Live hören
Politikum - Der Meinungspodcast von WDR 5 mit Sebastian Moritz
Eine junge Frau jodelt

Jodeln – Yoga für die Stimme

Alle Welt macht Yoga. Das soll gut sein für Körper, Geist und Seele. Und für die Stimme? Die kommt oft nur als "Om" vor. Aber eine Art Yoga für die Stimme gibt es auch. Nämlich – Jodeln. Und das ist weit weniger verstaubt als viele glauben.

Jodeln ist eine besondere Gesangsform, mehr als die Maria-und-Margot-Hellwig-Bergidyllnummer aus früheren Volksmusik-Sendungen. Gejodelt wird auf der ganzen Welt. Bei den Pygmäen in Kamerun, am Nordkap und in der Ukraine. In Texas, aber auch bei den Kurden. Und natürlich in den Alpen. Dorthin zieht es unseren Autoren seit Jahren. Nun hat er es wahr gemacht und ist zu einem Jodelkurs in die Alpen gefahren.

Heiner Wember lernt erst einmal: Jodeln betrifft nicht nur die Stimme, sondern fordert den ganzen Körper. Der Mensch, der im Alltag oft die Stimme und damit leider oft auch Gefühle einzwängt, wird beim Jodeln zum Instrument. Und Jodeln heißt: die Stimme befreien, etwas salopp gesagt: die Sau raus lassen – aus der Seele. Es geht um juchzende Freude, Melancholie oder auch Trauer.

Jodeln liegt auch bei uns in Deutschland im Trend: An vielen Orten – von den Alpen bis Berlin – wächst eine neue Jodel-Bewegung, die sich mit anderen musikalischen Stilformen mixt. Ein Ohrenschmaus, für den Neugier genügt.

Autor: Heiner Wember

Redaktion: Heiko Hillebrand


Linktipps zu Jodelseminaren

Christian Zehnder, Schweiz
Markus Prieth, Österreich
Ursula Scribano, Berlin

Jodeln – Yoga für die Stimme

WDR 5 Neugier genügt - das Feature 13.12.2023 22:52 Min. Verfügbar bis 12.12.2025 WDR 5 Von Heiner Wember


Download