Live hören
Jetzt läuft: Easier Said Than Done von Dan Mills

Erlebte Geschichten mit Walter Brune

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Innenansicht der Koe Einkaufsgalerie Düsseldorf

Erlebte Geschichten mit Walter Brune

Von Ingo Zander

Schon im Alter von 24 Jahren, das war 1950, machte Walter Brune sich selbstständig. Er wollte gestalten, entwickeln, bauen – für die Zukunft.

Selbst ernannter Retter der City

In den 60er Jahren plante er ein erstes Kaufhaus in Bremerhaven; in den 70er Jahren entwickelte er das Rhein-Ruhr-Zentrum in Mülheim an der Ruhr, damals das größte Shopping-Zentrum in Europa. Brunes Interesse galt vorrangig den deutschen Innenstädten, vor allem für Karstadt konzipierte er mehrere Kaufhäuser. Als ihn Milliarden schwere Investoren dafür gewinnen wollten, Oberhausen-Neue Mitte zu bauen, verwies er sie aus seinem Büro in Düsseldorf. Er empfand dieses Ansinnen als einen "Angriff auf die City", wie er auch in seinem gleichnamigen Buch schrieb. Brune will vielmehr die Cities retten – keine Kaufhäuser auf der grünen Wiese, vielmehr Galerien und Arkaden in den Innenstädten. Und damit dies gelingt, hat er seine Gewinne aus erfolgreichen Projekten immer in Grundstücke investiert – die er dann bebaute. Morgen wird Walter Brune 85 Jahre alt.

Redaktion:
Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Walter Brune (13.02.2011)