Erlebte Geschichten mit Majella Lenzen

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Buchmesse - Majella Lenzen

Erlebte Geschichten mit Majella Lenzen

Majella Lenzen, 1938 in Aachen geboren, in Paderborn Schülerin im Missionshaus der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut, war über vierzig Jahre katholische Missionsschwester; 33 davon in Ostafrika.

In Afrika verteilte sie Kondome

Bis das Jahr 1992 nach Jahren in Krankenhäusern und auf Krankenstationen eine entscheidende Wende in ihrem Ordens- und Glaubensleben brachte: Die Schwester hatte Kondome verteilt und damit gegen die Lehre der Kirchenoberen verstoßen.

Majella Lenzen erlitt an diesem Tag, wie sie sagt, ihren "Aids-Tod" – getrieben von der Sorge und dem Willen, den Kranken zu helfen und weitere Krankheiten zu verhüten, überschritt sie eine Grenze, was ihr die Oberen in einem mehrjährigen Kirchenverfahren ausdrücklich bescheinigten und sie aus dem Orden entließen. Die Lesart war eine andere: Majella Lenzen sei freiwillig ausgeschieden. Intern hingegen, so sagt die ehemalige Schwester, sei sie "geköpft" wurden, ihr Haupt, "caput", habe fallen müssen.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Majella Lenzen (24.04.2011)

Verfügbar bis 30.12.2099