Live hören
Jetzt läuft: Spring Tank Fire von Quantic Presenta Flowering Inferno
03.03 - 04.00 Uhr Philosophie spezial

Erlebte Geschichten mit Emmy Herzog

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Emmy Herzog; Nazi-Verfolgte

Erlebte Geschichten mit Emmy Herzog

Von Christiane Raasch

"Ich werde immer zu Dir halten!" - Eigentlich war die Tanzkarte der 20jährigen Emmy schon voll, damals 1923 auf einem Gartenfest. Doch der junge Mann mit den braunen Augen und dem dunklen Haar gefiel ihr.

Der nächste Tanz gehörte Leo Steinweg - damals ein berühmter Motorradrennfahrer. Von nun an saß Emmy stets auf der Tribüne, wenn Leo Rennen um Rennen gewann. Irgendwann reichte dann Leos Geld für ein Motorrad- und Fahrradgeschäft - bis der 30. Januar 1933 dem Glück des Paares ein jähes Ende bereitete. Schon am 1. April 1933 klebte ein Schild an Leos Geschäft: "Kauft nicht bei Juden!".

"Ich werde immer zu Dir halten!"

Leo, der bald keine Rennen mehr fahren durfte, beschwor Emmy, sich von ihm, dem Juden, zu ihrer eigenen Sicherheit zu trennen. Doch Emmy entgegnete: "Ich werde immer zu Dir halten!" Leo Steinweg emigrierte schließlich nach Holland und lebte dort versteckt, bis er von einer Deutschen denunziert wurde. Er kam nach Auschwitz und wurde dort umgebracht. Emmy Herzog überlebte und feiert heute in Münster ihren 100. Geburtstag.


Lebenslauf:

-Geboren am 13. April 1903 in Oberschlesien

-Verheiratet mit dem DKW-Rennfahrer Leo Steinweg

- Autorin des Buches "Leben mit Leo"
- lebt in Münster


Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Emmy Herzog (14.04.2003)

Verfügbar bis 30.12.2099