Dittsche Staffel 11 - Folge 8 (117)

Screenshot, Dittsche Folge 117

Dittsche Staffel 11 - Folge 8 (117)

Themen: Karger im Imbiss • Hochzeitstag • HSV • Karger betrinkt sich

Keine Chefvisite. Stattdessen stapft Herr Karger in den Imbiss. Er ist auf der Suche nach Dittsche und seiner Frau. Die ist nämlich seit heute Morgen nicht mehr da, dabei haben sie doch heute Hochzeitstag. Herr Karger erzählt Ingo, dass Dittsches Wohnung immer noch versiegelt ist, aber inzwischen der halbe Haustand unten im Hausflur steht. 

Screenshot, Dittsche Folge 117

Zum Hochzeitstag wollte Herr Karger seiner Frau ein Präsent schenken, das er im Kofferraum verstaut hatte. Gestern Abend ging er also in die Garage um das Geschenk zu holen und entdeckte Dittsche, der an Kargers Opel Astra rumschraubte. Er muss sich durch das Seitenfenster der Garage Zutritt verschafft haben. Überall waren neue Teile am Auto angebaut oder ausgetauscht. Dittsche hatte die Autoteile von einem alten Fiat Uno von Giovanni bekommen. Karger erklärte er, weil Fiat jetzt Opel übernehmen will, wollte Dittsche den Wert des Wagens dadurch erhöhen, dass er Fiat-Teile anbaut. Die Autoreifen hatte er angemalt, weil er meinte, dass die Reifen aus Mexiko kommen. Er vermutet, dass die Reifen, bevor sie nach Europa geliefert werden, kurz eingefahren werden müssen. In Mexiko gibt es laut Dittsche aber keine Straßen, sondern nur Feldwege an denen Schweine mit Schweinegrippe stehen. Daher wollte er die Reifen mit Farbe versiegeln, damit sich die Schweinegrippe nicht weiter ausbreitet. Herr Karger war vollends bedient. Er riss ihm ein Werkzeug aus der Hand und hielt es in die Luft. In dem Moment kam Frau Karger herein und musste denken, dass Herr Karger Dittsche erschlagen wollte. Dittsche triumphierte und meinte, dass sich Frau Karger lieber scheiden lassen sollte, nichts hielte für ewig – auch nicht die Ehe zwischen Kerner und dem ZDF. Und seit heute Morgen hatte Karger dann nichts mehr von seiner Frau gesehen oder gehört. 

Screenshot, Dittsche Folge 117

Karger erzählt Ingo noch von anderen Problemen mit Dittsche, etwa wie er sich am Mittwoch illegal Zutritt zu seiner Wohnung verschafft hat um dort das UEFA-Pokal Halbfinale vom HSV gegen Werder Bremen zu sehen. Nach dem verlorenen Elfmeterschießen war Dittsche so sauer, dass er aufstampfte und dabei durch den schimmelverseuchten Boden brach.

Karger betrinkt sich, aber nach einiger Zeit klingelt sein Telefon. Es ist seine Frau, die bloß zum Kuchenbacken weg war...

Stand: 08.07.2016, 15:21