Das Beste aus dem Bergischen Land

Das Beste aus dem Bergischen Land

Mehr denn je liegt die regionale Küche voll im Trend und ist auf jeder guten Speisekarte zu finden. Spitzenkoch Björn Freitag zeigt heute, wie man Küchenklassiker aus dem Bergischen Land modern zubereiten kann.

Der gute alte Heringsdip wird asiatisch verfeinert. Zum Stielmuseintopf gibt es knusprige Kartoffelsticks. Und bei der Hauptspeise werden Bergisches Landbier und Gulasch zu Biergulasch verkocht. Als Nachspeise stehen natürlich der Klassiker aus dem Bergischen Land auf der Speisekarte: Waffeln mit Kirschkompott

So schmeckt das Bergische Land

Klassische Gerichte neu zu interpretieren und dabei den Geschmack der Heimat zu bewahren - das ist das Anliegen und die Leidenschaft von Spitzenkoch Björn Freitag.

Heringsstipp mit asiatisch marinierten Gurkentagliatelle

Heute wendet sich der Spitzenkoch der bodenständigen Küche im Bergischen Land zu. Los geht es mit einem Heringsstip und "Tagliatelle" - die bestehen aus Gurken und werden asiatisch mariniert.

Heute wendet sich der Spitzenkoch der bodenständigen Küche im Bergischen Land zu. Los geht es mit einem Heringsstip und "Tagliatelle" - die bestehen aus Gurken und werden asiatisch mariniert.

Ganz klassisch bereitet Björn Freitag den Heringsstip aus Matjesfilet, Saurer Sahne und einem grünen Apfel zu.
Für die Gurgentagliatelle wird eine Salatgurke mit einem Sparschäler in Streifen geschnitten. Die Marinade aus Wasabipaste, Sesamöl, Mikawa Mirin Reisweinessig und frischem Thaibasilikum geben den Gurkennudeln den asiatischen Geschmack. Ein schnelles Gericht, das ein wirklich außergewöhnliches Geschmackserlebnis ist.

Björn's Tipp: Die übrig gebliebene Salatgurke in Scheiben schneiden und in eine Karaffe mit Wasser geben. Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Das Gurkenwasser ist ein tolles erfrischendes Getränk, hat wenig Kalorien und dafür viele Vitamine und Mineralstoffe wie Vitamin B, C und K, Eisen und Kalium. Das Wasser kann auch noch weiter mit Zitrone, Ingwer, Basilikum gepimpt werden.

Deftige Suppen und Eintöpfe werden auch im Bergischen Land gerne gegessen. Björn Freitag bereitet eine schnelle Variante aus Stielmus zu - dem typischen Gemüse der Region. Der Profikoch verwendet dazu nur die weißen Stiele, denn die grünen Blätter werden schnell grau. Sein Tipp dafür: die grünen Blätter lieber blanchieren und unter Kartoffelpüree heben, oder solo nach "Spinatart" genießen.

Als Beilage zum Eintopf gibt es leckere gebackene Kartoffelspalten. Björn verwendet dazu rote Kartoffeln, die sehen einfach besonders aus. "Normale" Kartoffeln schmecken aber genauso gut.

Das Hauptgericht wird deftig: es gibt Biergulasch. Björn Freitag verwendet dafür Schweinefilet - das geht am schnellsten. Klassisches Schweine-Schmorfleisch wie Schulter oder Oberschale geht auch - dann muss das Fleisch aber auch entsprechend lange schmoren.
Der Spitzenkoch hat sich für sein Gulasch wegen der schönen dunklen Farbe für Alt-Bier entschieden. Damit die Soße nicht zu herb wird, gibt er eine Scheibe Graubrot dazu - die zieht die Bitterstoffe raus. Diese muss später wieder rausgefischt werden. Das scharf angebratene Fleisch kommt erst ganz am Schluss dazu - eine wirklich schnelle Gulasch-Variante von à la Björn Freitag.

Zum Dessert gibt es den Klassiker aus dem Bergischen Land: Waffeln. Die gehören unbedingt zu einer Bergischen Kaffeetafel dazu, schmecken aber natürlich auch solo. Björn Freitag verwendet für den Teig Dinkel- und Buchweizenmehl - das gibt den Waffeln einen schönen kräftigen Geschmack.
Während der Teig im Kühlschrank ruht, wird das Kirschkompott gemacht. Björn Freitag karamelisiert die Kirschen und gibt Holunderblütensirup und einen Spritzer dunkler Balsamico dazu. Dann Waffeln mit Kirschen, Sahne und eine bisschen Minze anrichten - fertig ist der perfekte Abschluss für das Menü aus dem Bergischen Land!

Björn Freitag verrät so manches Geheimnis seiner Kochkunst und hat immer wieder praktische Tipps, die das "Koch-Leben" einfacher machen und zu einem guten Ergebnis auf dem Teller führen. Zudem meldet sich Gemüse-Blogger Ralf Roesberger aus Rommerskirchen mit nützlichen Tipps für den Gemüsegarten. Den Selbstversorger hat der Koch auf seinen Touren durchs Land kennen und schätzen gelernt.

Alle Sendungen

Unsere Videos