WDR 3 Kultur am Mittag

Aktuelle Kultur

WDR 3 Kultur am Mittag

Kultur am Mittag startet wochentäglich zwischen 12.00 und 13.00 Uhr mit "Der Tag um zwölf", einem politischen Magazin, und bietet anschließend aktuelle Berichterstattung aus Kultur und Gesellschaft.

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 3 Kultur am Mittag | 12.10.2018 | 17:49 Min.

Was sollten die Europäer aus ihrer gemeinsamen Geschichte lernen, damit der Traum von einem friedlichen, demokratischen Europa Realität werden oder bleiben kann? Ein Gespräch mit Aleida Assmann, die am Sonntag (14.10.2018) gemeinsam mit ihrem Mann Jan den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhält.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 07:07 Min.

Jeder Georgier singt und kann es auch. Abgesehen von der Gastfreundschaft dürfte dies das beständigste und weitverbreitetste Klischee über Georgien sein. Uli Hufen findet Wahres daran.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 07:45 Min.

Wenn Menschen sich begegnen, wird verglichen. Die Uni Bielefeld forscht zum Thema interdisziplinär. Die Herausforderung: andere Perspektive einnehmen ohne zu werten. Ein Gespräch mit der Historikerin Eleonora Rohland.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.10.2018 | 05:20 Min.

Historische Dokumente oder Gemälde werden durch Licht beschädigt. Eine speziell entwickelte Software soll helfen, möglichst schonende Lichtquellen für verschiedene Farbarten zu finden. Ein Beitrag von Simon Schomäcker.

WDR 3 Kultur am Mittag | 10.10.2018 | 06:13 Min.

Das Bundessprachenamt ist kaum bekannt. Nun erhält er den Kulturpreis deutscher Sprache. Peter Backhof hat das Amt in Hürth besucht und berichtet, welche Aufgaben es hat.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.10.2018 | 06:27 Min.

Georgien - Gastland der Frankfurter Buchmesse in dieser Woche - hat etwa 3.8 Millionen Einwohner. Beinah jeder dritte Georgier wohnt in der Hauptstadt. Tbilisi boomt, wächst und leidet. Uli Hufen hat die Hauptstadt besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 08.10.2018 | 09:34 Min.

Um einem Rechtsruck in der Gesellschaft entgegenzutreten, muss man die Gründe für ihn kennen. Markus Metz und Georg Seeßlen erklären die Strategie der Rechten auf dem Weg zur kulturellen Hegemonie. Ein Gespräch mit Georg Seeßlen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.10.2018 | 08:30 Min.

1983 staubte mit der "Roten Erde" eine neue Art Geschichtsfernsehen in die Wohnzimmer der Republik. Die Gründungsgeschichte des Ruhrgebiets war damals schon nostalgisch. Und ist es heute noch mehr. Eine Relektüre von Fabian May.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 03:29 Min.

Nach dem Skandal um sexuelle Belästigung fällt der Literaturnobelpreis in diesem Jahr aus. Dafür sollen im kommenden Jahr gleich zwei Preise verliehen werden. Martin Becker kommentiert.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 07:13 Min.

"Warum sind Sie kreativ?" Diese Frage stellt Filmemacher Hermann Vaske Künstlern, Nobelpreisträgern, Musikern, Filmregisseuren und Wissenschaftlern. Die Antworten gibt es jetzt im Kino. Ein Gespräch mit Hermann Vaske.

WDR 3 Kultur am Mittag | 04.10.2018 | 06:15 Min.

Christin R. wurde ermordet. Gerichtsreporterin Uta Eisenhardt und Filmemacherin Martine Reuter haben den Fall recherchiert. Das Ergebnis: die Doku-Podcast-Serie "Christin und ihre Mörder". Ein Beitrag von Tobias Wenzel.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.10.2018 | 05:54 Min.

Wer in den 60er, 70er oder 80er Jahren in Deutschland aufgewachsen ist, kennt die "5 Freunde" von Enid Blyton. Es gibt neue Geschichten, aber nun essen sie glutenfrei und sind Helikoptereltern. Mithu Sanyal berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 01.10.2018 | 10:20 Min.

Sind deutsche Unternehmen - und die deutsche Gesellschaft - bereit, Frauen in Führungspositionen anzuerkennen? Welche kulturell-gesellschaftlichen Gründe verhindern die Gleichstellung? Ein Gespräch mit Sonja Sackmann.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.09.2018 | 02:42 Min.

Poesie trifft Tanz, Performance oder auch Musik. Das ist das Konzept vom interdisziplinären Lyrikfestival "Satelliten" in Köln. Doch welche Rolle spielt Lyrik eigentlich in unserem Alltag? Eine Collage von Miriam Berger.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.09.2018 | 13:50 Min.

Sind nicht nur Männer, sondern auch Frauen oder gar nur Frauen gemeint? Und ist "Gendern" nur ein ideologisches Konzept, oder verändert Sprache tatsächlich Wirklichkeit? Ein Gespräch mit den Buchautorinnen Hannah Lühmann und Anne Wizorek.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.09.2018 | 05:01 Min.

Die einstige Benediktinerinnen-Abtei in Boppard am Rhein ist ein klassischer Lost Place und noch dazu ein Geisterort. Das Barockensemble besuchen sowohl Urbexer, so heißen die Urban Explorer, als auch Geisterjäger. Claudia Freidrich war dort.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.09.2018 | 09:20 Min.

In der neuen Doku von Christoph Hübner und Gabriele Voss brechen die Kinder und Enkel das Schweigen ihrer Nazi-Väter und Großväter. Welche Auswirkung hat totgeschwiegene Schuld noch heute? Ein Gespräch mit dem Regisseur.

WDR 3 Kultur am Mittag | 26.09.2018 | 03:53 Min.

Der Markt für muslimische Mode wächst, die Welt wird langsam auf den Modetrend aufmerksam - jetzt auch das erste große Museum: mit "Contemporary Muslim Fashions" betritt das de Young in San Francisco Neuland. Beitrag von ARD-Korrespondent Marcus Schuler.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.09.2018 | 05:57 Min.

Der Weg führt in den Süden von NRW, ganz nah an den Rhein. Die Adresse bleibt anonym. Denn allzuoft werden diese Orte zerstört, bevor sie verfallen. Claudia Friedrich begibt sich auf Spurensuche nach verlassenen Tankstellen. Die Fahrt beginnt nördlich von Köln. Ein Roadmovie mit Überraschungen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 25.09.2018 | 08:15 Min.

"Die Morgendämmerung der Worte" heißt der Lyrik-Atlas. Darin finden sich bekannte und unbekannte Songtexte und Lyrik, die erstmals ins Deutsche übersetzt wurden. Marcela Drumm berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.09.2018 | 06:10 Min.

Die Künstler versuchen in der Türkei einen Gegenschlag gegen das autoritäre Erdogan-Regime. Die wichtige Kunstmesse "Contemporary Istanbul" zeigt die Künstler dieser Bewegung. Werner Bloch hat sie besucht.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.09.2018 | 10:04 Min.

In Deutschland ist die Pressefreiheit sogar im Grundgesetz verankert, aber in anderen Teilen Europas ist sie (wieder) in Gefahr, zum Beispiel in der Türkei. Ein Gespräch mit Christian Mihr von "Reporter ohne Grenzen".

WDR 3 Kultur am Mittag | 19.09.2018 | 07:35 Min.

Die "Zukunftsmesse" Pushcon in Ahaus ist ein alljährliches Schaulaufen von Start-Up-Unternehmen und innovativen Köpfen, die sich mit der vernetzten Welt der Zukunft beschäftigen. Ein Gespräch mit Dieter van Acken.

WDR 3 Kultur am Mittag | 19.09.2018 | 05:08 Min.

Die größte profane Glocke befindet sich in Berlin. Die Freiheitsglocke läutet für die Freiheit, täglich, fünf Minuten lang. Ihre Geschichte erzählt Clemens Hoffmann.

WDR 3 Kultur am Mittag | 18.09.2018 | 06:33 Min.

Glocken sind Kulturgut, das Glockengießen ein Handwerk, tradiert und wieder tradiert. Claudia Friedrich besuchte einen weiblichen Trobador und eine Glockengießerei.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.09.2018 | 07:43 Min.

Soziale Ungerechtigkeit und Ausbeutung sind auch heute zentrale Themen - nicht nur in Europa - sondern als weltweites Problem der Globalisierung. Versagt da unsere Zivilisation? Ein Gespräch mit Fabian Scheidler.

WDR 3 Kultur am Mittag | 17.09.2018 | 08:34 Min.

Am 21. September werden mehr als tausend Instrumente über Ländergrenzen hinweg zeitgleich läuten. Kultur am Mittag widmet den Glocken eine fünfteilige Reihe. Ein Gespräch mit Archäologen Matthias Wemhoff.

WDR 3 Kultur am Mittag | 13.09.2018 | 06:16 Min.

Wie setzen afrikanische Filmemacher die Migrationsbewegungen innerhalb Afrikas künstlerisch um? Neue Perspektiven auf ein Phänomen, das derzeit sehr kontrovers diskutiert wird. Christoph Ohrem berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.09.2018 | 09:24 Min.

Kultur am Mittag startet wochentäglich zwischen 12.00 und 13.00 Uhr mit "Der Tag um zwölf", einem politischen Magazin, und bietet anschließend aktuelle Berichterstattung aus Kultur und Gesellschaft.

WDR 3 Kultur am Mittag | 11.09.2018 | 06:08 Min.

Vor 50 Jahren lief Stanley Kubricks "2001 - Odyssee im Weltraum" in den deutschen Kinos. Kubrick und Arthur C. Clarke haben so die Science Fiction ins Programmkino geholt und revolutioniert. Ein Beitrag von Kai Löffler.

WDR 3 Kultur am Mittag | 10.09.2018 | 12:37 Min.

Auf Globalisierung, Flüchtlingskrise und soziale Ungerechtigkeit reagieren viele Menschen mit Verunsicherung. Ein Rechtsruck in Europa ist die Folge. Ein Gespräch mit der Demokratieforscherin Ulrike Guérot.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.09.2018 | 08:48 Min.

Wie konnte die nationalsozialistische Terrorzelle über Jahre im ganzen Land morden? Tanjev Schultz verfolgte den NSU-Prozess und legt eine Analyse zum Staatsversagen beim rechten Terror vor. Ein Gespräch mit dem Autor.

WDR 3 Kultur am Mittag | 07.09.2018 | 07:09 Min.

Über 80.000 Denkmäler gibt es in NRW. Viele können am Tag des offenen Denkmals in Augenschein genommen werden. Immer zugänglich ist das Ehrenmal der Bittermark im Dortmunder Süden. Ein Beitrag von Veronika Bock.

WDR 3 Kultur am Mittag | 06.09.2018 | 05:57 Min.

Der Künstler Murad Subay wirbt schon seit Jahren für Frieden im Jemen: Mit Streetart auf den Ruinen in seiner Heimat, mit bunten, aber meist bitteren Bildern. Cornelia Wegerhoff über den "Banksy des Jemen".

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2018 | 07:28 Min.

Die Cosmo-Programmchefin Schiwa Schlei wohnt in der Unterkunft und berichtet gemeinsam mit ihrem Team vor Ort. Sie wollen Menschen vorstellen - über ihre Hoffnungen und Ängste erzählen und die Realität abbilden.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2018 | 05:35 Min.

Andreas Olenberg und Daniel Littau aus Espelkamp bringen ihren ersten Langfilm "Phantomschmerz" in die Kinos. Sie haben ihn mit Spenden und viel eigenem Engagement für 50.000 Euro gedreht. Ein Beitrag von Stefan Keim.

WDR 3 Kultur am Mittag | 05.09.2018 | 07:52 Min.

Nachbarschaftlichen Projekten kommt ein wichtiger gesellschaftlicher Auftrag zu. Manche davon scheinen sogar preiswürdig. Heute Abend wird der "Deutsche Nachbarschaftspreis" verliehen. Ein Gespräch mit Michael Vollmann.

WDR 3 Kultur am Mittag | 03.09.2018 | 05:35 Min.

In Berlin wird gelesen – und zwar überall: in Parks, Hinterhöfen, auf der Straße. "berlin liest" ruft Literaturinteressierte auf, an ungewöhnlichen Orten Lesungen zu organisieren. Ein Beitrag von Christoph Möller.

WDR 3 Kultur am Mittag | 03.09.2018 | 05:47 Min.

Der norwegisch-deutsche Künstler Yngve Holen steht für überaus originelle Design- und Gesellschaftsentwürfe. Aktuell im Fokus: Autos! Peter Backof hat den Künstler in der Kunsthalle Düsseldorf getroffen.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.08.2018 | 04:27 Min.

Hagen als Musikmetropole. Eine Ausstellung im Osthaus Museum zeigt, wie die Stadt vor 40 Jahren mit Musik von "Extrabreit" und "Nena" für einige Jahre zum popkulturellen Zentrum wurde. Ein Beitrag von Marco Müller.

WDR 3 Kultur am Mittag | 31.08.2018 | 12:49 Min.

Eine deutsche Band, die seit Jahrzenten erfolgreich ist und deren Hits immer noch auf Schulhöfen gesungen werden -- das sind "Die Prinzen". Ein Gespräch mit Gründungsmitglied, Sänger und Songschreiber Sebastian Krumbiegel.

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.08.2018 | 06:12 Min.

"theaterspiel", das ist bewusst offenes Theater. Jetzt widmet sich die Truppe aus Witten dem Thema Fremd sein. "Der Neue" feiert morgen Premiere - Ulrich Land war bei den Proben dabei.

WDR 3 Kultur am Mittag | 30.08.2018 | 06:26 Min.

Musikgeschichte ist oft nur für den Eingeweihten sichtbar. Eine neue App soll dabei helfen, sich popkulturell wichtige Orte in NRW zu erschließen. Fabian May berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.08.2018 | 08:10 Min.

Heute beginnt die 15te Ausgabe der c/o Pop in Köln, es treten diverse Bands auf und es wird debattiert. Ein Themenschwerpunkt befasst sich mit künstlicher Intelligenz in der Popmusik. Sebastian Wellendorf berichtet.

WDR 3 Kultur am Mittag | 29.08.2018 | 07:01 Min.

Rechter Mob, Gewalt und Menschenjagd. Das sind die jüngsten Bilder aus Chemnitz. Wie reagiert die Kulturwelt in Chemnitz darauf. Kann Kunst heilen? Ein Gespräch mit dem Theaterintendanten Christoph Dittrich.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.08.2018 | 05:08 Min.

In diesem Jahr vergibt das Goethe-Institut die Preise an Künstler, die sich mit dem "Leben nach der Katastrophe" auseinandersetzen. Heidi und Rolf Abderhalden zeigen mit ihrem Theaterkollektiv die Gewalt in Kolumbien.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.08.2018 | 09:25 Min.

Tuba Saricas Buch "Ihr Scheinheiligen!" ist eine Abrechnung mit den Deutschtürken, die in einer Parallelwelt leben. Sie kritisiert aber nicht nur deren Engstirnigkeit, sondern auch die falsch verstandene Toleranz der Deutschen. Ein Gespräch mit Tuba Sarica.

WDR 3 Kultur am Mittag | 28.08.2018 | 06:01 Min.

Das Alarmtheater ist ein freies Theater im Bielefelder Westen. Dietlind Budde und Harald Otto Schmid haben es vor 25 Jahren gegründet. Ein Beitrag von Cornelia Böcker.

WDR 3 Kultur am Mittag | 27.08.2018 | 06:58 Min.

Rap und Politik? Was hat das miteinander zu tun? Sehr viel, wie die beiden Journalisten Jan Kawelke und Vassili Golod in ihrem Podcast für WDR Cosmo beweisen. Ein Gespräch über die Wechselwirkung von Musik und Politik.

WDR 3 Kultur am Mittag | 24.08.2018 | 06:04 Min.

Ein Orchester liefert den Originalsoundtrack des Games "Stories: Path of Destinies", während es live vor Publikum gespielt wird. Ein Schritt zurück in die Stummfilmära oder Zukunftsmusik? Ein Beitrag von Peter Backof.