Das Bild zeigt das fertige Gericht ""Björn Freitags Rindergulasch".

Björn Freitags Rindergulasch

Stand: 25.11.2022, 17:00 Uhr

Klassisch, köstlich, gut. Ein Rezept für selbstgemachte Brühe inklusive!

Von Björn Freitag

Gemüsebrühe/Rinderbrühe

Zutaten für 2 Liter:

  • 1 Stange Lauch
  • 1 Bund Petersilie 
  • 3 Möhren
  • 3 Zwiebeln
  • 1/4 Knolle Sellerie
  • Ggf. Fleischreste vom Parieren

Zubereitung: 

  • Alle Zutaten grob schneiden und zusammen mit 2 Liter Wasser in einem Schnellkochtopf ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Alternativ kann man die Brühe für ca. 1 Stunde in einem normalen Topf kochen.

Gulasch

Zutaten für 8 Personen:

  • 2 EL Rapsöl
  • 1,5 kg Rindfleisch, je nach Präferenz Hals, Schulter, Oberschale oder Beinfleisch
  • 250 ml Rotwein
  • 750 g Zwiebeln 
  • rote Paprikaschoten
  • 1/2 Bio Zitrone
  • Pimentkörner
  • 1-2 EL Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark (zweifach konzentriert)
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • Pfeffer
  • 500 - 600 ml Rinderbrühe /Gemüsebrühe

Zubereitung:

  • Rapsöl in einer Pfanne erhitzen, Fleisch hinzugeben und anbraten, bis es von allen Seiten gut angebräunt ist. Nicht sofort umrühren, Fleisch verbrennt nicht so schnell.
  • Das angebratene Fleisch in einer Schüssel zur Seite stellen, Rotwein in die benutzte Pfanne geben und den Bratensatz damit ablöschen.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebeln schälen, in grobe Stücke schneiden und mit etwas Öl in einen Bräter geben. 
  • Rotwein-Bratensatz zum Fleisch in die Schüssel geben.
  • Paprikaschoten entkernen und grob würfeln. Zusammen mit den Zwiebeln anschwitzen. 
  • Etwas Zitronenschale mit in den Bräter geben.
  • Pimentkörner mit einem Messerrücken zerdrücken und mit Paprikapulver, Tomatenmark und einem Lorbeerblatt in den Bräter geben. Salzen und pfeffern. (Beim Salzen vorsichtig sein, durch langes Schmoren steigt der prozentuale Salzgehalt in der Flüssigkeit.) Gut umrühren und leicht anrösten lassen.
  • Fleisch und Brühe hinzugeben und bei geschlossenem Bräter 2 bis 3 Stunden bei niedriger bis mittlerer Hitze schmoren lassen. 

Noch mehr Inspirationen und Rezepte zum Nachkochen: