Häufige Fragen zu DVB-T2 HD

Frau schaut Fernsehen über ihr Smartphone

Häufige Fragen zu DVB-T2 HD

1) Wie kann ich DVB-T2 empfangen?

Zum digitalen Antennenempfang ist ein geeigneter DVB-T2 Empfänger sowie abhängig vom genauen Empfangsort eine Zimmer-, Außen- oder Dachantenne nötig. Bei Fragen zum freenet.tv Abonnement-System wenden Sie sich bitte an die Firma freenet.tv direkt.

2) Was kann ich bei einer Störung tun?

Wir beobachten unsere Programmabgabe rund um die Uhr und bemerken Fehler in unseren Signalen in der Regel sehr schnell. Wenn Sie trotzdem einen Ausfall haben, versuchen Sie einmal, ob Sie nicht mit einfachen Soforthilfemaßnahmen etwas erreichen können: Nehmen Sie den Empfänger für einige Sekunden vom Strom und/oder führen Sie einen neuen Sendersuchlauf aus. In anderen Fällen helfen Ihnen gerne die Mitarbeiter an der WDR Fernsehhotline weiter: 0221-56789-999

3) Was ist der Unterschied zwischen DVB-T und DVB-T2 HD?

Bei DVB-T2 HD handelt es sich um die Weiterentwicklung des digitalen Antennenfernsehens DVB-T. Es ändern sich der technische Standard für die Übertragung und die Bildcodierung (HEVC statt MPEG-2). Es wird so möglich, die Signale in HD, also in einer wesentlich besseren Bildqualität, zu übertragen.

4) Kann ich meinen bisherigen DVB-T Empfänger weiterhin nutzen?

Nein. Durch die Verwendung des neuen Übertragungsverfahrens und der Bildcodierung bei DVB-T2 HD ist dies nicht möglich sein. Fernsehgeräte können jedoch durch die Nutzung eines externen DVB-T2 HD Receivers weiterhin verwendet werden.

5) Kann ich meine bisher verwendete Antenne für DVB-T2 HD weiterhin nutzen?

Ja. Wie für DVB-T ist für den Empfang von DVB-T2 HD eine Antenne für den UHF-Bereich notwendig. Der Empfang von DVB-T2 HD ist mit dem gleichen Antennenaufwand möglich, der auch früher bei DVB-T notwendig war. In Nordrhein-Westfalen sind das in der Regel der Empfang mit Zimmerantenne in den Ballungsräumen, sowie der Empfang mit Außen- oder Dachantenne in der Fläche.