WDR 5 Mittagsecho

Lassen Sie sich gut informieren

WDR 5 Mittagsecho

Was ist Spannendes los in der Welt? Im Mittagsecho bieten wir Ihnen aktuell und schnell das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft - in Interviews, Berichten und Reportagen. Wir blicken für Sie ins Land hinein und hinaus in die Welt.  Unser "Blickpunkt" beleuchtet das Topthema des Tages von drei Seiten - aktuell, analytisch und hintergründig.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Syrien: "Feuerpause sollte man nicht überbewerten" WDR 5 Mittagsecho 18.10.2019 03:17 Min. Verfügbar bis 17.10.2020 WDR 5

Die Feuerpause in Nordsyrien sei ein Erfolg für Erdogan, die türkische Seite habe keinesfalls klein beigegeben, so Eckart Woertz vom GIGA-Institut für Nahost Studien in Hamburg. Putin könne sich in der Situation als Macher und Vermittler porträtieren.

"Beim Brexit muss man immer mit allem rechnen" WDR 5 Mittagsecho 17.10.2019 05:25 Min. Verfügbar bis 16.10.2020 WDR 5

Christos Katsioulis, Leiter der Friedrich-Ebert-Stiftung in London, ist vom Brexit-Abkommen zwischen EU und Großbritannien überrascht. Er mahnt jedoch zur Vorsicht. Schließlich müsse der Deal noch durch das britische Unterhaus.

Nahrung: "Wir haben ein Verteilungsproblem" WDR 5 Mittagsecho 15.10.2019 04:11 Min. Verfügbar bis 14.10.2020 WDR 5

Mehr als zehn Prozent der Weltbevölkerung hat nicht genug zu essen. Wir haben wir ein "Verteilungsproblem - geografisch und in der Wertschöpfungskette", sagt Umweltexperte Ralf Seppelt. Der Klimawandel verschärfe die Situation zusätzlich.

"Abiy Ahmed ist außergewöhnlich" WDR 5 Mittagsecho 11.10.2019 05:07 Min. Verfügbar bis 10.10.2020 WDR 5

Ein Friedensnobelpreis hat den Effekt einer internationalen kritischen Beobachtung, sagt Politologe Emanuel Richter. Durch die Ehrung des äthiopischen Premiers Abiy Ahmed könnte jetzt in der Konfliktregion nicht ohne weiteres alles wieder schief gehen.

"Den klassischen Einzeltäter gibt es so nicht" WDR 5 Mittagsecho 10.10.2019 05:29 Min. Verfügbar bis 09.10.2020 WDR 5

Von einem Einzeltäter zu sprechen sei absolut trügerisch, sagt Konfliktforscher Andreas Zick. Der Effekt rechter Online-Propaganda werde dabei unterschätzt. Auch der mutmaßliche Täter von Halle habe vermutlich ein Unterstützungsfeld im Netz gehabt.

"Mit dem Auto im Kopf" - Wir müssen Verkehr umdenken WDR 5 Mittagsecho 09.10.2019 06:12 Min. Verfügbar bis 08.10.2020 WDR 5

Die Verkehrsministerkonferenz tagt - auch zum Klimaschutz. "Wir müssen grundsätzlich umdenken: Das Auto gehört aus der Stadt raus", sagt Mobilitätsforscher Andreas Knie. Deshalb müssten auch Arbeitgeber handeln und Arbeiten von zu Hause ermöglichen.

EU-Flüchtlingspolitik: "Konzept fehlt" WDR 5 Mittagsecho 04.10.2019 05:28 Min. Verfügbar bis 03.10.2020 WDR 5

Die EU habe ihr Versprechen an die Türkei, Menschen mit einem geregelten Verfahren herzuholen, nicht gehalten, sagt der Politikwissenschaftler Gerald Knaus. Wir könnten in diesem Jahr eine schlimme Krise erleben.

Saudi-Arabien: "Waffenembargo reicht nicht" WDR 5 Mittagsecho 02.10.2019 02:59 Min. Verfügbar bis 01.10.2020 WDR 5

Nach dem Mord an dem Journalisten Jamal Khashoggi hat Deutschland ein Waffenembargo gegen Saudi-Arabien verhängt. Für den Grünen-Fraktionsvize Konstantin von Notz geht das nicht weit genug: "Die Bundesregierung muss die Kooperation einstellen."

Deutsche Einheit: "Viele Erfolge im Osten" WDR 5 Mittagsecho 02.10.2019 04:41 Min. Verfügbar bis 01.10.2020 WDR 5

"Wir sollten uns nicht einreden lassen, dass die deutsche Einheit misslungen ist", sagt Wolfgang Thierse, ehemaliger Bundestagspräsident (SPD). Er will lieber die bisherigen Erfolge feiern und trotzdem kritisch auf die Gegenwart blicken.

Nachruf auf Jacques Chirac WDR 5 Mittagsecho 26.09.2019 03:37 Min. Verfügbar bis 25.09.2020 WDR 5

Jacques Chirac besaß als "Präsident aller Franzosen" eine echte Nähe zu den Menschen und den Ruf, seine politischen Gegner einfach aus dem Weg zu rammen. Im Alter von 86 Jahren ist Chirac nun gestorben. Ein Nachruf von Marcel Wagner.

"Amtsenthebungsverfahren könnte Trump helfen" WDR 5 Mittagsecho 25.09.2019 04:37 Min. Verfügbar bis 24.09.2020 WDR 5

Die US-Demokraten wollen ein Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump prüfen. So ein Verfahren könnte jedoch zu einem Stellungskrieg werden, der am Ende Trump sogar helfen könnte, sagt der USA-Experte Josef Braml.

Gewerkschaften "müssen Veränderung der Kultur anstreben" WDR 5 Mittagsecho 24.09.2019 04:19 Min. Verfügbar bis 23.09.2020 WDR 5

Der aktuelle Verdi-Kongress steht unter dem Motto "Zukunftsgerecht". "Frauen sind der Schlüssel für die moderne, wachsende Gewerkschaft", sagt Politologe Wolfgang Schröder. An deren Lebenslage müsse man ansetzen.

"Entsetzliche Flüchtlingslager in Libyen" WDR 5 Mittagsecho 23.09.2019 05:46 Min. Verfügbar bis 22.09.2020 WDR 5

Während in Malta über die Flüchtlingsverteilung beraten wird, sitzen in Libyen viele Flüchtende in Internierungslagern fest. "Die Lage ist entsetzlich und die Bedingungen unmenschlich", sagt Christoph Hey von Ärzte ohne Grenzen.

Verbraucher darf nicht "Zahlmeister der Klimawende" sein WDR 5 Mittagsecho 20.09.2019 05:41 Min. Verfügbar bis 19.09.2020 WDR 5

Was bislang aus dem Klimakabinett bekannt ist, sehe nicht so aus, als würden Unternehmen ausreichend in die Verantwortung genommen werden, sagt Philipp von Bremen, Bereichsleiter von der Verbraucherzentrale Bundesverband: "Es sind alle gefordert."

Klimaforscherin zu Kabinett: "Das war's nicht" WDR 5 Mittagsecho 20.09.2019 05:46 Min. Verfügbar bis 19.09.2020 WDR 5

Die breite Bevölkerung engagiere sich mehr für den Klimaschutz als die Regierung, sagt Daniela Jacob, Direktorin des Climate Service Center. Das Klimakabinett habe Chancen vertan, "uns in eine dekarbonisierte Wohlstandsgesellschaft weiterzuentwickeln".

Trisomie-Bluttest: "Das geht mir zu schnell" WDR 5 Mittagsecho 19.09.2019 07:13 Min. Verfügbar bis 18.09.2020 WDR 5

Pränatalmediziner Holger Maul sieht den Trisomie-Bluttest für Schwangere als Kassenleistung mit großer Sorge. Die verringerte Aufwands- und Hemmschwelle, den Test durchführen zu lassen, könnte mitunter zu vorschnellen und unüberlegten Schritten führen.

Erneuerbare Energien: "Bessere Rahmenbedingungen schaffen" WDR 5 Mittagsecho 13.09.2019 04:27 Min. Verfügbar bis 12.09.2020 WDR 5

Der Ausbau erneuerbarer Energien in Deutschland ist ins Stocken geraten. Das liege vor allem an den politischen Rahmenbedingungen, sagt Claudia Kempfert vom DIW. Der Ausbau von Windparks müsse für Kommunen beispielsweise attraktiver werden.

Eine deftige Generaldebatte im Bundestag WDR 5 Mittagsecho 11.09.2019 03:39 Min. Verfügbar bis 10.09.2020 WDR 5 Von Georg Schwarte

Applaus, Gelächter und viel Kritik gab es bei der Generaldebatte für Angela Merkel. Die FDP sieht schwarze, rote und grüne Nullen, die Linke vermisst Visionen und für die AfD ist Deutschland vor die Wand gefahren, berichtet Georg Schwarte aus Berlin.

"Militärhaushalt darf nicht explodieren" WDR 5 Mittagsecho 10.09.2019 04:28 Min. Verfügbar bis 09.09.2020 WDR 5

Der Bundestag diskutiert den Haushaltsplan von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD). "Der Plan geht vielfach in eine falsche Richtung", kritisiert Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzender der Linken: "Die 50 Milliarden für das Militär sind Irrsinn."

Lehrermangel: "Es braucht große Maßnahmen" WDR 5 Mittagsecho 09.09.2019 05:47 Min. Verfügbar bis 08.09.2020 WDR 5

2025 wird der Lehrermangel an Grundschulen größer sein als erwartet. "Man muss jetzt richtig ranklotzen, um gute Leute zu kriegen", sagt Maike Finnern, Vorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft in NRW. "Das findet nicht statt."

SUV-Streit: "Geht's auch ne Nummer kleiner?" WDR 5 Mittagsecho 09.09.2019 01:43 Min. Verfügbar bis 08.09.2020 WDR 5

Nach einem schweren Unfall in Berlin gibt es Forderungen, SUVs aus Städten rauszuhalten oder sogar zu verbieten. Was durchaus diskussionswürdig sei, werde hier jedoch zu "blankem Populismus", sagt Dirk Rodenkirch in seinem Kommentar.

Cum-Ex: "Ein großes Armutszeugnis" fürs Finanzministerium WDR 5 Mittagsecho 04.09.2019 04:47 Min. Verfügbar bis 03.09.2020 WDR 5

In Bonn startet der erste Prozess im Cum-Ex-Skandal. "Für mich und viele Finanzgerichte ist klar, dass das illegal war", sagt Steuerexperte Christoph Spengel von der Uni Mannheim. "Das Finanzministerium hat lange Jahre geschlafen und es kleingeredet."

Brexit-Folgen: "Wir haben keine Ahnung" WDR 5 Mittagsecho 03.09.2019 04:09 Min. Verfügbar bis 02.09.2020 WDR 5

Nach einem harten Brexit rechnet Ökonom Hans-Peter Burghof mit einer chaotischen Situation. Schlangen vor Läden seien denkbar, andererseits könnten Behörden den Übergang auch langsam angehen. Die britische Wirtschaft habe jetzt schon Schaden genommen.

SPD und CDU: Auf besseres Wahlergebnis "gestürzt" WDR 5 Mittagsecho 02.09.2019 05:58 Min. Verfügbar bis 01.09.2020 WDR 5

Man dürfe nicht vergessen, dass SPD und CDU in Sachsen und in Brandenburg jeweils ihr historisch schlechtestes Wahlergebnis erzielt haben, sagt Politologe Oskar Niedermayer. Die Chancen für einen Groko-Bruch seien nicht geringer geworden.

Chancengleichheit: Zustand in der Bildung "skandalös" WDR 5 Mittagsecho 28.08.2019 05:41 Min. Verfügbar bis 27.08.2020 WDR 5

Kinder aus sozial schwachen Familien kommen kaum aufs Gymnasium. "Talent ist unabhängig von der Herkunft da", sagt Suat Yilmaz, Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren NRW. Talententfaltung dagegen sei abhängig von der sozialen Herkunft.

Katastrophenschutz "auf europäischer Ebene immer besser" WDR 5 Mittagsecho 27.08.2019 05:37 Min. Verfügbar bis 26.08.2020 WDR 5

Europas Katastrophenschutz stellt sich auf häufigere Naturkatastrophen ein. "Größte Gefahr für Deutschland ist eine langanhaltende Trockenheit", sagt THW-Präsident Albrecht Broemme. Wenn der Rhein trocken liege, könne auch eine Großpumpe nicht helfen.

Italien: "Großunternehmen wollen keine Neuwahlen" WDR 5 Mittagsecho 27.08.2019 05:01 Min. Verfügbar bis 26.08.2020 WDR 5

In Italien ist weiter unklar, ob es Neuwahlen oder eine neue Koalition gibt. Während die Bevölkerung gespalten sei, herrsche in die Wirtschaft Einigkeit, sagt taz-Korrespondent Michael Braun: "Große Unternehmen wollen, dass Italien in ruhige Wasser kommt."

E-Scooter: "Schwierigkeiten beruhen meistens auf Nutzern" WDR 5 Mittagsecho 26.08.2019 04:53 Min. Verfügbar bis 25.08.2020 WDR 5

Der Städte- und Gemeindebund hat sich mit Verleihern von E-Scootern auf neue Leitlinien verständigt. So sollen Konflikte gelöst werden, sagt Hauptgeschäftsführer Bernd Landsberg. Zum Beispiel sollen die Roller nicht mehr überall abgestellt werden dürfen.

Vermögenssteuer: "Das Dümmste, was man machen kann" WDR 5 Mittagsecho 26.08.2019 05:57 Min. Verfügbar bis 25.08.2020 WDR 5

Die SPD will eine Vermögenssteuer einführen. Wirtschaftswissenschaftler Bernd Raffelhüschen hält das für einen rein populistischen Vorschlag. Die Wertermittlung und die Substanzbesteuerung würden "alles kaputt machen, was sie damit erreichen wollen".

"Der Westen zerbricht vor unseren Augen" WDR 5 Mittagsecho 23.08.2019 06:11 Min. Verfügbar bis 22.08.2020 WDR 5

Trump sehe Europa als Feind und wolle auf Kosten aller anderen gewinnen, sagt Politologe Josef Braml. Deutschland denke im Gegensatz zu den USA nicht geostrategisch. Es müssten nun diejenigen voran gehen, die eine strategische Vision für Europa haben.

"Im Drama um den Brexit ist alles möglich" WDR 5 Mittagsecho 22.08.2019 06:03 Min. Verfügbar bis 21.08.2020 WDR 5

Großbritannien ist in der Frage, ob es einen harten Brexit riskieren will, immer noch nicht entschieden. Jürgen Hardt, Außenexperte der Unionsfraktion, traut Premierminister Boris Johnson nun sogar zu, den Brexit-Antrag komplett zurückzuziehen.

Nachhaltige Luftfahrt: Politik muss "lenkend eingreifen" WDR 5 Mittagsecho 21.08.2019 05:29 Min. Verfügbar bis 20.08.2020 WDR 5

"Erst wenn der Luftverkehr weniger wird, kann ich über nachhaltigen Luftverkehr reden", sagt BUND-Verkehrsexperte Werner Reh. "Die Hälfte aller Flüge in Deutschland kann man auf die Schiene verlegen - ohne Komfortverlust, ohne Zeitverlust."

Soli-Abschaffung: "sicherlich ein Loch" im Bundeshaushalt WDR 5 Mittagsecho 21.08.2019 04:16 Min. Verfügbar bis 20.08.2020 WDR 5

Die Bundesregierung hat die teilweise Abschaffung des Solidaritätsbeitrages beschlossen. Profitieren sollen 90 Prozent der Steuerzahler, sagt WDR-Hauptstadtkorrespondentin Dagmar Pepping. "Topverdiener werden allerdings weiter voll zur Kasse gebeten."

Italien: "Salvini profiliert sich über EU-Kritik" WDR 5 Mittagsecho 09.08.2019 03:25 Min. Verfügbar bis 08.08.2020 WDR 5

"Italien hat mit großen sozialen Problemen zu kämpfen", sagt Politologe Jan Labitzke von der Uni Gießen. Diese seien nur durch Investitionen zu lösen, die seit Jahren auf der Strecke blieben. Gleichzeitig entferne sich das Land immer weiter von der EU.

Klimaschutz: "Hin zu mehr pflanzlichen Produkten" WDR 5 Mittagsecho 08.08.2019 02:50 Min. Verfügbar bis 07.08.2020 WDR 5

Der Westen konsumiert vor allem industrielle Nahrung. Kathleen Hermans, UFZ Leipzig, betont, wie wichtig es sei, die Nahrungsmittelproduktion im globalen Süden sicherzustellen, weil dort der Großteil der weltweit konsumierten Nahrung hergestellt wird.

Mehr Tierwohl durch Fleischsteuer: eher schwierig WDR 5 Mittagsecho 07.08.2019 04:10 Min. Verfügbar bis 06.08.2020 WDR 5

Eine Idee, wie man das Tierwohl verbessern könne, ist, die Mehrwertsteuer für Fleisch auf 19 Prozent anzuheben. Die Umsetzung sei aber schwierig, sagt Hauptstadt-Korrespondent David Zajonz. Kritik komme von allen Seiten.

Brexit: "Man unterschätzt Boris Johnson" WDR 5 Mittagsecho 07.08.2019 04:55 Min. Verfügbar bis 06.08.2020 WDR 5

Bis Ende Oktober muss Boris Johnson einen Brexit-Plan entwickeln. Er werde nicht in Mays Fußstapfen treten, sagt Anne McElvoy, Chefredakteurin von The Economist. Johnson kenne "kein Wenn und Aber" und würde einen No-Deal-Brexit durchziehen.

S21 und BER: Widerstand gegen Großprojekte WDR 5 Mittagsecho 06.08.2019 04:46 Min. Verfügbar bis 05.08.2020 WDR 5

Großbauten wie Stuttgart 21 treffen auf immer mehr Widerstand. "Ich glaube nicht, dass das ein Mentalitätswechsel ist", sagt der Autor Winfried Wolf. Vielmehr hätten in den 60er bis 80er Jahren Großprojekte nicht "denselben Unsinn" mit sich gebracht.

E-Scooter-Unfälle sind "keine Anfangsschwierigkeiten" WDR 5 Mittagsecho 05.08.2019 04:27 Min. Verfügbar bis 04.08.2020 WDR 5

Aufklärungsarbeit reiche nicht aus, um gehäufte Unfälle mit E-Scootern zu verhindern, sagt Ute Hammer, Geschäftsführerin des Verkehrssicherheitsrat. Es seien auch breitere Radwege und eine Trennung von Auto- und Radverkehr notwendig.

US-Politiker machen Trump für Anschläge mitverantwortlich WDR 5 Mittagsecho 05.08.2019 03:17 Min. Verfügbar bis 04.08.2020 WDR 5

Nach den Anschlägen in den USA wächst der Druck auf Präsident Trump, berichtet Washington-Korrespondentin Martina Buttler. Er befeuere Gewalt mit Worten, kritisieren Demokraten. Auch Republikaner rufen zum Kampf gegen rassistische Gewalt auf.

Ende des INF-Vertrags ist "sehr negatives Signal" WDR 5 Mittagsecho 02.08.2019 05:22 Min. Verfügbar bis 01.08.2020 WDR 5

Nach dem Aus des INF-Vertrags komme es nun darauf an, dass die NATO einen kühlen Kopf bewahrt, so Oliver Thränert, Leiter des Thinktanks am Zentrum für Sicherheitsstudien an der ETH Zürich. Man dürfe nicht in Kategorien des Kalten Krieges zurückfallen.

US-Wahlkampf: "Ein 'Weiter so' wird nicht funktionieren" WDR 5 Mittagsecho 31.07.2019 05:52 Min. Verfügbar bis 30.07.2020 WDR 5

Bei den US-Demokraten hat der Vorwahlkampf um die Präsidentschaftskandidatur 2020 längst begonnen. Um gegen den Personenkult um Donald Trump bestehen zu können, brauche die Partei Visionen, meint der Historiker Donal O’Sullivan.

Aktionsplan: Die Pflegebranche ringt um Qualität WDR 5 Mittagsecho 30.07.2019 03:13 Min. Verfügbar bis 29.07.2020 WDR 5 Von Vera Wolfskämpf

Der Arbeitgeberverband Pflege will mit einem Drei-Punkte-Plan Qualität und Arbeitsbedingungen in der Pflege verbessern. An oberster Stelle steht, zur Entlastung auch Heilerziehungspfleger, Physio- und Ergotherapeuten einsetzen zu können.

Bankenunion ist "insgesamt eine sinnvolle Sache" WDR 5 Mittagsecho 30.07.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 29.07.2020 WDR 5

Die europäische Bankenunion steckt viel Kritik ein. Dabei sei sie für Verbraucher sinnvoll, erklärt Wolfgang Landmesser aus der WDR-Wirtschaftsredaktion. "Wenn es gut läuft, sind die Steuerzahler bei einer Bankenpleite ganz raus."

Brasilien - Angriff auf den Regenwald WDR 5 Mittagsecho 29.07.2019 03:27 Min. Verfügbar bis 28.07.2020 WDR 5 Von Ivo Stephan Marusczyk

Der Amazonas-Regenwald gilt als Lunge der Erde, als Ort der größten Biodiversität auf dem Planeten. Doch der Wald ist in Gefahr: Holzfäller, Rinderzüchter, Sojabauern und Goldwäscher dringen von allen Seiten in das Gebiet vor.

Klimaschutz: "Wir brauchen eine Zukunftserzählung" WDR 5 Mittagsecho 29.07.2019 04:30 Min. Verfügbar bis 28.07.2020 WDR 5

Der Klimaschutz scheint festgefahren. "Obwohl die Probleme seit Jahrzehnten bekannt sind, setzt man immer darauf, mehr Verbrauch zu erzeugen und nicht weniger", sagt Sozialpsychologe Harald Welzer. Er fordert, unsere Zukunft aktiv besser zu gestalten.

Grüne fordern "Hitzeaktionsplan" WDR 5 Mittagsecho 25.07.2019 01:44 Min. Verfügbar bis 24.07.2020 WDR 5

Die Grünen stellen ihren "Hitzeaktionsplan" vor: Kostenfreie Trinkwasserbrunnen, Hitzefrei für besonders exponierte Berufsgruppen und gesundheitliche Vorsorge sowie Akuthilfe für anfällige Personen. Der DGB und die Bundesärztekammer fordern ähnliches.

Wetterprognose: "Die Hitze bleibt uns treu" WDR 5 Mittagsecho 25.07.2019 04:39 Min. Verfügbar bis 24.07.2020 WDR 5

Das zweite Mal in diesem Sommer erreichen die Temperaturen 40 Grad – "das ist nicht normal", sagt Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst, sondern habe mit der Klimaerwärmung zu tun. In 30 bis 50 Jahren könne ein solcher Sommer Normalität sein.

Kramp-Karrenbauers "neue Arena für Aufmerksamkeit" WDR 5 Mittagsecho 24.07.2019 05:33 Min. Verfügbar bis 23.07.2020 WDR 5

Als Verteidigungsministerin könne Kramp-Karrenbauer Sicherheitspolitik im Kernmilieu der Unionswähler anders verankern, sagt Politologe Karl-Rudolf Korte. Die verlorenen liberalen Wähler könne sie aus diesem Amt heraus aber nicht zurückgewinnen.

"Hundstage" bringen Temperatur-Rekorde WDR 5 Mittagsecho 23.07.2019 02:09 Min. Verfügbar bis 22.07.2020 WDR 5

Hoch "Yvonne" bringt über die sogenannten "Hundstage" tropische Temperaturen nach NRW. Im Ruhrgebiet und im Kölner Raum steigt das Thermometer auf bis zu 41 Grad. Mediziner raten: viel trinken, lauwarm duschen und die pralle Sonne meiden.