DEL: Weiteres Spiel der Iserlohn Roosters wegen Corona verschoben

Stand: 17.01.2022, 16:54 Uhr

Das Spiel der Iserlohn Roosters in der Deutschen Eishockey Liga gegen die Nürnberg Ice Tigers ist um einen Monat verlegt worden. Grund ist die angespannte Corona-Lage bei den Roosters.

Statt an diesem Dienstag findet die Partie wegen der andauernden Team-Quarantäne der Roosters erst am 18. Februar statt. Das teilte die DEL am Montag mit. Am Jahresanfang war bei den Iserlohn Roosters ein Großteil der Spieler positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

Fünfte Spielverlegung

Die Roosters haben wegen der vielen Corona-Fälle in diesem Jahr noch kein Liga-Spiel bestreiten können. Fünf Spiele sind bereits verlegt worden - gegen Mannheim, Bremerhaven, Wolfsburg, Augsburg und Nürnberg. Das nächste Spiel steht am Sonntag gegen die Augsburger Panther an (14:00 Uhr), noch ist diese Begegnung nicht abgesagt worden.

Auch bei Nürnberg Corona-Fälle

Auch die Nürnberg Ice Tigers hatten zuletzt zwei Corona-Fälle verkündet: Alex Dubeau und Tim Bender waren im Rahmen der regelmäßigen Testungen positiv getestet worden und befinden sich seitdem in häuslicher Isolation. Beide Spieler seien vollständig geimpft bzw. geboostert und nahezu symptomfrei, teilte der Club am Wochenende mit.