Live hören
Jetzt läuft: Grazing in the Grass (Instrumental) von Dexys
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Die Lüge von der jüdischen Verschwörung

Auf einem Stapel Papier steht „Die Protokolle der Weisen von Zion“ geschrieben.

Die Lüge von der jüdischen Verschwörung

Judenfeindliche Schriften haben seit Jahrhunderten zu Verfolgung, Mord und Pogromen geführt. "Die Protokolle der Weisen von Zion" ist die bekannteste antisemitische Publikation der Weltgeschichte. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse über die Verfasser.

An die Lüge einer angeblichen "jüdischen Weltherrschaft" glauben noch immer Millionen Menschen rund um den Globus: Sie glauben an die "Protokolle der Weisen von Zion."

Die Schrift, aus bis heute unbekannten Quellen, stammt aus dem Jahr 1903 und alles, was man im Laufe der letzten hundert Jahre über ihre Herkunft und ihre Verfasser zu wissen glaubte, erwies sich als falsch. Das änderte jedoch nichts an ihrer Popularität. Antisemit*innen diente sie als Beleg für die "Zersetzung" von Staaten und Völkern, sie befeuerte Hass, Mord und Pogrome. Jetzt aber gibt es neue Erkenntnisse über die alte Hetzschrift.

Autorin: Kirsten Serup-Bilfeldt
Redaktion: Theo Dierkes

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.

Stand: 03.04.2020, 13:01