Live hören
Jetzt läuft: Dizzy von Chloe Moriondo ft. Thomas Headon & Alfie Templeman
Das Oyunohara Torii am Kumano Kodo-Pilgerweg

Kumano Kodo: Japans großer Pilgerweg

Stand: 22.01.2023, 08:06 Uhr

Es heißt, er sei das spirituelle Herz Japans - der Kumano Kodo verläuft als Wegenetz über 600 Kilometer, Shinto-Schreine säumen den Pilgerweg. Wer ihn gehe, so sagt man, höre die Stimmen der Ahnen und mache spirituelle Erfahrungen.

Neben dem Jakobsweg in Spanien gibt es nur noch einen Pilgerweg weltweit, der UNESCO-Weltkulturerbe ist: der Kumano Kodo in Zentraljapan. Der Kumano Kodo ist ein Sieben-Routen-Pilgerwegenetz mit insgesamt 600 Kilometern Länge. Er führt durch die Berge der Halbinsel Kii auf Honshu, der japanischen Hauptinsel.

Der Weg führt vorbei an 99 kleinen Shinto-Unterschreinen, den Oji, und an drei großen shintoistischen Hauptschreinen. Pilger rufen die Götter per Händeklatschen. Der Ton mischt sich mit den Schreien der Yatagarasu, der dreibeinigen heiligen Krähe, die als Symbol des Kumano göttliche Führung vermittelt. Und wer mehr möchte als nur wandern, kann einige Tage lang Askese lernen bei den Yamabushi-Mönchen.

Autor: Peter Kaiser

Redaktion: Theo Dierkes

Das Lebenszeichen läuft immer sonn- und feiertags um 08.30 Uhr auf WDR 3 und sonntags um 08.04 Uhr auf WDR 5.