Inhalte und Verweildauer

WDR Mediathek

Inhalte und Verweildauer

Über die WDR Mediathek können viele Sendungen des WDR FERNSEHEN und einzelne Beiträge der WDR Hörfunkwellen nochmals angeschaut beziehungsweise angehört werden. Dabei sind aber nicht alle Sendungen des WDR FERNSEHEN in der WDR Mediathek verfügbar. Bei einzelnen Reportagen oder Filmen besitzt der WDR keine Rechte für die spätere Verwendung in der Mediathek. Daher enthalten die Beiträge zu Sendungen der WDR Hörfunkwellen aus rechtlichen Gründen auch keine Musikstücke.

Bei Livesendungen kann es nach der Aussendung etwas dauern, bis die Sendung in der Mediathek verfügbar ist, da die Sendung zuerst für die Mediathek vorbereitet werden muss. Vorproduzierte Sendungen (zum Beispiel Quarks oder Planet Wissen) sind zum Teil schon vorab in der Mediathek abrufbar.

Die Inhalte in der Mediathek sind nur für eine bestimmte Zeit verfügbar. Im Rundfunkstaatsvertrag ist die Verweildauer für Telemedien festgelegt. So sind Inhalte mit aktuellem Bezug (zum Beispiel Lokalzeit oder Aktuelle Stunde) nur 7 Tage verfügbar. Dokumentation und Servicemagazine können dagegen meistens ein Jahr abgerufen werden.

Mit der 22. Änderung des Rundfunkstaatsvertrags, die voraussichtlich im Mai 2019 in Kraft tritt, wird die "7-Tage-Regelung" gekippt und die Beiträge dürfen länger in den Mediatheken der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten angeboten werden.

In der WDR Mediathek für SmartTV sind nur Videobeiträge enthalten, ebenso enthält die ARD Mediathek nur Videoinhalte des WDR. Die Audioinhalte der WDR Hörfunkwellen werden in der ARD Audiothek angeboten.