WDR 3 Kultur am Mittag

Aktuelle Kultur

WDR 3 Kultur am Mittag

Kultur am Mittag startet wochentäglich zwischen 12.00 und 13.00 Uhr mit "Der Tag um zwölf", einem politischen Magazin, und bietet anschließend aktuelle Berichterstattung aus Kultur und Gesellschaft.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.08.2018 | 04:54 Min.

Diese Woche stellt eine kleine Serie Gegenstände vor, die die Geschichte unseres Landes erzählen. Heute geht es um den über zwei Meter hohen Phönix des Bildhauers Ewald Mataré. Der Historiker Stefan Goch im Gespräch

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.08.2018 | 06:09 Min.

Rund hundert Kilometer östlich von Moskau, nahe der Stadt Jegorowsk gibt es die Art-Residenz "Gusliza". Dort treffen sich Künstler und Lebenskünstler aus ganz Russland. Gesine Dornblüth hat sie besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.08.2018 | 06:08 Min.

Vor 10 Jahren begann der Georgienkrieg, in dessen Verlauf russische Panzer vor Tiflis standen. Damals reagierte Russland hilflos, seither hat die russische Propaganda aufgerüstet. Thomas Franke berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.08.2018 | 06:12 Min.

Der Tod der Wahrheit. Das Ende des Mitgefühls. Unsere Zeiten sind bestens geeignet für die politische Melancholie, behauptet eine Ausstellung auf der griechischen Insel Samos. Werner Bloch hat sie besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.08.2018 | 06:48 Min.

Regina Schilling hat einen Film über den Showmaster Joachim Kulenkampff gedreht - und über eine ganze Generation: Kulenkampff war kriegsversehrt, verdrängte das Trauma aber zeitlebens. Ein Gespräch mit Regina Schilling.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.08.2018 | 04:37 Min.

Er konnte aus Bildern von Suppendosen genauso wie berühmten Menschen ein Kunstwerk machen - Pop Art eben. Kai Clement blickt zurück auf den Exzentriker Andy Warhol.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.08.2018 | 08:18 Min.

Worte wie "Volk", "Heimat", "Vaterland" werden - ideologisch aufgeladen - zu Kampfbegriffen gegen die Idee einer freiheitlichen, humanen, liberalen Gesellschaft. Peter Zudeick hält dagegen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 02.08.2018 | 06:05 Min.

Seit jeher ist der Swimmingpool ein Ort des Müßiggangs, der Sinnlichkeit und des Vergnügens. Passend zu diesem Sommer ist nun der Bildband "Der Swimmingpool in der Fotografie" erschienen. Jörg Mayer taucht ein.

WDR 3 Kultur am Mittag | 02.08.2018 | 05:34 Min.

Etwa 3,5 Millionen Armenier leben im Mutterland Armenien, etwa dreimal so viele im Ausland. Das ist die Folge des Genozids an den Armeniern 1915. Porträt einer Rückkehrerin von Thomas Franke.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.07.2018 | 09:15 Min.

Der Dokumentarfilm taucht in die digitale Gründerszene einiger Länder des Kontinents ein. Das Bild, das dabei entsteht, korrigiert viele Klischees über Afrika. Die Filmemacherin Bettina Haasen im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.07.2018 | 08:39 Min.

Warum reagieren wir kaum noch auf die Bilder ertrinkender Menschen im Mittelmeer? Warum gibt es keinen größeren Aufschrei gegen die Abschottungspolitik Europas? Gesine Schwan plädiert für Humanität und Würde.

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.07.2018 | 08:01 Min.

Rekordhitze und Experten, die sagen, dass dies immer häufiger vorkommen wird. Wie reagieren Stadtplaner und Architekten auf den Klimawandel? Rainer Lucas vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.07.2018 | 09:21 Min.

"Ich bin nicht nur deutsch, weil ich mich an die Regeln halte oder Erfolg habe, ich bin es immer. Und auch das andere." Interview mit Ali Can, Aktivist und Initiator des Hashtags #MeTwo über Alltagsrassismus.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.07.2018 | 07:48 Min.

Der Schriftsteller Roberto Saviano prangert das Schweigen in seinem Land an und fordert die Intellektuellen auf, die Angriffe auf Demokratie und Bürgerrechte zu bekämpfen. Ein Gespräch mit Sarah Zerback.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.07.2018 | 05:22 Min.

Wie auf einem Zauberberg liegt Tony Craggs Skulpturenpark Waldfrieden in Wuppertal. Seit 2006 stellt der Bildhauer eigene und Werke von Kollegen aus - eingebettet in eine verwunschene Natur, umflattert von Schmetterlingen und Waldkäuzen. Claudia Dichter hat diesen magischen Ort besucht und Tony Cragg getroffen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.07.2018 | 09:24 Min.

Literatur ist ein förderungswürdiges Kulturgut und unabhängige Verlage gewährleisten künstlerische und thematische Vielfalt; sie stärken Weltoffenheit und Demokratie. Die Verlegerin Zoë Beck im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.07.2018 | 04:08 Min.

Michael Philipp Jagger steht immer noch als Frontmann der Rolling Stones auf der Bühne, schreibt Songs und zeugt Kinder. Heute wird er 75 Jahre alt. Thomas Spickhoven aus London.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.07.2018 | 08:12 Min.

Jahrelang schrieb Melanie Raabe für die Schublade - dann kam 2015 der Erfolg: Ihr Thriller "Die Falle" wurde ein Bestseller. Jetzt erscheint ihr neues Buch "Der Schatten".

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.07.2018 | 06:50 Min.

Die Proteste und der gesellschaftliche Umbruch, der das Jahr 1968 markierten, fand unter den Klängen der elektrischen Gitarre statt. Inzwischen hat sich die Popmusik in weiten Teilen von der E-Gitarre verabschiedet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 23.07.2018 | 05:14 Min.

Das Museum Insel Hombroich zählt zu den herausragenden Sehenswürdigkeiten in NRW. Gelegen im Süden von Neuss, ist es ein Ort, wo Künstler leben und arbeiten, ein Ausstellungsraum und natürlich ein außergewöhnliches Ausflugsziel. Andrej Klahn war da.

WDR 3 Kultur am Mittag | 23.07.2018 | 06:13 Min.

Mesut Özil hat sein Schweigen gebrochen und verlässt die Nationalmannschaft. Er nimmt Stellung zum Erdogan-Foto und spricht von Rassismus gegen ihn. Eine Niederlage - für ganz Deutschland, findet Tuncay Özdamar.

WDR 3 Kultur am Mittag | 23.07.2018 | 09:11 Min.

Nicolas Tribes geht im Gespräch mit Peter Bankmann auf Entdeckungsreise. Sein neues Buch "Ruhrtal im Wandel der Zeit" ist ein Geheimtipp für alle Abenteurer.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.07.2018 | 08:40 Min.

Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Was heißt das für die öffentlich-rechtlichen Anstalten und für die Verbraucher? Ein Gespräch mit dem Medienjournalisten Christoph Sterz.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.07.2018 | 08:57 Min.

Der Klimawandel ist in der Literatur angekommen. Es geht um mehr als Apokalypse, ein Gespräch mit Ulrich Noller.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.07.2018 | 05:47 Min.

Wie sieht die Zukunft der Arbeit aus ? Das Ausstellungschiff "MS Wissenschaft" ist derzeit in NRW auf Resien. Marco Poltronieri ging an Bord.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.07.2018 | 03:29 Min.

Ob der US-Präsident ein paar Fußballfans auf Twitter folgt, wissen wir nicht. Ob er dem russischen Präsidenten Putin gewachsen ist, können wir nur hoffen. Ein Appell von Thomas Franke an Donald Trump.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.07.2018 | 08:39 Min.

Die vier Protagonisten des Films heißen Matze, Elvis, Peter und Sergio. Sie leben auf der Straße und haben alle ihre Habseligkeiten bei sich, ihre Schätze. Ein Gespräch mit der Regisseurin Tama Tobias Macht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.07.2018 | 03:01 Min.

Nach internen Querelen wird der Literaturnobelpreis in diesem Jahr nicht vergeben. Nun haben mehr als 100 schwedische Intellektuelle einen alternativen Preis über Crowdfunding finanziert. Ein Bericht von Carsten Schmiester.

WDR 3 Kultur am Mittag | 09.07.2018 | 08:34 Min.

Die Soziologin Greta Wagner erforscht, wie aus der Selbstentfaltung ein Zwang zur Selbstverbesserung wurde. Dagegen helfe, sich wieder aufeinander zu verlassen, meint Greta Wagner im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.07.2018 | 08:37 Min.

Merkel und Seehofer gehören der Vergangenheit an, ein neuer Politiker Typ ist im Kommen. Der Prototyp sei der österreische Kanzler Kurz - populistisch ohne zu poltern, meint der Publizist Franz Schandl aus Wien.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.07.2018 | 07:20 Min.

Der französische Filmregisseur starb am 5. Juli im Alter von 92 Jahren in Paris. Lanzmanns Meisterwerk "Shoah" setzte neue Maßstäbe in der Aufarbeitung des Holocaust. Rüdiger Suchsland erinnert an Lanzmanns Filme und sein Leben.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.07.2018 | 06:00 Min.

Im Rahmen des Münchner Filmfestes erhält den Friedenspreis des Deutschen Films der libanesisch-französischen Regisseur Ziad Doueiri für seinen Film "The Insult" ("Die Beleidigung"). Dazu Cornelia Wegerhoff.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.07.2018 | 08:40 Min.

Orwell lieferte mit seinem Roman "1984" den "Begründungstext" für die Überwachung - die totale Beobachtung. Heute werde Überwachung zuwenig in Frage gestellt, meint Literaturwissenschaftler Werner Jung im Gespräch.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.07.2018 | 05:47 Min.

Bretter, die die Welt bedeuten. In diesem Fall: Regalbretter. Für die Reihe "Me, my shelf and I" guckt Christian Möller Kulturmenschen ins Bücherregal. Diesmal in die Hamburger Regale von Bernd Begemann, Songschreiber, Gitarrist und Sänger aus dem lippischen Bad Salzufflen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.07.2018 | 07:40 Min.

In diesen Tagen regiert die Mode in Berlin. Was werden wir tragen im Sommer 2019 und was sagt das über unsere Gesellschaft aus? Kristina Hortenbach gibt Auskunft.

WDR 3 Kultur am Mittag | 03.07.2018 | 07:21 Min.

Für ihre "lebendige Sprachkunst, die Alltagsidiom und Poesie, Drastik und Zartheit vereint", verleiht ihr die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung den Georg-Büchner-Preis 2018. Terry Albrecht berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 02.07.2018 | 05:26 Min.

Knapp eine Million kleiner Fotodrohnen wurden im letzten Jahr in Deutschland verkauft. Grund: gefallene Preise und hohe Qualität der Aufnahmen. Maximilian Schönherr über notwendige Regeln für Drohnenjournalisten.

WDR 3 Kultur am Mittag | 02.07.2018 | 09:02 Min.

Familienarbeit sollte gleichmäßig aufgeteilt sein. Eine neue Studie sagt aber, dass Menschen glücklicher sind, wenn der Mann arbeitet und die Frau die Kinder betreut. Ein Gespräch mit Professor Martin Schröder.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.06.2018 | 08:58 Min.

Die Europäische Union sucht Lösungen in der Asylpolitik. Doch ist Europa überhaupt zukunftsfähig, wo doch nationalistische Tendenzen weiter wachsen? Es lohnt ein Blick in die Geschichte. Ein Gespräch mit Philipp Ther.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.06.2018 | 05:54 Min.

Das Naturkundemuseum in Münster macht mit ungewöhnlichen Ausstellungen von sich reden. Die aktuelle Schau dreht sich ums Gehirn – das menschliche, aber auch das tierische. Ein Beitrag von Marco Poltronieri.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.06.2018 | 04:38 Min.

Derzeit wird viel über die bargeldlose Gesellschaft diskutiert. Ganz konkret betroffen wären etwa Straßenmusiker. Was aber tun, wenn es die Münze für den Hut nicht mehr gibt? Friedbert Meurer stellt eine Idee aus London vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.06.2018 | 04:21 Min.

Eine Autobiografie? Nein, das würde der 88-jährige Hans Magnus Enzensberger nicht schreiben. Stattdessen widmet er sich in seinem aktuellen Buch 99 literarischen Überlebenskünstlern des 20. Jahrhunderts. Raoul Mörchen hat Enzensberger getroffen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.06.2018 | 09:17 Min.

Clemens Böll war Kneipenwirt - und Kultur-Ermöglicher. In seinem "Chlowdig-Eck" in Köln nahm etwa die Karriere von BAP ihren Anfang. Vor gut einem Jahr starb der Neffe von Heinrich Böll, jetzt erinnert ein Büchlein an den Gastronomen. Ein Gespräch mit Martin Stankowski.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.06.2018 | 08:35 Min.

Heute stellt Professor Stephan Weichert von der Hamburg Media School seine Studie "Hasskommentare im Netz" vor. Ein Gespräch über Trolle, die Macht einer lauten Minderheit und Strategien für die Medien.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.06.2018 | 03:40 Min.

Thorsten Försterling ist Mitorganisator des "Jugendwaggons Dörentrup", einem Jugendtreff im Kreis Lippe. Er hat sich bei unserer Aktion "WDR 3 schenkt Ihnen den WDR Rundfunkchor" beworben. Conny Crumbach stellt den mobilen Waggon vor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.06.2018 | 05:46 Min.

Das Zentrum für verfolgte Künste widmet sich mit einer Karikaturen-Ausstellung den Themen Flucht, Vertreibung und Menschenrechte. Sie heißt "Neunte Kunst - Cartooning for Peace".

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.06.2018 | 06:39 Min.

Das sagt der 77-jährige Autor und Cumhuriyet-Kolumnist Aydin Engin einen Tag nach den Wahlen in der Türkei. Ein Gespräch über die bittere Realität für die freie Presse und ungebrochenen Widerstand.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.06.2018 | 05:46 Min.

Wer oder was hält Europa eigentlich zusammen? Demokratie, Solidarität oder der gemeinsame Markt? Gestern haben sich in Berlin 20 europäische Autoren getroffen und darüber nachgedacht. Cornelius Wüllenkemper war dabei.

WDR 3 Kultur am Mittag | 22.06.2018 | 06:23 Min.

Das Museum für Islamische Kunst in Berlin ist weltberühmt. Und es braucht dringend Geld, für Umbau und Neukonzeption. Macht sich eine große deutsche Kulturinstitution von einem totalitären Staat abhängig? Werner Bloch berichtet.