Live hören
Jetzt läuft: That's how we're living von Jeb Loy Nichols

Erlebte Geschichten mit Eva Fahidi

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Eva Fahidi:  neben einem Familienbild aus ihrer Kindheit, das sie als zweite von links  zeigt, in der überarbeiteten Dauerausstellung "Buchenwald 1937-1945" in dem ehemaligen Kammergebäude der KZ-Gedenkstätte- nur sie überlebte den Holocaust.

Erlebte Geschichten mit Eva Fahidi

Von Maicke Mackerodt

Eva Fahidi ist 90 Jahre alt und hält Vorträge über die Nazi-Diktatur, der sie entkommen konnte. Vor einem Jahr war sie Nebenklägerin im Prozess gegen Oskar Gröning, dem verurteilten ehemaligen SS-Mann in Auschwitz.

Éva Fahidi, 1925 in Debrecen in Ostungarn geboren, wuchs als Teil einer großen Familie dreisprachig auf: Ungarisch, Slowakisch und Deutsch wurde in ihrer großen Familie gleichberechtigt gesprochen, schließlich wohnte sie im ungarischen Herzland Österreich-Ungarns.
Sie wollte Pianistin werden, doch mit achtzehn Jahren wurde sie zwangsdeportiert und kam als junge Frau nach Auschwitz-Birkenau, danach ins Zwangsarbeiterlager Münch-Mühle im hessischen Städtchen Allendorf. Dort musste sie vom August 1944 bis zur Befreiung im März 1945 mit dem chemischen Kampfstoff TNT hantieren.
Nach jahrzehntelangem Schweigen in ihrer ungarischen Heimat, die von der dunklen Vergangenheit nichts wissen wollten, brach Éva Fahidi nach einem erneuten Besuch in Auschwitz ihr Schweigen und schrieb ihre Erinnerung in dem Buch "Die Seele der Dinge" auf.

Eva Fahidi , Holocaust-Aktivistin

WDR 5 Erlebte Geschichten 10.07.2016 24:27 Min. WDR 5

Download

Redaktion: Mark vom Hofe

Stand: 17.06.2016, 12:14