 05:40 Min. Verfügbar bis 22.04.2021 WDR 5

Vor Corona verhielt sich die Kanzlerin auffällig ruhig. Doch seit der Krise zeige sie wieder ihre Bereitschaft, in schwierigen Situationen das Land zu führen, sagt Uwe Jun, Parteienforscher an der Uni Trier. Sie setze auf eine evidenzbasierte Politik.

Queen wird 94: "Großer Einfluss ohne politische Macht" WDR 5 Mittagsecho 21.04.2020 04:24 Min. Verfügbar bis 21.04.2021 WDR 5

Königin Elizabeth II. wird 94 Jahre alt. Kaum jemand hat Großbritannien ohne sie erlebt. Sie spielt in der Corona-Zeit eine wichtige Rolle, sagt Journalistin Julia Melchior. Denn sie sei die Einzige, die einen Zugang zu den Menschen finde.

Hersteller will Teilproduktion von Schutzmasken in Europa WDR 5 Mittagsecho 20.04.2020 03:49 Min. Verfügbar bis 20.04.2021 WDR 5

Die Produktion von FFP-Atemmasken, auf die der deutsche Hersteller Uvex spezialisiert ist, gestaltet sich durch Abhängigkeit von chinesischer Zulieferung aktuell schwierig. "Wir wollen einen Standort in Europa aufbauen", sagt Geschäftsführer Stefan Brück.

Corona zeigt, "dass es eine Staatsbedürftigkeit gibt" WDR 5 Mittagsecho 17.04.2020 06:21 Min. Verfügbar bis 17.04.2021 WDR 5

Hat Corona unser Verständnis von Gesellschaft verändert? "Wir haben etwas Dramatisches gelernt: Es braucht einen Staat, der Solidarität bündelt", sagt der Soziologe Heinz Bude. "Und er muss eine Orientierung geben, was es heißt, solidarisch zu sein."

Mazyek: "Moscheen können nicht zum Ramadan-Beginn öffnen" WDR 5 Mittagsecho 17.04.2020 05:23 Min. Verfügbar bis 17.04.2021 WDR 5

Mit der Öffnung kleinerer Geschäfte kommt die Frage auf, ob Gotteshäuser wieder öffnen können. Nicht vor dem 30. April, sagt Aiman Mazyek vom Zentralrat der Muslime: "So schmerzhaft es ist, unsere Verantwortung als Gläubige lässt es nicht zu."

Einzelhandel: "Es geht um die Planbarkeit" WDR 5 Mittagsecho 16.04.2020 06:00 Min. Verfügbar bis 16.04.2021 WDR 5

Für die schrittweise Öffnung von Läden brauche der Einzelhandel klare, einheitliche Regeln, sagt Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des Handelsverbands Deutschland. Bisher seien die Maßnahmen in den Bundesländern zu unterschiedlich.

"Umfassender Lockdown nicht länger haltbar" WDR 5 Mittagsecho 15.04.2020 06:21 Min. Verfügbar bis 15.04.2021 WDR 5

Die Legitimation für die tiefen Eingriffe in die Grundfreiheiten werde von Tag zu Tag dünner, sagt Reinhard Merkel, Rechtsphilosoph an der Uni Hamburg. Auch sei die Sicherheit von Kindern durch den Lockdown besonders gefährdet.

Lockerung der Einschränkungen braucht "massive Vorbereitung" WDR 5 Mittagsecho 14.04.2020 06:55 Min. Verfügbar bis 14.04.2021 WDR 5

Die Bundesländer wollen über mögliche Lockerungen der Kontaktbeschränkung beraten. "Wir müssen jetzt intensiv die Öffnung vorbereiten", sagt Wirtschaftsforscher Clemens Fuest vom Ifo-Institut München. "Das geht meines Erachtens nicht in einer Woche."

Epidemie-Gesetz: "Frage, ob es notwendig ist" WDR 5 Mittagsecho 09.04.2020 04:55 Min. Verfügbar bis 09.04.2021 WDR 5

Christoph Degenhart, Professor für Staats- und Verwaltungsrecht, kann mit der jetzigen Form des NRW-Epidemie-Gesetzes "gut leben". Er begrüßt, dass die Zwangsverpflichtung gestrichen wurde. Dennoch bezweifelt er, ob das Gesetz überhaupt notwendig ist.

Corona-Bonds: "Das bringt uns um" WDR 5 Mittagsecho 08.04.2020 07:22 Min. Verfügbar bis 08.04.2021 WDR 5

Deutschland sei stark genug, Ländern wie Italien in der Coronakrise auch ohne Umweg über die EU zu helfen, sagt Wirtschaftswissenschaftler Hans-Werner Sinn. Eine Vereinheitlichung der EU-Schulden durch Corona-Bonds sei dagegen ein "Fass ohne Boden".

Corona-Bonds: "Eine alte Diskussion in neuen Schläuchen" WDR 5 Mittagsecho 07.04.2020 04:41 Min. Verfügbar bis 07.04.2021 WDR 5

Einige europäische Länder fordern Corona-Bonds. Diese seien nichts anderes als Euro-Bonds und "finanzpolitisch hochgradig unverantwortlich", sagt FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff. "Solidarität an Corona-Bonds festzumachen, ist falsch."

"Spaltung ist die einzige Möglichkeit, die AfD zu retten" WDR 5 Mittagsecho 03.04.2020 04:53 Min. Verfügbar bis 03.04.2021 WDR 5

AfD-Vorsitzender Jörg Meuthen schlägt vor, den rechten Flügel abzuspalten. "Vor zweieinhalb Jahren hätte der Vorschlag mehr Chancen gehabt - aber vielleicht ist es noch nicht zu spät", sagt Jörn Kruse, ehemaliger Vorsitzender der Hamburger AfD.

EuGH-Urteil: "Solidarisches Europa gestärkt" WDR 5 Mittagsecho 02.04.2020 05:13 Min. Verfügbar bis 02.04.2021 WDR 5

Ungarn, Tschechien und Polen haben in der Flüchtlingskrise von 2015 gegen das EU-Recht verstoßen. Das urteilte der EuGH. "Dieses Urteil ist eine Absage an nationale Engstirnigkeit", sagt Othmar Karas, MdEP (ÖVP) und Vizepräsident des Europa-Parlaments.

Politische Kommunikation: "Eine Gratwanderung" WDR 5 Mittagsecho 01.04.2020 04:29 Min. Verfügbar bis 01.04.2021 WDR 5

In Zeiten der Corona-Krise sei die Kommunikation der Politiker eine Gratwanderung, sagt Stefan Marschall, Politologe an der Uni Düsseldorf. "Auf der einen Seite will man den Ernst der Lage vermitteln, auf der anderen Seite möchte man keine Panik auslösen."

"Befinden uns in einem ungeheuren Experiment" WDR 5 Mittagsecho 31.03.2020 05:54 Min. Verfügbar bis 31.03.2021 WDR 5

Was ist wichtiger: die Wirtschaft oder Menschenleben? Die Politik befinde sich in einem permanenten Abwägungsprozess, sagt der Politologe Herfried Münkler. Es komme nun darauf an, flexibel reagieren zu können.

Corona: Was tun, wenn kein Geld mehr da ist? WDR 5 Mittagsecho 30.03.2020 04:49 Min. Verfügbar bis 30.03.2021 WDR 5

Viele Menschen haben durch das Coronavirus ein verringertes Einkommen. Geld aus dem Corona-Hilfspaket muss man erst beantragen. Viele Monatsrechnungen und Kredite könne man nun für drei Monate aufschieben, sagt Georg Tryba vom Verbraucherschutz.

Solidarität bei Corona: "Alte rote Linien überdenken" WDR 5 Mittagsecho 26.03.2020 05:04 Min. Verfügbar bis 26.03.2021 WDR 5

Die Coronapandemie wirft Fragen zur länderübergreifenden Verantwortung auf. "Die ersten Wochen waren katastrophal", sagt Thorsten Benner vom Global Public Policy Institute. "Wir müssen solidarisch sein mit unseren Nachbarn und über Europa hinaus."

Corona-Krise in anderen Teilen der Welt WDR 5 Mittagsecho 25.03.2020 09:50 Min. Verfügbar bis 25.03.2021 WDR 5

Länder und Kontinente, deren Gesundheitssysteme dieser Situation nicht ausreichend gewachsen sind, stehen vor großen Herausforderungen. So zum Beispiel Nairobis größter Slum. "Selbstquarantäne kann hier nicht umgesetzt werden", sagt ein Mitglied einer Hilfsorganisation.

Corona-Krise ist "künstliches Koma für Volkswirtschaften" WDR 5 Mittagsecho 24.03.2020 04:50 Min. Verfügbar bis 24.03.2021 WDR 5

Die Corona-Krise sorgt für Umsatzeinbrüche und Unsicherheit in den Unternehmen. "Wichtig ist, die Unternehmensstrukturen zu erhalten", sagt der Ökonom Michael Burda. "Die Gesellschaft muss alle Ausgaben als Investitionen in die Zukunft betrachten."

Corona: "Länder können Ausgangssperren verhängen" WDR 5 Mittagsecho 18.03.2020 03:47 Min. Verfügbar bis 18.03.2021 WDR 5

Ausgangssperren seien im Infektionsschutzgesetz vorgesehen, sagt Staatsrechtler Michael Sachs von der Uni Köln. Dabei liege es zum Teil im Ermessen der Bundesländer, welche Maßnahmen sie ergreifen.

Agrarministerkonferenz zur Düngeverordnung: Zu spät? WDR 5 Mittagsecho 12.03.2020 03:22 Min. Verfügbar bis 12.03.2021 WDR 5

Auf Druck der EU versucht Deutschland mit verschärften Düngeregeln, das Nitrat im Grundwasser zu reduzieren - was auf Widerstand der Landwirte stößt. Claudia Plaß hat sich über die Positionen der einzelnen Bundesländer informiert.

US-Einreisestopp: "Amerikaner selbst spürbar betroffen" WDR 5 Mittagsecho 12.03.2020 06:02 Min. Verfügbar bis 12.03.2021 WDR 5

Das US-Einreiseverbot für Europäer wegen der Corona-Gefahr sei "nicht dramatisch, aber ein weiteres Puzzleteil", sagt Klaus-Jürgen Gern vom Institut für Weltwirtschaft Kiel. Auch europäische Fluggesellschaften seien teilweise sehr stark betroffen.