Coup bei Versteigerung: Banksy-Bild zerstört sich selbst

Coup bei Versteigerung: Banksy-Bild zerstört sich selbst

Was, bitte, war das? Ein Skandal, ein Gag, eine Kunstaktion? Kaum war das Bild "Mädchen mit Ballon" von Banksy am Freitagabend bei Sotheby's versteigert – für etwas mehr als eine Million Pfund –,  öffnete sich der Rahmen und das zerschnittene Bild glitt langsam heraus.

Seither rätselt die Kunstwelt über Sinn und Unsinn des kuriosen Spektakels.  Hat der Streetart-Star sein eigenes Werk geschreddert?  Um den Wert zu steigern? Den Kunstmarkt zu provozieren?  Und war das Auktionshaus Sotheby's eingeweiht? Westart fragt nach und spricht unter anderem mit Henrik Hanstein, dem Chef des Kölner Kunsthauses Lempertz.

Autor: Martin Rosenbach

Stand: 08.10.2018, 14:34