Live hören
Jetzt läuft: Maskentanz von Orchester Walter Kubiczeck

Erlebte Geschichten mit Fritz Gericke

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
DDR Gefängnis Bautzen

Erlebte Geschichten mit Fritz Gericke

Von Ursula Deutschendorf

Fritz Gericke, 1928 in Dresden geboren, hat das berüchtigte Gefängnis der DDR, Bautzen, erlebt. Zwei Jahre hat er Anfang der 50er Jahre in Bautzen 1 und 2 gesessen.

Er hat alles an Schikanen und Misshandlungen erlebt, was die DDR-Führung an Folterwerkzeugen gegen missliebige Staatsführer bereit hielt. Fritz Gericke hatte sich nach dem Krieg der Liberaldemokratischen Partei angeschlossen, beeinflusst vom späteren Vorsitzenden der FDP-Bundestagsfraktion, Wolfgang Mischnick.

Im Visier der Stasi

Der LPD anzugehören, reichte, um Misstrauen und Überwachung auf sich zu ziehen - und als Gericke dann auch noch das eine oder andere Gespräch mit der Kampfgruppe gegen Unmenschlichkeit in West-Berlin führte, wurde er zu einem der exemplarischen Verhaftungsfälle: Politischer Feind der DDR. Das reichte für zwei Jahren Bautzen. Als er wieder frei war, setzte sich Fritz Gericke bald nach West-Berlin ab, was damals noch möglich war.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Fritz Gericke (02.10.2005)