Ernst Ludwig Kirchner in der Bundeskunsthalle Bonn

Ernst Ludwig Kirchner in der Bundeskunsthalle Bonn

Ernst Ludwig Kirchner war einer der berühmtesten Maler des deutschen Expressionismus. Als Mitbegründer der Künstlergruppe "Die Brücke" wurde er zu einer Ikone der Avantgarde. Wie ein roter Faden zieht sich die Faszination für das Exotische durch sein Leben und Werk. Stets war er auf der Suche nach fremden Welten, die er allerdings nur in der Phantasie bereiste, während er ab 1917 zurückgezogen in den Schweizer Alpen lebte.

Neben farbenprächtigen Bildern erschuf er auch die Kunstfigur Louis de Marsalle. Unter diesem Pseudonym veröffentlichte er Texte, die Marketing in eigener Sache betrieben. Eine Retrospektive in der Bonner Bundeskunsthalle widmet sich jetzt Kirchners Leben und Werk. Gleichzeitig erscheint das Buch "Visite à Davos", Louis de Marsalles fiktive Autobiografie, die Thorsten Sadowsky, ehemaliger Direktor des Kirchner Museums Davos und Ko-Kurator der Bonner Ausstellung, veröffentlicht hat. Die Schau ist bis zum 3. März 2019 zu sehen.

Autor: Joachim Gaertner

Louis de Masalle: Visite à Davos.
Herausgegeben von Thorsten Sadowsky.
Mit Fotos von Stephan Bösch
Kehrer Verlag 2018, Preis: 24,80 Euro

Stand: 20.11.2018, 14:36