Live hören
WDR 5 Radio mit Tiefgang
14.04 - 14.30 Uhr Interview der Woche
Ein kahler toter Baum vor einer gräulichen Wolkendecke

Mit welchen Tugenden sollten wir dem Klimawandel begegnen?

Die Wissenschaft hat eine klare Forderung: Wir müssen unser Verhalten grundlegend ändern, um den Herausforderungen des Klimawandels zu begegnen. Die Umsetzung dieser Forderung scheint allerdings schwierig bis unmöglich. Die Tugendethik könnte helfen, sagen die Philosophin Corine Pelluchon.

Die Situation mit Blick auf die Klimakrise scheint eindeutig: Wir müssen uns ändern, um weiterhin eine Perspektive zu haben. Und zwar sowohl auf persönlicher Ebene, wie auch auf der Gesellschaftlichen und Ökonomischen. Wenn man auf die entsprechenden Diskurse schaut, etwa zum Thema "Verzicht", scheint es allerdings wenig Grund zum Optimismus zu geben: Forderungen nach einem "Weniger" oder "Anders" führen zu teils erbittertem Streit.

Portrait von Corine Pelluchon

Die Philosophin Corine Pelluchon

Wenn Änderungen aber unabdingbar sind, dann ist die Frage, wie Menschen (und wie Gesellschaften) zu Veränderungen bewegt werden können, die sie von sich aus, ohne Zwang vornehmen. Weil sie wollen. Corine Pelluchon empfiehlt hier für die Tugendethik, die schon in der griechischen Antike entwickelt und über die Jahrhunderte weiter entwickelt wurde. Im Zentrum steht die menschliche Tugend, also eine Charaktereigenschaft und Haltung, die nach dem sittlich Guten strebt.

Es gehe dabei, so Corine Pelluchon, um Charaktereigenschaften, die Menschen dazu bringen, Akteure eines ökologischen Gesellschaftsprojekts zum Wohle aller zu sein. Das Gute äußert sich dabei auch darin, nicht gegen die Natur zu handeln und zu leben, sondern im Einklang mit der Natur. Tugend versteht sie dabei nicht nur als eine Pflicht, sondern auch als eine Chance für ein glückliches Leben: "Tugendhaftes handelt erzeugt Freude sowie ein Gefühl der Fülle."

Könnte die Tugendethik helfen, um dem Klimawandel zu begegnen? Wie sehr zählen Werte wie Klugheit, Tapferkeit, Großmut und Mäßigung in unserer Zeit? Welche Tugenden sind Ihnen wichtig?

Hörer:innen können mitdiskutieren unter 0800 5678 555 oder per Mail unter philo@wdr.de.

Redaktion: Gundi Große

Unser Podcast-Tipp: Das WDR Zeitzeichen – täglich 15 Minuten mit spannende Geschichten aus der Geschichte, von Helden und Schurken und mit allem, was dazwischen liegt. Sie können es jederzeit anhören in der App der ARD Audiothek und überall, wo es Podcasts gibt:

https://1.ard.de/zeitzeichen-podcast

Literaturhinweis: Corine Pelluchon: Verbessern wir die Welt! Die Sorge für Mensch, Tier, Natur. WBG Theiss Verlag, 2023.

Corine Pelluchon: Tugendethik

WDR 5 Das philosophische Radio 13.11.2023 54:44 Min. Verfügbar bis 12.11.2024 WDR 5


Download