18. Mai 1958 - Schalke 04 wird Deutscher Fußballmeister

Schalker Meisterspieler 1958 bei Autokorso; mit Meisterschale Gelsenkirchens Oberbürgermeister

18. Mai 1958 - Schalke 04 wird Deutscher Fußballmeister

Es gibt einige Fußballklubs mit großer Tradition, die schon lange hoffen, wieder eine deutsche Meisterschaft feiern zu können. Der HSV wartet seit 35 Jahren, beim 1. FC Köln sind es 40, beim 1. FC Nürnberg sogar 50 Jahre. Und beim FC Schalke 04 warten die Fans gar schon 60 Jahre auf einen erneuten Meistertitel.

Stürmer Willi Koslowski ist einer von nur drei noch lebenden Schalkern, die schon als Meister im Jubelkorso durch Gelsenkirchen gefahren sind. 60 Jahre ist das her, fünf Jahre, bevor die Bundesliga gegründet wird. Der Vater des Erfolgs, erzählt der 81-jährige Koslowski, ist ein Österreicher: Trainer Edi Frühwirth.

Schalke 04 wird letztmalig Deutscher Meister (am 18.05.1958)

WDR 2 Stichtag 18.05.2018 04:10 Min. Verfügbar bis 15.05.2028 WDR 2

Download

Klodt macht das Spiel seines Lebens

1958 führt Frühwirth die "Knappen-Elf" als Ersten der Oberliga West in die Endrunde um die Meisterschaft. Mit jungen Talenten aus der Region hat er eine selbstbewusste Mannschaft geformt, die er nicht als "harter Hund", sondern mit väterlicher Empathie trainiert.

Vitrine mit Meisterschale und Andenken an 1958 im Schalke-Museum

Meisterschale und Andenken an 1958 im Schalke-Museum

"Der konnte mit jungen Spielern umgehen; der war Psychologe", lobt Willi Koslowski. Habe einer mal schwach gespielt, " hat ihn der Herr Frühwirth ihn in den Arm genommen und gesagt: Pass mal auf, du warst nicht gut heute. Aber nächste Woche wirst Du wieder gut spielen. Lass Dir von keinem was anderes erzählen!"

Mit drei Siegen und einem Torverhältnis von 16:1 dominieren die Schalker ihre Endrundengruppe. Am 18. Mai 1958 treten sie in Hannover vor 81.000 Zuschauern zum Meisterschafts-Endspiel gegen den Hamburger SV an. Millionen sitzen am Fernseher und verfolgen mit, wie Mannschaftskapitän Berni Klodt, im Nebenjob Gastwirt, das Spiel seines Lebens macht.

Mit direktem Passspiel zum Sieg

Nach heutigen Maßstäben hat die Partie kein hohes Niveau: Das Tempo ist so überschaubar wie die Ballbeherrschung. Doch Frühwirths taktisches Konzept geht auf. Gegen das direkte Passspiel seiner Knappen sind die Hamburger chancenlos - obwohl sie mit Uwe Seeler den kommenden Stürmerstar in ihren Reihen haben.

Zur Halbzeit führt Schalke bereits durch zwei Tore von Klodt. Kurz vor dem Abpfiff macht Kreuz den 3:0-Sieg perfekt: Schalke 04 ist zum siebten - und bisher letzten Mal - Deutscher Fußballmeister. Als die Mannschaft am nächsten Tag im D-Zug nach Gelsenkirchen zurückkehrt, bereiten ihr mehr als 100.000 Menschen einen triumphalen Empfang.

Programmtipps:

Auf WDR 2 können Sie den Stichtag immer gegen 9.40 Uhr hören. Wiederholung: von Montag bis Samstag um 18.40 Uhr. Der Stichtag ist nach der Ausstrahlung als Podcast abrufbar.

"ZeitZeichen" auf WDR 5 (9.45 Uhr) und WDR 3 (17.45 Uhr) erinnert am 18. Mai 2018 ebenfalls an Schalkes bislang letzten Meistertitel. Auch das "ZeitZeichen" gibt es als Podcast.

Stichtag am 19.05.2018: Vor 800 Jahren: Tod des deutschen Königs und Kaisers Otto IV.

Stand: 18.05.2018, 00:00