Kostbare Wagyu Rinder im Münsterland

Kostbare Wagyu Rinder im Münsterland Land und lecker Teil 3 von 6 19.10.2020 44:07 Min. UT Verfügbar bis 19.10.2021 WDR Von Justine Rosenkranz

Staffel 18: Zu Gast bei Patrick Balster

Kostbare Wagyu Rinder im Münsterland

Diese Land und lecker-Reise führt ins Münsterland - coronabedingt allerdings mit dem Fahrrad, der Land und lecker-Oldtimerbus macht Pause. Patrick Balster züchtet auf dem elterlichen Hof Wagyu Rinder im Nebenerwerb.

Patrick Balster

Luxusfleisch aus dem Münsterland

In Selm, auf der Grenze zwischen Ruhrgebiet und Münsterland, lebt Familie Balster seit drei Generationen von der Rinderzucht. Patrick Balster ist Landwirt im Nebenerwerb. Dem Agraringenieur war seine Zukunft allerdings zu unsicher, er machte eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann und berät im Hauptberuf Landwirte. Doch die Liebe zu den Rindern ließ ihn nicht los und so begann er in seiner Freizeit mit Embryonen aus Amerika die Zucht von Wagyu Rindern. Jede freie Minute verbringt der junge Landwirt bei seinen kostbaren Tieren und stemmt die Stallarbeit mithilfe der gesamten Familie.

Mittlerweile ist Patrick über die NRW-Grenzen hinaus bekannt und coacht auch andere Züchter. Um seine Tiere fit und gesund zu halten, verfüttert er spezielle Kräuter. Und Kratzbürsten und Duschen sorgen für das Wohlergehen seiner besonderen Rinderrasse.

Blumenwiesen-Patenschaft

Der Familie liegt die Natur und Biodiversität sehr am Herzen. Daher legt Patrick jedes Jahr auf seinem Ackerland Blumenwiesen an und verkauft Patenschaften. Auf diesen Flächen werden Biotope für Insekten, Vögel und Wildtiere angelegt.

Leidenschaft Wagyu Rinder

Schon lange wollte sich Patrick Balster, Landwirt im Nebenerwerb, seinen Traum von einer eigenen Wagyu Zucht erfüllen. Tierwohl und Qualität der kostbaren Tiere stehen bei ihm an erster Stelle.

Patrick auf Weide

Der studierte Landwirt lebt mit seiner Frau Susanne und seinen beiden Söhnen Lukas und Paul und auch mit seinen Eltern auf dem Hof. 2010 hat er ihn von seinem Vater übernommen. Der wiederum von seinem Großvater. Wie alt der Hof tatsächlich ist, das weiß die Familie nicht. Überliefert ist nur, dass Patricks Großvater den großen Bauernhof von Herzogin von Ahrenberg kaufte.

Der studierte Landwirt lebt mit seiner Frau Susanne und seinen beiden Söhnen Lukas und Paul und auch mit seinen Eltern auf dem Hof. 2010 hat er ihn von seinem Vater übernommen. Der wiederum von seinem Großvater. Wie alt der Hof tatsächlich ist, das weiß die Familie nicht. Überliefert ist nur, dass Patricks Großvater den großen Bauernhof von Herzogin von Ahrenberg kaufte.

Der große Hof liegt genau auf der Grenze zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland. Hier leben rund 100 Wagyu Rinder. Unterstützt wird Patrick von seinem Vater Hugo und seinen Söhne, vor allem bei der täglichen Stallarbeit. Sonst würde der Agraringenier die Doppelarbeit nicht schaffen, denn in seinem Hauptjob arbeitet er als Versicherungskaufmann.

Patricks Tieren geht es auf den weiten Weiden sehr gut. Sie werden unter anderem mit Brottrunk und speziellen Kräutern, die die Tiere fit und gesund halten sollen, gefüttert. Auf seinen Ackern wächst Heu, Weizen und Mais für die Tiere, die um die 40 Monate alt werden.

Neben der Wagyuzucht ist dem Landwirt auch Nachhaltigkeit wichtig. Auf seinem Ackerland legt er Blumenwiesen für Insekten an, die Paten kaufen können. Doch nicht nur Bienen, sondern auch viele Vögel, Wildtiere und manchmal sogar Fasane tummeln sich in den blühenden Feldern.

Patrick kocht nur, wenn es das eigene Fleisch gibt. Er mag es zeigen, was man aus seinem Fleisch alles zubereiten kann. Unterstützt wird er in der Küche von seiner Frau Susanne und seinem jüngsten Sohn Paul.

Mittlerweile kennt sich Patrick so gut mit Wagyu Rindern aus, dass er auch andere Züchter berät. Sein Traum: Irgendwann einmal von der Zucht und dem Verkauf des Fleisches leben zu können.

Die Liebe zum Land und die Leidenschaft zum Kochen - das verbindet die sechs Land und lecker-Teilnehmer: Manuela Zimmermann aus Altwindeck beackert ihre Felder mit Kaltblütern, Katrin Nowicki-Heßmann leitet einen Ferienhof mit Tieren im Sauerland, Anja Pötting führt eine Solidarische Landwirtschaft in Salzkotten, Patrick Balster züchtet Wagyu Rinder mitten im Münsterland, Dunja Berendsen lebt mit ihren Schafen auf einem Naturhof in Witten, Lukas Tölkes aus dem Bergischen Land baut unter anderem Nutzhanf an.

Einzigartiger Geschmack

Als Fleischliebhaber verarbeitet der Gastgeber sein Rindfleisch natürlich in seinem Land-Menü. Es gibt als Heimathäppchen Roulade vom Wagyu Ochsen. Zuhause kocht Patrick nur, wenn es das eigene Fleisch gibt. Dann kann er zeigen, was aus seinem Fleisch alles zubereitet werden kann.

Beim Hofbesuch überrascht Patrick seine Gäste mit einem Spiel: dem Kuhbingo, bei dem seine Tiere natürlich die Hauptrolle spielen. Und ein weiteres tierisches Abenteuer erleben die Teilnehmer: Wagyu kuscheln steht auf dem Plan. Dabei kommen alle den gemütlichen Tieren ganz nah.

„Land und lecker“ – Familiengeschichten, Landleben und leckere Landküche!

Die Teilnehmer*innen der Staffel 2020: Dunja Berendsen,  Anja Pöttin, Manuela Zimmermann, Katharina Nowicki, Lukas Tölkes, Patrick Balster.

Und das sind die anderen Teilnehmer der Staffel: Manuela Zimmermann aus Altwindeck beackert ihre Felder mit Kaltblütern, Katrin Nowicki-Heßmann leitet einen Ferienhof mit Tieren im Sauerland, Anja Pötting führt eine Solidarische Landwirtschaft in Salzkotten, Lukas Tölkes aus dem Bergischen Land baut u.a. Nutzhanf an, Patrick Balster züchtet Wagyus im Münsterland und Dunja Berendsen lebt mit ihren Schafen auf einem Naturhof in Witten.

Sechs Landfrauen und -Männer stellen ihre Höfe vor und laden sich gegenseitig zu einem Hoffest ein. Die besten Heimathäppchen werden aufgetischt - regional, saisonal und lecker.

Zurück zur Startseite

Land & lecker bei WDR 4

Stand: 09.09.2020, 09:06

Alle Sendungen

Unsere Videos