Live hören
Jetzt läuft: Hurt Somebody von Noah Kahan

Hausmädchen bei Günter Grass - Margarete Amelung

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Günter Grass

Hausmädchen bei Günter Grass - Margarete Amelung

Von Sibylle Plogstedt

Mit 16 hatte Margarete Amelung die Schule beendet. Da sie aus einem kinderreichen Pfarrhaus kam, bewarb sie sich um eine Stelle in einem Berliner Haushalt – und landete bei Günter und Anna Grass.

Der Schriftsteller persönlich war es, der der jungen Frau 1965 seine Art des Kochens beibrachte: Selbst gehäutete Hammelkeule mit Rosmarin und viel Knoblauch, Sülze aus Kalbskopf selbst hergestellt oder aus geschnittenem Schweineohr. Und in den Bouletten immer viele Zwiebeln, so dass "unsere arme Margarete ganz viel weinte", wie Grass freundlich spottete.

Die junge Frau konnte bei Tisch erleben, wie Grass sich für seine Kinder und den Besuch täglich neue Geschichten ausdachte. Im Urlaub, bei allem war sie dabei, begegnete sie Ingeborg Bachmann und Hans Werner Richter von der Gruppe 47 und allen Schriftstellern, die sich wie Grass in Berlin-Friedenau niedergelassen hatten.

Die unkonventionelle Lebensweise der Grassens haben Margarete Amelungs Leben bis heute geprägt. Fünf Jahreszeiten hat ihr Aufenthalt dort gewährt, dann setzte sie mit 18 ihre Ausbildung fort. Heute lebt sie als Physiotherapeutin in Ahrensburg.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Margarete Amelung, Hausmädchen bein Günther Grass

WDR 5 Erlebte Geschichten 19.04.2015 24:11 Min. WDR 5

Download