Alpenküche – Bodenständige Leibgerichte

Alpenküche: Bodenständige Leibgerichte

Kochen mit Martina und Moritz 10.08.2019 28:48 Min. UT DGS Verfügbar bis 09.08.2020 WDR Von Martina Meuth, Bernd Neuner-Duttenhofer

Download Podcast

Alpenküche – Bodenständige Leibgerichte

Die Savoyen, das Salzburger Land, Tirol und Kärnten – was haben diese Regionen gemein? Richtig! Sie liegen in den Alpen. Dort pflegt man eine ganz eigene Küche. Man verwendet, was man in den Bergen zur Verfügung hat, im Sommer das Grün, das der Garten hergibt und im Winter die Wurzeln, die sich gut einlagern lassen.

Fleisch, vor allem frisches Fleisch, das gab es traditionell da oben selten. Wenn überhaupt nur gepökelt, geselcht, wie man dort sagt, oder getrocknet, eben haltbar gemacht. Käse, Milch, Brot – das waren die klassischen Zutaten, die man in den Bergen zur Verfügung hatte. Aber daraus entstanden und entstehen unglaublich köstliche und vielseitige Gerichte, die man heute längst nicht mehr nur in den Bergen liebt. Vor allem die modernen Menschen, die zunehmend weniger Fleisch essen wollen, lieben die Klassiker der Alpenküche. Denn sie sind fast immer geradezu vegetarisch.

Die Rezepte:

Stand: 10.08.2019, 17:45