08.09.1955 - Konrad Adenauer reist in die Sowjetunion

Bulganin und Adenauer beim Autausch der unterzeichneten Dokumente

ZeitZeichen

08.09.1955 - Konrad Adenauer reist in die Sowjetunion

Von Marko Rösseler

Eine Einladung an den Klassenfeind: Die Sowjetunion will erstmals Kontakt zur Bundesregierung, der Kanzler soll nach Moskau. Konrad Adenauer zögert, sagt aber schließlich zu. Ihm geht es in erster Linie um das Schicksal von rund 100.000 Deutschen, die noch in den Gefangenenlagern der Sowjetunion vermutet werden.

Im Auswärtigen Amt aber steppt derweil der russische Bär - an alles, aber nicht an das Naheliegendste war gedacht worden: Es gibt noch keine Dolmetscher für diese Reise! Das ist der Moment für Rolf-Dietrich Keil. Er kann russisch, er will mit, er bewirbt sich und wird genommen.

Heute vor 55 Jahren trägt er erstmals in seinem Leben einen Maßanzug und steigt in den Flieger - mit Adenauer nach Moskau.

Redaktion: Michael Rüger

Konrad Adenauer reist nach Moskau (am 8.9.1955)

WDR ZeitZeichen 08.09.2020 14:53 Min. Verfügbar bis 09.09.2090 WDR 5

Download

Stand: 07.08.2020, 13:55