Erlebte Geschichten mit Herman van Veen

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Herman Van Veen

Erlebte Geschichten mit Herman van Veen

Von Ingrid von Saldern

Er wohnt auf einem alten Bauernhof bei Soest, aber nicht Soest in Nordrhein-Westfalen, sondern Soest bei Utrecht, und gestern, am 14. März, wurde er 70 Jahre alt: Hermann van Veen, 1972 für Deutschland und das deutsche Fernsehen von Alfred Biolek und Thomas Woitkewitsch entdeckt.

Woitkewitsch war es denn auch, der van Veens Texte ins Deutsche übersetzte, sodass 1973 die erste Platte des niederländischen Sängers, Geigers, Kabarettisten, Liedermachers, Schriftstellers in Deutschland erschien, mit dem gleich große Aufmerksamkeit und Belobigungen erfahrenden Song "Ich hab‘ ein zärtliches Gefühl". Ende der 1970er Jahre hatte er eine Staffel im Fernsehen mit dem Titel "Die seltsamen Abenteuer des Hermann van Veen", in der auch sein Song "Weg da, weg da, weg!" gespielt wurde. Alfred J. Kwak, die Ente seiner gleichnamigen Musikfabel hielt als Zeichentrickserie weltweit in den Kinderzimmern Einzug.

Seit 1963 unterstützt Hermann van Veen UNICEF und kämpft für Kinderrechte. Für seine Werke, seinen Beitrag zu den deutsch-niederländischen Beziehungen sowie sein Engagement für die Menschenrechte wurde Herman van Veen vielfach ausgezeichnet. Nach dem Tod seiner Eltern begann er zu malen. Er gründete mehrere Stiftungen und das Herman van Veen Arts Center zur Förderung junger Künstler.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Herman van Veen, Liedermacher

WDR 5 Erlebte Geschichten 15.03.2015 24:10 Min. Verfügbar bis 13.03.2099 WDR 5

Download