Erlebte Geschichten mit Tono Eitel

A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
K
L
M
N
O
P
Q
R
S
T
U
V
W
Z
Ostvertraege

Erlebte Geschichten mit Tono Eitel

Von Andrea Lieblang

Über vier Jahrzehnte hat er im Dienste der Deutschen Außenpolitik gestanden: Tono (von: Anton) Eitel, ein großer, schlanker Herr mit silbernem Haar, ganz sicher aber ohne Eitelkeit von seinen diplomatischen Einsätzen erzählt.

Der promovierte Jurist trat 1963 in die Dienste des Auswärtigen Amtes. Sein erster Auslandseinsatz war Jamaika. Seine Aufgabe stand ganz im Zeichen des Kalten Krieges: Weil der damaligen Ministerpräsident Jamaikas viele Jahre auf Kuba gelebt hatte, sollte der Diplomat darüber wachen, dass Jamaika die DDR nicht anerkennt.

Verhandeln für den Frieden

Auf der kleinen Karibik-Insel lernte Tono Eitel den damaligen Außenminister Willy Brandt und dessen Mitarbeiter Egon Bahr kennen. Kurze Zeit später wurde Eitel zum Persönlichen Referenten von Egon Bahr berufen und begleitete ihn auf vielen Reisen nach Ostberlin, Warschau und vor allem nach Moskau. Der krönende Abschluss seiner Karriere fand zwischen 1995 und 1998 statt, als Eitel Botschafter des wieder vereinigten Deutschlands in New York war. Andrea Lieblang hat ihn an seinem heutigen Wohnort Münster besucht.

Redaktion: Mark vom Hofe

Erlebte Geschichten: Tono Eitel (28.03.2010)