Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Maurer, Staatsfeind, Minister – Der Pfarrer Rainer Eppelmann und die DDR

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Rainer Eppelmann

Erlebte Geschichten (05.10.2021)

Maurer, Staatsfeind, Minister – Der Pfarrer Rainer Eppelmann und die DDR

Von Martin Herzog

Als Kriegsdienstverweigerer landete er im Bau, als Vorsitzender des Demokratischen Aufbruchs im Verteidigungsministerium der DDR.

In den Jahrzehnten dazwischen brachte es Rainer Eppelmann vom Hilfsarbeiter und Maurerlehrling zum Theologiestudenten und Jugendpfarrer. Im vermeintlichen Arbeiter- und Bauernparadies organisierte er staatszersetzende Blues-Messen für langhaarige Jugendliche, die mit den Blauhemden der FDJ nichts anzufangen wussten.

Er startete mit Bürgerrechtler Robert Havemann den Berliner Appell für Abrüstung und musste sich dafür staatlich bespitzeln und unter Druck setzen lassen. Immer wieder saß er im Gefängnis, mindestens dreimal trachtete die Stasi ihm nach dem Leben, einmal hätte sie es fast geschafft.

Rainer Eppelmann galt als Staatsfeind Nummer eins in der DDR. Er wies mit einer Gruppe von Aktivisten Wahlfälschung bei den Volkskammerwahlen nach und gründete im Wendejahr 1989 eine Partei.

Den Fall der Mauer erlebte er am Grenzübergang Bornholmer Straße. Als kein einziger Schuss fiel und die Menschen an offenen Schlagbäumen vorbei unbehelligt in den Westen strömten, blieb er staunend zurück.

Dass ausgerechnet er ein Jahr später zum Minister für Abrüstung und Verteidigung der DDR ernannt wurde, nennt man wohl Ironie der Geschichte.

Redaktion Ronald Feisel

Rainer Eppelmann, Pfarrer

WDR 5 Erlebte Geschichten 05.10.2021 23:10 Min. Verfügbar bis 06.10.2099 WDR 5


Download

Stand: 23.09.2021, 11:36