Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht
Portrait des noch jungen Zen-Meisters Thich Nhat Hanh

Erinnerung an Thich Nhat Hanh

Zen-Meister und Friedensstifter gestorben

Stand: 23.01.2022, 02:55 Uhr

Er war eine Ikone des Buddhismus auch im Westen: Der bekannte Zen-Lehrer und spirituelle Meister für einen "engagierten Buddhismus" ist gestorben. Millionen Menschen hat er mit seinen Lehren berührt. Neben dem Dalai Lama galt Thich Nhat Hanh als einer der wichtigsten Vertreter des Buddhismus.

Von Geseko von Lüpke

1966 war Thich Nhat Hanh aufgrund seiner Friedensbemühungen während des Vietnam-Kriegs gezwungen, seine Heimat zu verlassen. Lange lebte er in Frankreich im Exil und wirkte von dort aus als spiritueller Lehrer auch für den Westen. Er gründete die Männer- und Frauenklöster von Plum Village nahe Bordeaux in Südfrankreich. Erst 2018 kehrte Thich Nhat Hanh in seine Heimat zurück. Am Samstag (22.01.2022) starb Thich Nhat Hanh im Alter von 95 Jahren friedlich in seinem Haus in der vietnamesischen Stadt Hue, wie "Plum Village" auf Twitter mitteilte. Eine Erinnerung von Geseko von Lüpke an den Zen-Meister Thich Nhat Hanh.

Autor: Geseko von Lüpke

Redaktion: Christina-Maria Purkert

Erinnerung an Thich Nhat Hanh

WDR Lebenszeichen 23.01.2022 29:08 Min. Verfügbar bis 23.01.2023 WDR 5


Download