Ein reiner Weltladen

Panoramabild Dittsche

Die Eppendorfer Grill-Station

Ein reiner Weltladen

Das sonore Brummen der Kühlschränke, dazu das krächzende Gedudel aus dem Radio und dieser quietschende Lappen, mit dem Imbisswirt Ingo immer wieder über den Tresen wischt... Hier, mitten in Hamburg, spielt sich „das wirklich wahre Leben“ ab.

Seit mehr als zehn Jahren ist die Eppendorfer Grill-Station nun schon der Dreh- und Angelpunkt für Dittsches eigenwilligen Wochenrückblick.

Imbisswirt Ingo ist stets besorgt um die Sauberkeit und die Unversehrtheit seiner Imbisseinreichtung. Nicht ohne Grund: Gelegentlich übergepütschertes Bier und andere Schmierereien auf der Theke sind noch das kleinere Übel, Stammgast Dittsche hat es auch schon einmal geschafft, den Verkaufstresen mit einem Wagenheber zu zertrümmern.

Bis zu einem Komplettumbau 2004 hieß die Grillstation noch „Hähnchen und Haxengrill“. Ein Rohrbruch hatte eine Renovierung nötig gemacht, da wurde dann auch gleich der Name geändert.

Doch trotz des Umbaus: Dittsche ist immer wieder unzufrieden mit Ingos Grill-Station. Es ist zu kalt, es hängt Bleigeruch in der Luft, in der Wandfarbe ist bestimmt FCKW und in der Theke ist eine spezielle Leuchtstoffröhre eingebaut, die das Essen frischer aussehen lässt, als es tatsächlich ist. Nicht, dass deshalb irgendwann die Kundschaft wegbleibt!

Regelmäßig schlägt Marketingexperte Dittsche daher vor, Ingo könnte doch mal was Besonderes im Imbiss machen. Vielleicht eine Sortimentsänderung mit Maden und Spinnen, passend zum Dschungelcamp? Oder die Themenwoche „Vier Würste für ein Halleluja“ zum Geburtstag von Bud Spencer? Alternativ könnte Dittsche auch einen Benzinverleih im Imbiss anbieten. Ingo hat glücklicherweise bislang alle Ideen und Angebote von Dittsche ausgeschlagen.

Der Imbiss ist nicht gerade ein Szene-Lokal und auch die Lage ist nicht so exponiert, dass man einen großen Star-Rummel erwarten würde. Aber irgendwie scheint der kleine Hamburger Grillimbiss die großen prominenten Namen förmlich anzuziehen. Wladimir Klitschko hat mal reingeschaut, Til Schweiger ein Feierabendbier getrunken und Thomas Gottschalk stand sogar schon mal hinter der Theke.

Prominente Imbissgäste

Die Eppendorfer Grill-Station ist wirklich kein Szene-Lokal und auch die Lage ist nicht so exponiert, dass man einen großen Star-Rummel erwarten würde. Aber irgendwie scheint der kleine Hamburger Imbiss die großen Namen förmlich anzuziehen...

Marius Müller-Westernhagen

Marius Müller-Westernhagen macht in Staffel 1 als erster prominenter Gast den Anfang. Für ihn gibt es "wie immer" und das wird natürlich angeschrieben. (Folge 8, Staffel 1)

Diese Folge im Dittsche Episodenführer

Marius Müller-Westernhagen macht in Staffel 1 als erster prominenter Gast den Anfang. Für ihn gibt es "wie immer" und das wird natürlich angeschrieben. (Folge 8, Staffel 1)

Rudi Carrell bestellt ein Bier im Glas. Während Carrell bei einer Zigarette sein Bier trinkt, erzählt Dittsche aus Verlegenheit, dass die Holländer guten Fussball spielen. (Folge 9, Staffel 1)

In der zweiten Staffel muss die Zapfanlage repariert werden. Wer wäre besser dafür geeignet als Moritz Bleibtreu, der im Blaumann hinter der Theke werkelt. (Folge 8, Staffel 2)

Anke Engelke tritt mit einem Mikrofon in der Hand vor eine der Kameras und entlässt das Publikum in die Winterpause: "Das wirklich wahre Leben macht Pause...". Anschließend bestellt sie bei Ingo noch etwas "...wirklich Warmes". (Folge 10, Staffel 2)

Wladimir Klitschko fragt Ingo nach dem Weg und vergisst dabei seine Handschuhe in der Grillstation. Dittsche, der wenig später den Imbiss betritt, glaubt Ingo die Begegnung nicht. Als Klitschko zurückkehrt um die Handschuhe zu holen, ist Dittsche sprachlos und regt sich anschließend darüber auf, dass Ingo diesen "reinen Titanen" nicht für ihn festgehalten hat. (Folge 1, Staffel 3)

In Episode 28 übernimmt Uwe Seeler die Rolle von Schildkröte und sitzt auf dessen Platz. Ingo kann Dittsche grade noch davon abhalten den "reinen Titanen" anzusprechen. Als Dittsche aber schließlich Seeler doch eine Frage stellt, raunt er zurück: "Halt die Klappe! Ich hab Feierabend." (Folge 7, Staffel 3)

Dittsche kann es kaum glauben: Thomas Gottschalk arbeitet als Spühlhilfe in der Grillstation. Dabei ist der Mann doch ein reiner "Fernseh-Titan"! (Folge 3, Staffel 4)

Während Detlev Buck auf seine Bestellung (sechs Biere zum Mitnehmen und zwei mal Kartoffelsalat mit Karbonade - Rippenstück),wartet, will Dittsche von ihn wissen, wo der Affe aus dem neuen King Kong Film herstammt. Er will nicht glauben, dass das Tier aus dem Computer kommt. Nachdem Buck gezahlt hat, fragt er nach der Toilette und kommt nicht mehr von dort zurück. (Folge 8, Staffel 4)

Weil Ingo nach einer Familienfeier wegen eines Schneechaos in München feststeckt, ist Harald Schmidt eingesprungen und schmeißt den Laden, bis Ingo wieder zurück ist. (Folge 1, Staffel 5)

Aílton Gonçalves da Silva (2006 Leihspieler beim HSV) bestellt eine Kiste Bier für die Mannschaft. Dittsche kriegt sich vor Begeisterung kaum ein, fragt nach einem Autogramm, interessiert sich aber besonders für Aíltons neue rote Schuhe. Schließlich betritt auch Spielerkollege Daniel van Buyten die Grillstation, um mit der Bierkiste zu helfen. (Folge 10, Staffel 5)

Bela B. fragt nach, ob die Eppendorfer Grillstation auch einen Partyservice zur Verfügung stellt. Dittsche unterbricht Ingos Verkaufsgespräch, warnt vor überschrittenen Haltbarkeitsdaten und macht Anspielungen auf mangelnde Hygiene in Ingos Imbiss. (Folge 2, Staffel 6)

Kiezgröße Kalle Schwensen sucht etwas Schnelles, Gesundes zum Mitnehmen und entscheidet sich für eine gemischte Salat-Platte. Während Ingo den Salat zubereitet, befragt Dittsche Box-Fachmann Schwensen zum Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Ray Austin. (Folge 3, Staffel 7)

Mit den Worten "das, meine Damen und Herren, war es für heute aus der ARD Hauptgrillstation am Eppendorfer Weg in Hamburg" und einer Zusammenfassung der Folge, beendet ARD-Hauptstadt-Korrespondent Ulrich Deppendorf die siebte Staffel. (Folge 12, Staffel 7)

Für eine gemütliche Runde zuhause ist Tim Mälzer nicht genug vorbereitet und sucht deshalb die Eppendorfer Grillstation auf, um seine Gäste verköstigen zu können. Zwanzig Currywürste "halb und halb", geräuchert und mit Curry gewürzt, plus Pommes Frittes bestellt er bei Ingo, um alles zuhause zu zubereiten. Dittsche lässt sich währendessen von Schildkröte aufklären, mit wem er es hier zu tun hat. Im Wissen, dass es sich um einen prominenten Fernsehkoch handelt, versucht er Mälzer seine "Welt-Pfanne" zu verkaufen. (Folge 4, Staffel 8)

Als Dittsche sich von Giovanni unwissend in Falschgeldgeschäfte verwickeln lässt, landet er für eine Nacht im Gefängnis. Kabarettist Matthias Egersdörfer ist Dittsches Zellenkumpane und sitzt wegen einem Schlagabtausch im Straßenverkehr.
In Folge 97 besucht Egersdörfer den Imbiss und outet Dittsche, der seinen Gefängnisaufenthalt bis dahin verschwiegen hatte.
(Folge 1, Staffel 9) (Folge 7, Staffel 9)

Dittsche erzählt Ingo vom "schönsten Traum aller Zeiten": Die schönste Frau der Welt sei in den Imbiss gekommen, um mit ihm einen schönen Abend zu verbringen. Kurz darauf sei ein Mann den Imbiss gekommen und hätte ihm einen Job für eine Million Euro angeboten. In einer Traumsequenz übernehmen Sylvie Meis und Rafael van der Vaart diese Rollen. In der Aussicht neuer Stürmer beim HSV zu werden, verlässt Dittsche mit den Beiden die Grillstation. (Folge 10, Staffel 9)

Auf den Börsencrash im Herbst 2008 will Börsen-Journalistin Anja Kohl einen Schnaps trinken. Doch gerade heute hat Ingo keinen Schnaps und auch keinen Magenbitter mehr da. Dittsche freut sich und befragt sie zum Finanzsystem. (Folge 1, Staffel 10)

Bastian Pastewka will eigentlich nur etwas essen. Bedrängt von Dittsche bestellt er sich aber schließlich nur ein Bier, das er in einem Zug leert, um mit einem verhaltenen "Danke" die Grillstation wieder zu verlasssen. Dittsche ist sich sicher: Das war Richter Alexander Hold. (Folge 5, Staffel 10)

Für seine Sendung "Bruzzel - Die Imbiss-Show" möchte Hugo Egon Balder in der Eppendorfer Grillstation einen Einspieler drehen. Ingo ist aber gar nicht begeistert und lehnt ab. Dittsche versteht die Welt nicht mehr, handelt es sich doch bei Balder um einen "Fernseh-Titanen". (Folge 9, Staffel 10)

Handball-Bundeliga-Spieler Pascal Hens bestellt jeweils einen Eimer Mayonaise und Ketschup. Selbstverständlich "Wie immer!" (Folge 6, Staffel 11)

Dittsche erzählt Ingo von seiner Idee für eine Mauerfall-Jubiläum-Themenwoche in der Grillstation. Nachdem er verkündet hat, dass es zum Schluss für jeden Einheitsbrei aus Herrenschokolade, Rote Beete und goldenem Honig gibt, betreten die Scorpions den Imbiss und spielen ihre Hymne "Wind of Change". (Folge 4, Staffel 12)

Nach einem Schwelbrand renoviert Ingo die Grillstation. Jan Delay ist "Fummler" und hilft Ingo mit dem "Elektrokram". Begeistert fängt Dittsche mit ihm eine Unhaltung über "Fussi" an. Als sich Jan als Werder Bremen Fan outet, lässt Dittsche ihn weiter arbeiten. (Folge 9, Staffel 13)

Nicht bloß ein kaltes Schnitzel mit Krautsalat zum Feierabend bringt Tim Mälzer ein zweites Mal in die Eppendorfer Grillstation, sondern auch eine Zuschauereinsendung zum Kochwettbewerb zur Ernährungswoche in der ARD, die mit Ingo unterzeichnet ist (Bild) . Der wahre Künstler ist natürlich Dittsche. (Folge 3, Staffel 14)

Der Tannenbaummann (Der Hamburger Musiker, Moderator und Komiker Hans Herbert Böhrs) besucht den Imbiss dreimal. Zunnächst weil Dittsche ihm als Tannenbaum-Hilfsverkäufer einen Verlust von 250€ beschert hat. Und dann, gleich zwei mal, weil ihm Dittsche einen Autoreifen geklaut hat. Eine Nachbarin hatte ihn dabei gesehen. "Wie viele Leute laufen hier wohl im Bademantel rum", kommentiert Böhrs, alias der Tannenbaummann, das Verbrechen. (Folge 12 - Staffel 8, Folge 7 - Staffel 13, Folge 9 - Staffel 14)

Was so ein Bürgermeister kann, das kann Dittsche schon lange. Der Erste Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, Olaf Scholz, kommt auf ein Feierabend-Bier in den Imbiss im Eppendorfer Weg. Als er Dittsche von seinem Arbeitsalltag berichtet, sieht der ein: "Das ist ist nichts für mich." (Folge 8, Staffel 15)

Arnd Zeigler bereitet sich darauf vor, aus der Küche der Eppendorfer Grill-Station zu senden. Als Dittsche unter heftigem Widerspruch von Ingo in die Küche geht, um mit Zeigler über den Elfmeter von 1990 zu reden, zieht er an einem gelben Kabel und sorgt für einen Stromausfall. (Folge 1, Staffel 16)

Als "bedrohlich" empfinden Dittsche und Ingo den Auftritt der zwei Herren von Badesalz, die minutenlang wortlos die Karte studieren und schließlich, als sie feststellen, dass es bei Ingo kein Gyros gibt, den Eppendorfer Grill fluchend verlassen. (Folge 3, Staffel 16)

Michael "Bully" Herbig ist auf der Suche nach einer Oscar-Party und betritt als Star Wars-Bösewicht "Darth Vader" verkleidet die Grillstation. Dort lässt er sein Laser-Schwert liegen. Dittsche ist sich sicher: "Das war der echte Darth Vader". (Folge 1, Staffel 17)

Klaas Heufer-Umlauf bestellt einen Kartoffelsalat und ein Malzbier zum Mitnehmen. Dittsche erkennt ihn sofort, er ist doch der neue Showmaster von "Wetten Dass?". Begeistert stellt er ihm sein neues Sendungskonzept "Das große Promikloster" vor. (Folge 4, Staffel 17)

Tatortreiniger Schotty (Bjarne Mädel) kommt grade von einem Job (Ecke Heusweg) und hat "Knast" (Hunger). Zwei Scheiben Leberkäs, Kartoffelsalat mit Speck und zwei Bier sollen Abhilfe schaffen. Da sind noch acht Euro vom letzten Mal offen und außerdem hat er heute Geburtstag. Dittsche ist Schottys Tätigkeit nicht geheuer, er befürchtet sich mit EHEC zu infizieren. (Folge 4, Staffel 18)

Dittsche bringt einen Geigen-Koffer mit in die Grillstation, den er nach eigener Aussage zum Fundbüro bringen will. Schließlich stürmt David Garrett völlig außer Atem in den Imbiss und berichtet, dass ihm seine Geige gestohlen wurde. Als Finderlohn bekommt Dittsche ein Ständchen gespielt. (Folge 5, Staffel 18)

Im Imbiss wurde eingebrochen. Als Farid Yardim und Til Schweiger in ihren Rollen als Tatort-Ermittler Yalcin Gümmer und Nick Tschiller die Eppendorfer Grillstation betreten, versteht Dittsche nicht, warum Ingo die Beiden nicht bittet, in diesem Fall zu ermitteln. (Folge 4, Staffel 19)

Howard Carpendale betritt den Imbiss und fragt, ob sein Golfball vielleicht im Imbiss gelandet ist. Ingo schaut in der Küche nach und findet ihn tatsächlich. Carpendale bedankt sich und verlässt den Imbiss wieder. Da kommt Dittsche eine grandiose Idee: Howard Carpendale soll an Heiligabend für ihn und Frau Karger singen! Sofort rennt er Carpendale hinterher. (Folge 5, Staffel 20)

Moderator Pierre M. Krause trinkt ein Malzbier in der Eppendorfer Grillstation und wird in eine Diskussion über Eigenhaar-Verpflanzungen verwickelt. In den USA kann man sich nämlich jetzt Barthaare ins Gesicht transplantieren lassen. Dittsche schlägt natürlich Ingo als Bartspender vor. (Folge 4, Staffel 21)

Dittsche erzählt Ingo wie er heldenhaft Herrn Karger gerettet hat, der sich versehentlich in seiner Garage eingesperrt hatte. Plötzlich erscheint der Mann vom Schlüsseldienst (Jürgen Vogel) im Imbiss, und will von Dittsche über 300 Euro haben und erzählt eine etwas andere Version von Dittsches Helden-Geschichte. (Folge 6, Staffel 21)

Sebastian Krumbiegel ("Die Prinzen") tanzt mit Dittsche den "Lambada" und gibt eine Nachhilfestunde in Ostdeutscher Popmusik (Folge 1, Staffel 22)

Wolfgang Stumph, besser Bekannt als Kommisar Stubbe, sperrt sich versehentlich auf dem Imbiss-Klo ein. Auf den Schreck gibt es erst einmal ein Bier mir Dittsche. (Folge 4, Staffel 22)

Olli Schulz ist außer sich, Dittsche hat sein Pferd Priska entführt. Der wollte das Tier doch nur aus einer Notsitation verpusemukeln, denn er ist schließlich Dr. Doddlediddl und kann mit Tieren sprechen. Als Olli Schulz von Horseworld erzählt wo er das Sprechen mit Tieren gelernt hat, stimmt die Chemie zwischen den beiden Imbisstitanen wieder. Gemeinsam spielen sie Schulz Song „Der Schlepperkapitän“ (Folge 6, Staffel 22)

H.P. Baxxter (Scooter) fragt im Imbiss nach dem Weg zum Großrevier. Dittsche und Ingo überbieten sich mit Vorschlägen. Baxxter ist aber nachher "genauso schlau wie vorher". Ingo und Schildkröte haben den "Hypermann" überhaupt nicht erkannt. Jetzt hätte Ingo aber doch gerne ein Foto gemacht. (Folge 3, Staffel 23)

In Folge 206 übernimmt Die Echse (Michael Hatzius) den Stammplatz von Schildkröti; ein Schildkröten Stellvertreter, sozusagen. Die Echse gibt an ein Undercover-Ermittler zu sein und das Terrarium von Kröti überprüfen zu wollen. (Folge 5, Staffel 24)

Die Absoluten Beginner (Jan Delay und Denyo) wollen in der Eppendorfer Grill-Station nur ein Whisky Cola oder ähnliches. Mit Ingos kalten Speisen oder einem kühlen Hobel können sich die HipHopper nicht anfreunden. (Folge 1, Staffel 25)

Eilig betritt Liedermacher Reinhard Mey die Eppendorfer Grillstation und fragt nach dem Weg zum Flughafen. Da lässt sich Dittsche nicht lange bitten und verlässt mit dem Musiktitan den Imbiss, um ihm dem Weg zu zeigen. Beschwingt kehrt der Bademantelträger kurze Zeit später zurück und stimmt Meys Lied "Ankomme Freitag den 13." an und Ingo singt mit. (Folge 3, Staffel 25)

Mehrfach betritt Akkordeon-Virtuose Enrique Ugarte an diesem Abend den Imbiss und fragt, ob Ingo und Dittsche einen Max gesehen haben. Als Max Mutzke schließlich auch die Eppendorfer Grillstation erreicht, treffen die Künstler aufeinander und spielen gemeinsam ein Ständchen für den Imbisswirt und seinen Stammgast.

Stand: 01.11.2014, 12:00

Unsere Videos