Live hören
Jetzt läuft: Cornelia And Jane (Instrumental) von Yo La Tengo

02.03.1933 - Uraufführung des Films „King Kong“

Film "King Kong und die weiße Frau", USA 1933

ZeitZeichen

02.03.1933 - Uraufführung des Films „King Kong“

Von Detlef Wulke

„Und die Bestie blickte auf das Antlitz der Schönheit und sie ließ ab vom Töten. Und von diesem Tag an war sie wie tot.“ Dieses (frei erfundene) arabische Sprichwort steht im Vorspann des Films „King Kong und die weiße Frau“ aus dem Jahr 1933.

Uraufgeführt wurde der Fantasyfilm in der Radio City Music Hall. Mit 6.200 Plätzen war es das größte Kino der Welt.

Erzählt wird von einem Filmteam, das auf der Suche nach Kulissen für einen Abenteuerfilm auf einer Insel landet. Der König dieser Welt heißt Kong. Es ist ein Riesengorilla. Er entführt die schöne Hauptdarstellerin Ann und „verliebt“ sich in sie. Ann kann gerettet werden. King Kong wird betäubt und in New York wie eine Jahrmarktsattraktion ausgestellt. Er befreit sich und flieht mit der Schauspielerin als Gefangene. Der Showdown findet auf der Spitze des gerade fertig gestellten Empire State Buildings statt.

„King Kong“ ist ein tricktechnisch brillanter und anrührender Monsterfilm über „die Schöne und das Biest“. 700.000 Dollar investierte die kurz vor dem Konkurs stehende Produktionsfirma RKO. Die Firma konnte gerettet werden, weil „King Kong“ ein Welterfolg wurde.

Redaktion: Michael Rüger

"King Kong", Filmuraufführung (am 02.03.1933)

WDR ZeitZeichen 02.03.2013 14:42 Min. Verfügbar bis 28.02.2053 WDR 5


Download

Stand: 12.04.2016, 11:05