WDR 3 Buchkritik

Lohnende Lektüre

WDR 3 Buchkritik

Sachkundig und anschaulich stellen die Rezensenten von WDR 3 Neuerscheinungen vor - die großen Titel ebenso wie den Geheimtipp. Und helfen zu entscheiden, was zu lesen sich lohnt. Regelmäßig montags bis freitags in "WDR 3 Mosaik", sonntags im Büchermagazin "WDR 3 Gutenbergs Welt", und gelegentlich auch in "WDR 3 Resonanzen".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

Reinhart Koselleck, Carl Schmitt: "Der Briefwechsel" WDR 3 Buchkritik 23.01.2020 06:03 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 WDR 3

30 Jahre lang führten der Historiker Reinhart Koselleck und der als NS-Jurist stigmatisierte Carl Schmitt einen regen Schriftverkehr. Koselleck emanzipierte sich währenddessen vom Schüler zum eigenständigen Denker. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

Buchkritik: Maja Lunde "Die Letzten ihrer Art" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 23.01.2020 05:53 Min. Verfügbar bis 22.01.2021 WDR 3

Dystopische Grausamkeit: Das Artensterben ist ein düsterer Aspekt des Klimawandels und vergeblich der Versuch, die Letzten einer Art zu retten. Ein vielstimmiges Hörbuch.

Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer" WDR 3 Buchkritik 22.01.2020 05:41 Min. Verfügbar bis 21.01.2021 WDR 3

Der Vater gestorben, eine langjährige Beziehung gescheitert - die Ich-Erzählerin in Carla Maliandis außergewöhnlichem Debütroman flüchtet vor ihrem Leben in Argentinien nach Heidelberg, wo sie wie die Autorin als kleines Mädchen im Exil gelebt hat. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Carla Maliandi: "Das deutsche Zimmer" WDR 3 Buchkritik 22.01.2020 05:41 Min. Verfügbar bis 21.01.2021 WDR 3

Der Vater gestorben, eine langjährige Beziehung gescheitert - die Ich-Erzählerin in Carla Maliandis außergewöhnlichem Debütroman flüchtet vor ihrem Leben in Argentinien nach Heidelberg, wo sie wie die Autorin als kleines Mädchen im Exil gelebt hat. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Burkhard Spinnen: "Rückwind" WDR 3 Buchkritik 21.01.2020 04:30 Min. Verfügbar bis 20.01.2021 WDR 3

Anekdotenprall und dennoch kurzatmig: Burkhard Spinnen schickt einen Unternehmer in den Untergang. Eine Rezension von Peter Henning.

Robert Harris: "Der zweite Schlaf" WDR 3 Buchkritik 20.01.2020 05:40 Min. Verfügbar bis 19.01.2021 WDR 3

Ursprünglich Politikjournalist, hat Robert Harris sich mit historischen Romanen und Thrillern beträchtliches Ansehen erworben. Sein neues Buch: eine Attacke auf den Zustand Englands - die Vision eines neuen Mittelalters als Post-Brexit-Dystopie. Eine Rezension von David Eisermann.

Klaus Vieweg: "Hegel: Der Philosoph der Freiheit" WDR 3 Buchkritik 17.01.2020 05:39 Min. Verfügbar bis 16.01.2021 WDR 3

Zu Hegels 250. Geburtstag erscheint die erste umfassende deutschsprachige Biographie des großen Philosophen seit 175 Jahren. Sie folgt einem Grundmotiv der Freiheit, das den gesamten Lebensweg durchzieht. Eine Rezension von Martin Hesse.

Kai Weyand "Die Entdeckung der Fliehkraft" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 16.01.2020 05:27 Min. Verfügbar bis 15.01.2021 WDR 3

Der Autor Kai Weyand liest selbst seinen lebensklugen, sympathischen Roman über Liebe und Verantwortung, Schuld und Strafe, Sehnsucht und Alltag.

Andrej Platonow: "Die glückliche Moskwa" WDR 3 Buchkritik 15.01.2020 05:31 Min. Verfügbar bis 14.01.2021 WDR 3

Andrej Platonows Fragment gebliebener Roman "Die glückliche Moskwa" dokumentiert Enthusiasmus und Enttäuschung in der UdSSR zu Beginn der 30er Jahre.

Drago Jančar: "Wenn die Liebe ruht" WDR 3 Buchkritik 14.01.2020 05:03 Min. Verfügbar bis 13.01.2021 WDR 3

In einem herausragenden Roman erzählt Drago Jančar von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs in Slowenien. Eine Rezension von Terry Albrecht.

James Joyce: "Dubliner" WDR 3 Buchkritik 13.01.2020 05:47 Min. Verfügbar bis 12.01.2021 WDR 3

Die 15 Erzählungen sind ein Klassiker und zeigen James Joyce auf der Höhe psychologischer Erzählkunst. Die Neuübersetzung von Friedhelm Rathjen wird der subtilen Ironie des Originals vollkommen gerecht. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

Vittorio Magnago Lampugnani: "Bedeutsame Belanglosigkeiten" WDR 3 Buchkritik 10.01.2020 04:45 Min. Verfügbar bis 09.01.2021 WDR 3

Kioske, Straßenlaternen, Kanaldeckel - der Architekturhistoriker Vittorio Magnago Lampugnani widmet den nebensächlichen, aber nicht unbedeutenden Details urbanen Lebens ein Buch. Eine Rezension von Dorothea Breit.

Anke Stelling "Schäfchen im Trockenen" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 09.01.2020 06:12 Min. Verfügbar bis 08.01.2021 WDR 3

Für ihren Roman über die neue deutsche Bürgerlichkeit im öko-bewegten Kreativmilieu bekam Anke Stelling 2019 den Preis der Leipziger Buchmesse, nun erscheint er als Hörbuch, gelesen von der Autorin.

Maren Kames: "luna luna" WDR 3 Buchkritik 08.01.2020 05:35 Min. Verfügbar bis 07.01.2021 WDR 3

Hypnotisch: Maren Kames eröffnet mit ihrem zweiten Buch "luna luna" ein Kopfraumtheater, dem sich kaum jemand wird entziehen können. Eine Rezension von Insa Wilke.

Anna Maria Ortese: "Neapel liegt nicht am Meer" WDR 3 Buchrezension 07.01.2020 05:15 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 3

"Diese Stadt ist meine schreiende Neurose" - Erstmals vollständig übersetzt erscheint das Neapel-Buch von Anna Maria Ortese, dem großen Vorbild von Elena Ferrante. Eine Rezension von Tobias Eisermann.

Tomas Espedal: "Das Jahr" WDR 3 Buchkritik 06.01.2020 06:24 Min. Verfügbar bis 05.01.2021 WDR 3

Eines der bemerkenswertesten autofiktionalen Schreibprojekte der Gegenwart nähert sich seinem Abschluss - und findet wieder eine neue Form. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.

Bernd Heinrich: "Leben ohne Ende" WDR 3 Buchkritik 03.01.2020 05:24 Min. Verfügbar bis 02.01.2021 WDR 3

Aufgehoben in den endlosen Kreislauf der Natur - der Biologe Bernd Heinrich beschreibt die verschiedensten Formen der Verrottung, Verwesung und Aasfresserei. Eine Rezension von Martin Hubert.

Virginia Woolf "Mrs Dalloway" und "Orlando" (Hörbücher) WDR 3 Buchkritik 02.01.2020 06:07 Min. Verfügbar bis 01.01.2021 WDR 3

Virginia Woolf zählt heute zu den Pionierinnen der literarischen Moderne. Zu ihren wichtigsten Werken zählen die Romane "Mrs Dalloway" und "Orlando". Beide liegen nun als Hörbuch auf je einer MP3-CD vor.

F.C. Delius: Wenn die Chinesen Rügen kaufen, dann denkt an mich WDR 3 Buchkritik 31.12.2019 05:58 Min. Verfügbar bis 30.12.2020 WDR 3

Die Jetztzeit als Sackgasse des Chronisten: F.C. Delius verliert sich in seinem neuen Roman in den flachen Erregungszonen unserer Tage. Eine Rezension von Werner Köhne.

Dieter Richter: "Fontane in Italien" WDR 3 Buchkritik 30.12.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 29.12.2020 WDR 3

Ausgerechnet Italien: Dieter Richter entdeckt, wie aus dem preußischen Journalisten Theodor Fontane der große moderne Realist wird. Eine Rezension von Brigitta Lindemann.

José M. Arguedas: "Der Fuchs von oben und der Fuchs von unten" WDR 3 Buchkritik 27.12.2019 05:54 Min. Verfügbar bis 26.12.2020 WDR 3

Die Fischmehlproduktion hat einer peruanischen Küstenstadt Prostitution, mafiöse Strukturen und stinkenden Morast gebracht. Nun ist José Maria Arguedas' letzter Roman, dessen Vollendung seinen Selbstmord verhinderte, zum ersten Mal auf Deutsch erschienen. Eine Rezension von Tobias Wenzel.

Theo Thijssen: "Ein Junge wie Kees" WDR 3 Buchkritik 24.12.2019 05:02 Min. Verfügbar bis 23.12.2020 WDR 3

Aus einfachen Verhältnissen stammend, träumt sich ein kleiner Junge aus Amsterdam in eine bessere Welt. Erstmals ist ein anrührender Klassiker der niederländischen Literatur vollständig ins Deutsche übersetzt. Eine Rezension von Bettina Baltschev.

Karl-Heinz Ott: "Hölderlins Geister" WDR 3 Buchkritik 23.12.2019 05:37 Min. Verfügbar bis 22.12.2020 WDR 3

In einer gut lesbaren Studie untersucht der Freiburger Schriftsteller Karl-Heinz Ott die unterschiedlichen Deutungen, denen das dichterische Werk Friedrich Hölderlins im 20. Jahrhundert ausgesetzt war – von ganz rechts bis ganz links. Eine Rezension von Martin Krumbholz.

Julian Barnes: "Kunst sehen" WDR 3 Buchkritik 20.12.2019 06:10 Min. Verfügbar bis 19.12.2020 WDR 3

Aufmerksam, kenntnisreich und unterhaltsam - so schreibt Julian Barnes über Kunst. Jetzt erscheinen Texte aus drei Jahrzehnten des große englische Autors. Eine Rezension von Eva Hepper.

Peter Stamm "Marcia aus Vermont" (Hörbuch) WDR 3 Buchkritik 19.12.2019 05:53 Min. Verfügbar bis 18.12.2020 WDR 3

Es ist eine kurze, dichte, traumhafte Weihnachtsgeschichte, die Peter Stamm geschrieben und Christian Brückner aufgenommen hat. Ein wunderbares Hörbuch, so dicht, so intensiv, dass es noch lange nachwirkt.

Paul Nizon: "Canto" WDR 3 Buchkritik 18.12.2019 05:12 Min. Verfügbar bis 17.12.2020 WDR 3

Zu seinem 90. Geburtstag erscheint noch einmal Paul Nizons zauberhaftes Frühwerk "Canto", das eine lebenslange Suche nach Wahrheit, Schönheit und dem eigenen Ich einleitet. Eine Rezension von Björn Hayer.

Pascal Kramer: "Eine Familie" WDR 3 Buchkritik 17.12.2019 04:57 Min. Verfügbar bis 16.12.2020 WDR 3

In "Die Familie" seziert Pascale Kramer meisterhaft das Innenleben einer Familie. Ihr gelingt damit eine psychologische Familientragödie. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.

Wolfgang Schlüter: "Fox oder der kleine Klavierschwindel" WDR 3 Buchkritik 16.12.2019 05:14 Min. Verfügbar bis 15.12.2020 WDR 3

In Wolfgang Schlüters neuem Roman geht es um eine wahre und wohl einmalige Geschichte der Fälschung von Klavieraufnahmen. Eine Rezension von Peter Meisenberg.

Ó. und J. J. Martínez: - "Man nannte ihn El Niño de Hollywood" WDR 3 Buchkritik 13.12.2019 05:35 Min. Verfügbar bis 12.12.2020 WDR 3

Alle gegen alle: Die beiden Brüder Óscar und Juan José Marínez erzählen am Beispiel eines 2014 ermordeten Gangmitglieds vom Elend Lateinamerikas. Eine Rezension von Kersten Knipp.

Hannah Arendt und Mary McCarthy - Im Vertrauen WDR 3 Buchkritik 12.12.2019 05:57 Min. Verfügbar bis 11.12.2020 WDR 3

Der Briefwechsel von Hannah Arendt und Mary McCarthy spiegelt Privates und Politisches. Das Dokument einer innigen Freundschaft. Ein Austausch, der noch Jahrzehnte später fasziniert, lebendig gemacht im Hörbuch.

Szilárd Borbély: "Berlin Hamlet - Gedichte" WDR 3 Buchkritik 11.12.2019 05:14 Min. Verfügbar bis 10.12.2020 WDR 3

Ein Lyriker von europäischem Rang: Szilárd Borbélys herausfordernde Gedichtzyklen liegen jetzt in deutscher Übersetzung vor. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

Olga Tokarczuk: "Die Jakobsbücher" WDR 3 Buchrezension 10.12.2019 04:38 Min. Verfügbar bis 09.12.2020 WDR 3

Alle reden über Handke. Dabei kann man über die Nobelpreisträgerin Olga Tokarczuk auch streiten -zumindest was Ihren aktuellen voluminösen Roman "Die Jakobsbücher" betrifft. Eine Rezension von Insa Wilke.

Yavuz Ekinci: "Die Tränen des Propheten" WDR 3 Buchrezension 09.12.2019 05:42 Min. Verfügbar bis 08.12.2020 WDR 3

"Die Tränen des Propheten" ist der zweite Roman des türkischen Schriftstellers Yavuz Ekinci, der auf Deutsch erschienen ist. Ein Gleichnis auf die Blindheit und Gewalttätigkeit des Menschen. Eine Rezension von Stefan Berkholz.

Filip Springer: "Kupferberg" WDR 3 Buchrezension 06.12.2019 05:15 Min. Verfügbar bis 05.12.2020 WDR 3

Spurensuche in einer verschwundenen Stadt -Packend wie in einem Roman schildert Filip Springer mit den Mitteln der Reportage das Leben in einer schlesischen Kleinstadt, die es nicht mehr gibt. Eine Rezension von Moses Fendel.

Michael Römling "Pandolfo" (Hörbuch) WDR 3 Buchrezension 05.12.2019 06:00 Min. Verfügbar bis 04.12.2020 WDR 3

Pandolfo ist ein junger Mann, dessen Erlebnisse die Zeit der italienischen Hochrenaissance aufblühen lässt bis verheerende Eroberungskriege ihr ein Ende setzen. Frank Stöckle liest.

Andreas Thalmayr: "Louisiana Story" WDR 3 Buchrezension 04.12.2019 05:33 Min. Verfügbar bis 03.12.2020 WDR 3

Eine frühe Arbeit des heute 90-jährigen Hans Magnus Enzensberger: "Louisiana Story" wurde 1957 als Hörspiel gesendet. Man findet darin schon viele der Qualitäten, die den späteren homme des lettres auszeichnen, darunter "eine kleine Neigung zur Pedanterie". Eine Rezension von Martin Krumbholz.

Ian McEwan: "Die Kakerlake" WDR 3 Buchrezension 03.12.2019 05:47 Min. Verfügbar bis 02.12.2020 WDR 3

Ian McEwans Novelle "Die Kakerlake" handelt vom britischen Polit-Chaos, auch wenn das Wort "Brexit" kein einziges Mal erwähnt wird. Eine Rezension von Barbara Geschwinde.

Ulrich Tukur: "Der Ursprung der Welt" WDR 3 Buchrezension 27.11.2019 06:00 Min. Verfügbar bis 26.11.2020 WDR 3

Der 62-Jährige Schauspieler und Musiker Ulrich Tukur hat seinen Debütroman unter dem Titel "Der Ursprung der Welt" verfasst. Es ist eine sehr düstere Rückschau in deutsche Abgründe von 1943 und ein ernüchternder Vorausblick ins Jahr 2033.

Jan Peter Bremer: "Der junge Doktorand" WDR 3 Buchrezension 26.11.2019 05:32 Min. Verfügbar bis 25.11.2020 WDR 3

Jan Peter Bremer ist einer der ungewöhnlichsten Autoren hierzulande. Nach langer Zeit erscheint jetzt wieder ein Roman von ihm: "Der junge Doktorand" ist ein funkelnd-boshaftes Kammerspiel. Eine Rezension von Thomas von Steinaecker.

Jiří Kolář: "Gebrauchsanweisung" WDR 3 Buchrezension 20.11.2019 04:29 Min. Verfügbar bis 19.11.2020 WDR 3

Poetische Experimente eines Unbeugsamen: Die "Gebrauchsanweisung" des tschechischen Avantgardisten Jiří Kolář liegt endlich in deutscher Übersetzung vor. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

Dorothea Dieckmann: "Kirschenzeit" WDR 3 Buchrezension 19.11.2019 03:54 Min. Verfügbar bis 18.11.2020 WDR 3

Wenn die Perseiden vorübergezogen sind - Dorothea Dieckmann erzählt kunstvoll-behutsam von Grünewalds Marienfiguren und dem Unheil unter Frauen. Eine Rezension von Alban Nikolai Herbst.

Juan Moreno: "Tausend Zeilen Lüge" WDR 3 Buchrezension 15.11.2019 05:43 Min. Verfügbar bis 14.11.2020 WDR 3

Journalistische "Wahrheit" ist ein hochkomplexes Ideal - ungewollt dokumentiert Juan Moreno in seiner Reportage zum Fall "Fall Relotius" die eigentliche Tragweite des Problems. Eine Rezension von Walter van Rossum.

Thomas Lang: "Freinacht" WDR 3 Buchrezension 14.11.2019 05:25 Min. Verfügbar bis 13.11.2020 WDR 3

Mitten aus der Crowd: Thomas Lang schreibt einen offenen Gesellschaftsroman, in der ein makaberes Ereignis verstörend in die Welt von Jugendlichen einbricht. Eine Rezension von Oliver Pfohlmann.

Anna Weidenholzer: "Finde einem Schwan ein Boot" WDR 3 Buchrezension 13.11.2019 05:28 Min. Verfügbar bis 12.11.2020 WDR 3

Anna Weidenholzer erzählt in ihrem neuen Roman davon, was Zuhause bedeuten könnte - und landet in der Unbehaustheit heutiger Gesellschaften. Eine Rezension von Andreas Wirthensohn.

Michael Ende "Der Geschichtenerzähler" (Hörbuch-Edition) WDR 3 Buchrezension 12.11.2019 05:45 Min. Verfügbar bis 11.11.2020 WDR 3

Ein Autor von Lieblingsgeschichten wie "Momo" oder die "Unendliche Geschichte" - Michael Ende fasziniert Leser in jedem Alter. Zum 90. Geburtstag versammelt eine Hörbuch-Edition Erzählungen, Gedichte und Originaltöne.

Jörg Fauser: "Die Jubiläumsedition" WDR 3 Buchrezension 11.11.2019 04:29 Min. Verfügbar bis 10.11.2020 WDR 3

Jenseits der Posen: Eine Neuedition des Werks von Jörg Fauser ermöglicht es, den unkorrekten Autor als Literaten ernst zu nehmen. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

Jürgen Habermas: "Auch eine Geschichte der Philosophie" WDR 3 Buchrezension 08.11.2019 05:49 Min. Verfügbar bis 07.11.2020 WDR 3

Eine lange Geschichte von "Lernprozessen" - in seinem neuen voluminösen Werk stellt Jürgen Habermas die Frage nach der Rolle der Religion in den Mittelpunkt. Eine Rezension von Jochen Stöckmann.

Wolfgang Herrndorf "Diesseits des Van-Allen-Gürtels" (Hörbuch) WDR 3 Buchrezension 07.11.2019 05:57 Min. Verfügbar bis 06.11.2020 WDR 3

Drei Jahre bevor der Roman "Tschick" Wolfgang Herrndorf berühmt machte, erschien 2007 ein Band mit Erzählungen, die er damals auch im Studio eingelesen hat. Sie sind nun als Hörbuch posthum erschienen. Christel Wester stellt es vor.

János Térey: "Budapester Überschreitungen" WDR 3 Buchrezension 06.11.2019 05:43 Min. Verfügbar bis 05.11.2020 WDR 3

Kein Bilderbuch-Budapest, sondern ein Ort gelebter Leben. Der Dichter János Térey durchstreift die ungarische Hauptstadt. Eine Rezension von Dirk Hohnsträter.

André Aciman: "Fünf Lieben lang" WDR 3 Buchrezension 05.11.2019 05:51 Min. Verfügbar bis 04.11.2020 WDR 3

Liebe unterläuft jede Zuordnung - André Aciman fasst das Begehren in einem offenen Roman. Eine Rezension von Mareike Ilsemann.