Erlebte Geschichten mit Gudrun Penndorf

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
"Asterix", Band XII. "Asterix bei den olympischen Spielen", Zeichnung von Albert Uderzo, Texte: Rene Goscinny, Seite 13.

Erlebte Geschichten mit Gudrun Penndorf

Von Monika Salchert

Asterix und Obelix, die beiden Gallier, sind in Deutschland äußerst beliebt - vor allem auch wegen ihrer Sprechblasen, die aus dem Französischen übersetzt wurden: Gudrun Penndorf, die Sprachwissenschaftlerin aus München, hat diese Aufgabe erledigt.

"Die spinnen, die Römer!" - Dieser Ausspruch der Comic-Helden Asterix und Obelix ist legendär. Ersonnen hat ihn Gudrun Penndorf. Sie übersetzte die Bände 1 bis 29 aus der Asterix-Reihe. Autor René Goscinny selbst hatte nach einem Gespräch mit der Übersetzerin in Paris grünes Licht gegeben. Fast 25 Jahre sorgte Gudrun Penndorf dafür, dass die Kultfiguren aus Frankreich auch in Deutschland verstanden und geliebt wurden. Die Sprachwissenschaftlerin lebt in München. An der dortigen Ludwig-Maximilians-Universität gibt sie noch immer Kurse für Wirtschaftsfranzösisch.

Gudrun Penndorf, Übersetzerin von Asterix und Obelix

WDR 5 Erlebte Geschichten 09.04.2017 22:49 Min. Verfügbar bis 07.04.2027 WDR 5

Download

Redaktion: Mark vom Hofe

Stand: 07.04.2017, 10:44