WDR Lebenszeichen

Orientierung vermitteln

WDR Lebenszeichen

Im Mittelpunkt von "WDR Lebenszeichen" steht das Subjekt "Mensch": Sein Zusammenleben mit anderen in Familie, Partnerschaft oder im Berufsleben; sein Widerstand gegen Ideologien und Verhältnisse, die ihn zum Objekt degradieren wollen; sein Umgang mit Glück und Wohlstand, aber auch mit Krankheit und Trauer; seine Suche nach dem "aufrechten Gang".

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR Lebenszeichen | 24.06.2018 | 29:03 Min.

Viele Menschen fühlen sich fremd: im Job, in ihren Beziehungen, in der rasant getakteten Welt. Manche verlieren sogar das Gefühl für sich selbst und ihren Kern. Ihre Sinne verkümmern, sie werden krank und brennen aus. Burnout als Volkskrankheit. Autorin: Karin Lamsfuß.

WDR Lebenszeichen | 17.06.2018 | 29:08 Min.

Der Ball rasselt. Das Spielfeld hat Banden. Wenn der Ball gegen die Bande schlägt, macht er Geräusche. Der Torwart und die Guides am Spielfeldrand dirigieren die Spieler lautstark in die passende Richtung. Diese Spieler haben eines gemeinsam: Sie sind blind. Autor: Rainer Schildberger.

WDR Lebenszeichen | 10.06.2018 | 26:33 Min.

Seit rund 100 Jahren gibt es in Deutschland die Ahmadiyya Muslim Jamaat, eine kleine Gemeinschaft, die im kolonialen Indien aus der sunnitischen Ausrichtung des Islam entstanden ist. Sie erkennt Mohammed nicht als den letzten, sondern als den letzten "gesetzgebenden Propheten" an. Autorin: Dorothea Brummerloh.

WDR Lebenszeichen | 03.06.2018 | 29:09 Min.

Dem Tod auf den Schlachtfeldern folgte das Sterben auf dem Krankenbett. Am Ende des Ersten Weltkriegs wurde die Welt von einer Pandemie heimgesucht, wie es sie seit der Großen Pest Mitte des 14. Jahrhunderts nicht mehr gegeben hatte. Autorin: Kirsten Serup-Bilfeldt.

WDR Lebenszeichen | 31.05.2018 | 27:23 Min.

"Vater segne diese Speise", so hat die Großmutter noch zum Essen gebetet. Aber das ist lange vorbei. Essen hat mit Religion nichts mehr zu tun, anderes ist wichtig geworden. Stimmt das? Autor: Hans Volkmar Findeisen.

WDR Lebenszeichen | 21.05.2018 | 28:31 Min.

In jeder Sekunde kann etwas Unerwartetes geschehen. Das große Glück oder das große Unglück kann hereinbrechen. Es können sich unerwartet erfreuliche Dinge ereignen oder es lauert Ärger. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti.

WDR Lebenszeichen | 20.05.2018 | 28:56 Min.

Alle sitzen im Kreis auf dem Fußboden der Altbauwohnung. Jeder soll einen Zettel mit Gebeten an das Universum in die Mitte gleich legen. Die Schamanin verbrennt Kräuter, schlägt die Trommel und beginnt "indianisch" zu singen, wie sie erklärt. Autor: Rolf Cantzen.

WDR Lebenszeichen | 13.05.2018 | 28:51 Min.

Das Motto für den diesjährigen Katholikentag könnte aktueller nicht sein: "Suche Frieden!" Und auch noch in einer Stadt, in der der Westfälische Frieden unterschrieben und damit 1648 das Ende des großen europäischen Konfessionskriegs besiegelt wurde. Autor: Matthias Morgenroth.

WDR Lebenszeichen | 10.05.2018 | 29:11 Min.

"Wenn ihr wollt, ist es kein Märchen", schrieb der Journalist Theodor Herzl, der Begründer des politischen Zionismus. Es sollte tatsächlich kein Märchen bleiben, vor 70 Jahren wurde der Staat Israel gegründet. Autorin: Lissy Kaufmann.

WDR Lebenszeichen | 06.05.2018 | 29:07 Min.

Karl Marx sah in der Religion das Opium des Volkes: eine Beruhigungspille für sein Elend. Aber so eindeutig, wie es mitunter dargestellt wird, war Marx' Verhältnis zur Religion nicht. Die Religion war für ihn zugleich auch ein Protest gegen das Elend. Autor: Christoph Fleischmann.

WDR Lebenszeichen | 01.05.2018 | 28:59 Min.

"Ora et labora" predigten im Spätmittelalter Benediktinermönche. Sigmund Freud ließ verlauten, Arbeit sei eines der entscheidenden Anzeichen einer gesunden Psyche. Die DDR zeichnete alle Jahre wieder die Helden der Arbeit aus und bundesdeutsche Baumarktketten heutzutage den Mitarbeiter des Monats. Autor: Ulrich Land.

WDR Lebenszeichen | 29.04.2018 | 29:13 Min.

Der katholischen Kirche in Deutschland fehlen Priester. Die Bischöfe füllen die Lücken mit "Priestern aus der Weltkirche". Indische, afrikanische und osteuropäische Geistliche "lesen" Gottesdienste, spenden Sakramente, begleiten Beerdigungen. Autorin: Mechthild Müser.

WDR Lebenszeichen | 22.04.2018 | 29:01 Min.

Katharina, 39, spricht mit Pflanzen. Uli, 55, erweckt das "Feuerkind" zum Leben. Dabei haben sie richtige Berufe. Sie ist in der Werbebranche, er selbständiger Grafikdesigner. Aber etwas fehlt in ihrem Leben. Autorin: Elin Hinrichsen.

WDR Lebenszeichen | 15.04.2018 | 27:48 Min.

Sie hatten keine Chance. Doch als der "Reichsführer SS" vor 75 Jahren beschloss, die polnischen Juden endgültig zu vernichten und die Ghettos räumen zu lassen, da haben sie sich erhoben. Autorin: Ingrid Strobl.

WDR Lebenszeichen | 08.04.2018 | 28:56 Min.

Martin Schleske gehört zu den großen Geigenbauern der Welt. Jedes Jahr verlassen fünfzehn bis zwanzig Violinen seine Werkstatt und erklingen auf internationalen Konzertbühnen. Doch Schleske ist nicht nur ein Meister seines künstlerischen Handwerks. Er versteht sein Tun als Ausdruck eines spirituellen Weges. Autor: Burkhard Reinartz.

WDR Lebenszeichen | 02.04.2018 | 29:13 Min.

Qubeibeh ist ein kleines arabisches Dorf in der Westbank, etwa 12 Kilometer westlich von Jerusalem. Ob es sich wirklich um das biblische Emmaus handelt, weiß niemand ganz genau. Mehrere Orte kommen dafür in Betracht. Was Qubeihbe von den anderen unterscheidet, ist die dort erlebbare Barmherzigkeit. Autorin: Brigitte Jünger.

WDR Lebenszeichen | 01.04.2018 | 28:24 Min.

Mit dem Tod ist alles zu Ende. Ja, aber… vielleicht war es doch nur eine Nahtod-Erfahrung? Oder: Der tote Held taucht in der nächsten Folge der Serie wieder auf, weil alles ganz neu erzählt wird? Vielleicht lebt es sich aber als Untoter auch ganz lustig? Autorin: Kirsten Dietrich.

WDR Lebenszeichen | 30.03.2018 | 29:03 Min.

In der letzten Nacht seines Lebens wachte Jesus und entschied sich, sein Schicksal anzunehmen. Die Jünger hielten das nicht aus. Sie schliefen ein. Nachts sind Menschen empfindlicher als am Tag, sind ihren Ängsten mehr ausgesetzt, sind unsicherer und verletzlicher. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti.

WDR Lebenszeichen | 25.03.2018 | 29:05 Min.

Die Gefahr ist unsichtbar, aber allgegenwärtig. Und sie kommt zu langsam, um Reaktionen zu provozieren. Viele Menschen reagieren auf die Bedrohung mit Verdrängung und Resignation, andere mit Wut. Autor: Geseko von Lüpke.

WDR Lebenszeichen | 18.03.2018 | 28:03 Min.

Vor 50 Jahren waren sie der große Elternschreck: die sogenannten neuen religiösen Bewegungen oder Jugendsekten. Die Kirche des Koreaners Surn Myung Moon, die Hare-Krishna-Bewegung, die Kinder Gottes, Maharishi Mahesh Yogi oder Bhagwan mischten die religiöse Landschaft der Bundesrepublik auf. Autor: Hans-Volkmar Findeisen.

WDR Lebenszeichen | 11.03.2018 | 28:54 Min.

Halal bedeutet "erlaubt" oder "zulässig". Häufig werben muslimische Restaurants mit dem Begriff. Doch "halal" umfasst mehr, als den meisten Muslimen bekannt ist. Es geht nicht nur darum, auf Schweinfleisch und Alkohol zu verzichten, sondern auch um die Lebenseinstellung. Autorin: Kadriye Acar.

WDR Lebenszeichen | 11.03.2018 | 24:41 Min.

Als Bischof von Mainz hat Karl Lehmann drei Päpste erlebt. Mit Johannes Paul II. und Benedikt XVI. hat er manchen Kampf ausgefochten. Der moderate Reformkurs von Papst Franziskus schien eine späte Genugtuung für ihn zu sein. Autorin: Petra Pfeiffer.

WDR Lebenszeichen | 04.03.2018 | 28:57 Min.

Sonja, Aishe oder Mandy, Kevin, Egon oder Maximilian: Namen geben Auskunft über die soziale Herkunft, Religion und Alter. Horst dürfte älter sein als Finn. Auttorin: Ulrike Burgwinkel.

WDR Lebenszeichen | 25.02.2018 | 29:02 Min.

Ende der 60er Jahre hat eine Gruppe von Idealisten eine Stadt in Südindien im Bundesstaat Tamil Nadu gegründet, in der es keine Politik, keine Religion, keinen Grundbesitz und kein Geld geben sollte, aber freie Kinderziehung und Versorgung für alle. Autorin: Rita Erben.

WDR Lebenszeichen | 18.02.2018 | 28:59 Min.

Schweigen kann verbinden und isolieren, verletzen und heilen, offenbaren und verstecken. Die Gründe dafür, dass Menschen schweigen, sind sehr verschieden. Es kann der Wunsch sein, sich dem Lärm der Welt oder dem Einfluss der digitalen Medien zu entziehen. Autor: Lisa Laurenz.

WDR Lebenszeichen | 11.02.2018 | 29:03 Min.

Wenn eine jenseitige Instanz den Menschen etwas mitteilen will, versagen die üblichen Kommunikationswege. So benutzen sie ein Medium als Kanal zwischen beiden Sphären: Propheten "channeln" göttliche Botschaften, auf Jenseitskontakte spezialisierte Menschen die Worte der toten Oma. Autor: Rolf Cantzen.

WDR Lebenszeichen | 04.02.2018 | 28:59 Min.

Deutschland im Herbst 2058. Der 14 Jahre alte Benjamin Hinrichsen (ID 23.767.234.111) sehnt sich danach, sich wie ein Mensch zu fühlen. Er leidet unter seinen transhumanistischen Applikationen und will erfahren, wie früher die Menschen fühlten. Autor: Wolfgang Meyer.

WDR Lebenszeichen | 28.01.2018 | 29:06 Min.

Zwei Katholiken als gewichtige Möglichmacher. Pastoralreferent Werner Kleine ist vor 47 Jahren im tiefsten Ruhrpott geboren. Und Jiryis Arraf entstammt dem einzigen katholischen Dorf Israels. Autor: Øle Schmidt.

WDR Lebenszeichen | 21.01.2018 | 28:51 Min.

Die Liebe hat einen guten Ruf. Zu Recht. Sie beflügelt. Wer liebt, wächst über sich hinaus. Es kommt aber vor - und gar nicht selten -, dass zwei aufeinander fliegen, die einander zum Verhängnis werden. Eine fatale Konstellation, die der Beziehung zwischen Täter und Opfer gleicht. Autorin: Monika Buschey.

WDR Lebenszeichen | 14.01.2018 | 28:59 Min.

In den 70er und 80er Jahren befeuerten seine Streitschriften zu Wirtschaft, Medizin und Schule die politische Debatte: Ivan Illich (1929- 2002), katholischer Ex-Priester aus Österreich, wollte den Selbstverständlichkeiten der Moderne auf den Grund gehen. Autor: Christoph Fleischmann.

WDR Lebenszeichen | 07.01.2018 | 29:04 Min.

Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen, wie Goethe sagte, und wischt laut Picasso den Alltagsstaub von der Seele. Doch wenn es um den Lohn der Kreativen geht, ist man unvermittelt wieder beim Unaussprechlichen. Vor allem bei Freischaffenden. Autorin: Marlene Kirsten.

WDR Lebenszeichen | 01.01.2018 | 29:19 Min.

Auf dem Berg Sinai hatte Gott den Israeliten empfohlen, alle sieben Jahre weder die Felder zu bepflanzen noch die Weinreben zu beschneiden. Das sechste Jahr werde so viel Ertrag bringen, dass sie trotzdem genug zu essen hätten. Autorin: Mechthild Müser.

WDR Lebenszeichen | 31.12.2017 | 29:04 Min.

Noch nie war es so einfach, für sich zu bleiben: Das Internet ermöglicht die fast perfekte Anonymität: Früher ging man zum Arzt, in die Apotheke, ins Lebensmittelgeschäft, zur Bank, ins Reisebüro, heute lässt sich all das bequem online erledigen. Autorin: Caroline Michel.

WDR Lebenszeichen | 26.12.2017 | 29:06 Min.

Eine Ära geht zu Ende. Fast 150 Jahre haben sie ihren selbstlosen Samariterdienst getan: Bethels Diakonissen. Sie waren Pastor Friedrich Bodelschwinghs Leibgarde. Von einst über 2000 Schwestern sind nur noch wenige Hochbetagte übrig geblieben. Autor: Hans-Volkmar Findeisen.

WDR Lebenszeichen | 25.12.2017 | 28:57 Min.

Am 25. Dezember 1624 wurde der spätere Angelus Silesius auf den Namen Johannes Scheffler getauft. Sein Name steht seit Jahrhunderten über manchem Liedertext in den katholischen und evangelischen Gesangbüchern.

WDR Lebenszeichen | 24.12.2017 | 29:22 Min.

"Die Nacht ist mein Lehrmeister", sagt Johanna Flick. Die junge Biologin arbeitet als Gutachterin in Umweltfragen. Erstellt Karten nächtlicher Tieraktivitäten. Oft ist sie wochenlang nachts allein unterwegs. Autor: Rainer Schildberger.

WDR Lebenszeichen | 17.12.2017 | 27:46 Min.

Martin Germer ist Pfarrer der Gedächtniskirche auf dem Breitscheidplatz in Berlin. Genau vor seiner Kirche starben vor fast einem Jahr zwölf Menschen bei dem Terroranschlag vom 19. Dezember 2016. Autor: Hans Rubinich.

WDR Lebenszeichen | 10.12.2017 | 29:09 Min.

Was ist heilig? Über Jahrtausende war das keine Frage fürs Nachdenken, sondern eine für die Anbetung. Das Heilige galt als der Kern jeder Religion, galt auch als das ureigenste und besondere jeder Religion - und war vor allem Gegenstand des Gottesdienstes. Autorin: Kirsten Dietrich.

WDR Lebenszeichen | 03.12.2017 | 26:10 Min.

Mit dem ersten Schrei beginnt das Neugeborene zu atmen. Nach dem letzten Atemzug tritt der Tod ein. Atmen ist der elementarste Akt des Lebens, gesteuert vom vegetativen Nervensystem. Autorin: Lisa Laurenz.

WDR Lebenszeichen | 26.11.2017 | 29:06 Min.

Für Gynäkologen gehört es zum medizinischen Alltag - für Frauen mit Kinderwunsch und deren Partner kann es zum Trauma werden. Geschätzt jede dritte Schwangerschaft endet vorzeitig, die meisten davon in den ersten drei Monaten. Autorin: Michaela Natschke.

WDR Lebenszeichen | 19.11.2017 | 26:59 Min.

Kaum hat das Leben angefangen, beginnt schon die Konkurrenz. Sie begleitet Menschen vom Sandkasten - wer hat das schönste Förmchen? - bis zum Seniorenteller. Autorin: Irene Dänzer-Vanotti.

WDR Lebenszeichen | 12.11.2017 | 27:16 Min.

"Nein, ich spreche nicht mit meiner Zahnbürste. Aber ich schimpfe mit meinem Fahrrad und meinem Notebook, wenn sie nicht funktionieren." Über das Leben mit Dingen. Autor: Frank Schüre

WDR Lebenszeichen | 05.11.2017 | 28:27 Min.

Wenn Paare vor dem Altar stehen, haben sie in der Regel Träume: gemeinsam lachen, aufregende Reisen, vielleicht Kinder, ein gemütliches Zuhause. Das pralle Leben eben. Und plötzlich ist alles anders. Einer der Partner erkrankt, plötzlich geht es nur noch um Schmerz, Gebrechen, Vergänglichkeit.

WDR Lebenszeichen | 01.11.2017 | 28:57 Min.

Gott ist für die Wunder zuständig", sagt Doña Queta, "Santa Muerte für die tägliche Unterstützung von uns Menschen." Die 71-jährige Mexikanerin hat zur Wiedergeburt der lange vergessenen Volksheiligen beigetragen. Sie hatte ein bekleidetes und prächtig geschmücktes Skelett mit langer schwarzer Perücke auf ihren Balkon gestellt. Autor: Øle Schmidt.

WDR Lebenszeichen | 31.10.2017 | 28:54 Min.

Freiheit zwingt zum Selber-Denken, zu Entscheidungen und Handlungen sowie Verantwortung derselben. Freiheit macht Angst, zum Beispiel davor, Fehler zu machen, Irrtümern zu unterliegen, nicht-revidierbare Lebensentscheidungen zu treffen. Autorin: Ulrike Burgwinkel.

WDR Lebenszeichen | 29.10.2017 | 28:56 Min.

Am Anfang saß der Mensch am Feuer, im Kreis mit den anderen. In der Mitte das Notwendige: Wärme, Kochstelle, Licht. Jeder konnte jedem in die Augen blicken, ein Kreis kennt keine Hierarchie. Autorin: Maria Riederer.

WDR Lebenszeichen | 22.10.2017 | 29:04 Min.

Gesundheit gilt dem Menschen als höchstes Gut. In jedem Werte-Ranking steht sie an erster Stelle, egal in welcher Kultur. Gleichzeitig nehmen weltweit chronische Krankheiten zu. Viele davon lassen sich auch durch eine gesunde Lebensführung nicht verhindern. Autor: Burkhard Reinartz.

WDR Lebenszeichen | 15.10.2017 | 29:10 Min.

Die 29-jährige Nadia (Name geändert) hatte nachts unerklärliche Panikattacken. Die 70-jährige Halide klagte jahrelang über Beschwerden, "und alle Ärzte sagen, dass es nichts Organisches ist." Und die 35-jährige Songül sagt: "Ich habe mir das Leben in Deutschland anders vorgestellt. Autorin: Kadriye Acar.

WDR Lebenszeichen | 08.10.2017 | 29:09 Min.

In Fatima, einem kleinen portugiesischen Marktflecken nahe Lissabon soll von Mai bis Oktober 1917 den drei Hirtenkindern Jacinta und Francisco Marto und Lucia dos Santos die Muttergottes erschienen sein. Autorin: Kirsten Serup-Bilfeldt.

WDR Lebenszeichen | 03.10.2017 | 29:04 Min.

Die Verrohung der Sprache nimmt zu. Besonders im Internet verlieren viele Menschen jegliche Hemmung. Sie lassen ihrer Aggressivität und Geringschätzung anderer freien Lauf.