20. März 2009 - Vor 75 bzw. 5 Jahren: Emma und Juliana der Niederlande sterben

Stichtag

20. März 2009 - Vor 75 bzw. 5 Jahren: Emma und Juliana der Niederlande sterben

Als Wilhelm III. zu Georg Victor von Waldeck-Pyrmont nach Arolsen in Hessen reist, stehen dessen drei Töchter bei der Ankunft am Fenster. Wilhelm III. ist König der Niederlande und hat ein Problem. Zwar hat ihm seine Frau Sophie drei Söhne geschenkt, der erste Thronfolger starb im Kindesalter, der zweite ist homosexuell - und der dritte mit einer nicht standesgemäßen Verlobten nach Paris geflohen. Nun ist Sophie gestorben, und Wilhelm III. braucht eine neue Frau.Der Legende nach soll die erste Tochter Georg Victors den Monarchen schon bei seiner Ankunft für zu alt befunden haben. Die zweite behauptet, schon vergeben zu sein. Nur die dritte, Emma, findet, dass man Wilhelm III. nicht mit leeren Händen wieder nach Hause ziehen lassen dürfe. Sie wird Königin der Niederlande.

1879 wird die 20-jährige Emma von Waldeck-Pyrmont die Frau des 41 Jahre älteren Monarchen. Ein Jahr später schenkt sie ihm mit Wilhelmina eine Tochter. Sofort entsteht das Gerücht, dass nicht der alternde König, sondern Emmas Sekretär seinen vaterländischen Pflichten nachgekommen ist und die Dynastie gerettet habe. Als Wilhelm III. stirbt, ist Wilhelmina noch nicht volljährig. So besteigt Emma den Thron - und steht damit am Anfang einer bis heute nicht durchbrochenen Kette starker weiblicher Monarchen der Niederlande. Emma korrigiert die Fehler, die Wilhelm während seiner Amtszeit gemacht hat und sucht wieder den Kontakt zu den Ministern. Währenddessen reist Wilhelmina durchs Land, um das Bild der jugendlichen Prinzessin zu vermitteln.

1890 wird Wilhelmina Königin und lenkt fast sechzig Jahre als "Mutter des Vaterlands" die Geschicke der Nation. Aus ihrer Ehe mit Herzog Hendrik zu Mecklenburg geht als einziges Kind Juliana hervor. Nach ihrer Krönung 1948 wird Juliana zu einer selbstbewussten Monarchin. Unter dem Einfluss einer Wunderheilerin entwickelt sie sich während des Kalten Krieges zur Pazifistin. Erst als diese vom Hof vertrieben wird, besinnt sie sich auf ihre Aufgaben. Beliebt wird Juliana, weil sie immer wieder die Etikette sprengt, um dem Volk nah zu sein. Mit ihrer Großmutter Emma verbindet sie das soziale Engagement und der persönliche Einsatz für kranke und benachteiligte Menschen - ebenso wie der Wunsch, modern und aufgeschlossen zu wirken. Juliana stirbt 94-jährig am 20. März 2004. Auf den Tag genau 75 Jahre zuvor war ihre Großmutter Emma gestorben.

Stand: 20.03.09