Allgäuer Seelen à la Naturhof

Allgäuer Seelen à la Naturhof

Land und lecker, Staffel 18

Allgäuer Seelen à la Naturhof

Rezept von Dunja Berendsen aus der Sendung: Traumjob Schäferin an der Ruhr

Für drei Laiber

Zutaten Allgäuer Seelen

500 g Dinkelmehl Typ 630
360 g Wasser
25 g frische Hefe         
1 ½ TL Salz
Chiasamen zum Betreuen der Brote
etwas Wasser zum Bestreichen der Brote

Zubereitung:

Mehl mit Salz, Hefe und Wasser mit einem Mixer mit Knethaken zu einem gleichmäßigen und kompakten Teig vermengen. Den Teig in eine Schüssel geben, in der der Teig auf das 2-3-fache Volumen aufgehen kann. Die Schüssel mit einem Tuch abdecken und den Teig an einem warmen Ort ca. 45 Minuten gehen lassen. Kurz vor Ende der Gehzeit den Ofen auf 230 Grad Umluft vorheizen und eine hitzebeständige Schale mit Wasser für die gesamte Backzeit auf den Ofenboden stellen. Hierdurch wird das Brot knusprig.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig nach und nach in drei Teilen mit feuchten Händen aus der Schale nehmen und in eine Baguette ähnliche Form ziehen. Mit etwas Zwischenabstand auf das Backpapier legen. Laiber mit einem Pinsel mit Wasser bestreichen. Mit Chiasamen bestreuen. Durch das Wasser wird das Brot knuspriger und die Samen halten besser.

Das Backblech in den Backofen schieben und das Brot 20-25 Minuten backen. Vorsicht beim Öffnen des Ofens, da zuerst der heiße Wasserdampf entweicht. Die Kruste kann ruhig eine kräftige Farbe bekommen und ein Klopftest zeigt, ob das Brot wirklich knusprig und fest ist. Das Brot aus dem Ofen nehmen, vom Backpapier nehmen und auf einen Backrost legen. Dabei überprüfen, ob die Unterseite noch weich ist. Ist das der Fall, das Brot noch einmal 5 Minuten auf dem Rost in den Ofen schieben. Das Brot aus dem Ofen nehmen und vor dem Verzehr auskühlen lassen.

Dazu passt Salami, Schinken und Kräuterbutter.

Stand: 31.07.2021, 00:00