05.11.1414 - Das Konzil von Konstanz wird eröffnet

Handwerker auf dem "Konzil von Konstanz"

ZeitZeichen

05.11.1414 - Das Konzil von Konstanz wird eröffnet

Von Maren Gottschalk

Mehr als 30 Jahre dauerte das "Große Abendländische Schisma" bereits an: Erst gab es zwei, dann sogar drei Päpste. Damit sollte nun Schluss sein. König Sigismund und Papst Johannes XXIII. riefen die wichtigsten Kirchenvertreter zu einem Konzil nach Konstanz, um drei große Ziele zu erreichen: Einheit, Reform und Ketzerbekämpfung.

Doch das Konstanzer Konzil war mehr als eine reine Kirchenversammlung. Dreieinhalb Jahre lang war Konstanz ein einzigartiger Schauplatz für geistigen, wissenschaftlichen und kulturellen Austausch.

Neben König und Papst reisten Kardinäle an, Bischöfe, Fürsten und Gelehrte, Adlige, Bürger, Handwerker und Schausteller. In Konstanz herrschte eine Stimmung, die einmal als "Mischung aus Konklave und Oktoberfest" beschrieben wurde.

Redaktion: Ronald Feisel

Die Sendung zum Nachhören und Download

WDR ZeitZeichen 05.11.2014 14:42 Min. Verfügbar bis 02.11.2024 WDR 5

Download

Stand: 08.03.2016, 14:09