Erlebte Geschichten mit Thomas Billhardt

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Thomas Billhardt.

Erlebte Geschichten mit Thomas Billhardt

Von Melahat Simsek

80 wird er heute, am 1. Mai, der 1937 in Chemnitz geborene Fotograf Thomas Billhardt, der sein Metier bei der eigenen Mutter lernte. Berühmt wurde er mit Bildern aus Kriegen mit den verzweifelten Gesichtern der Opfer.

Am heutigen Maifeiertag feiert Thomas Billhardt seinen 80. Geburtstag. Der in Chemnitz geborene Fotograf, der seine Ausbildung bei seiner Mutter erhielt, war für viele DDR-Bürger das Tor zur Welt. Denn Billhardt wurde vor allem bekannt durch seine Bilder von den Kriegen im Vietnam, von den Spannungen in Palästina und dem Sandinisten-Krieg in Nicaragua – und nach der Wende hielt Billhardt auch den Fall der Mauer in vielen Motiven fest. Dabei beeindruckte der Fotograf, der bis Ende der 1950er Jahre beim Postkarten-Verlag der DDR in Reichenbach im Vogtland tätig war, besonders mit Fotos, die die Schrecken der Kriege in den verzweifelten Gesichtern der Menschen widerspiegeln, insbesondere von Kindern. Zwischen 1962 und 1985 reiste er in die Sowjetunion mehr als fünfzig Mal, zwölf Mal nach Nord-Vietnam und mehr als zwanzig Mal nach Italien. Es faszinierte ihn der gesellschaftliche Widerspruch in den Gesichtern der Menschen, die er sah, heißt es auf seiner Internet-Seite in einer persönlichen Einschätzung.

Thomas Billhardt, Fotograf

WDR 5 Erlebte Geschichten 01.05.2017 22:42 Min. WDR 5

Download

Redaktion: Mark vom Hofe

Stand: 28.04.2017, 13:07