Buchcover: "Bitternis" von Joanna Bator

Lesefrüchte

"Bitternis" von Joanna Bator

Stand: 08.12.2023, 15:03 Uhr

Weiblicher Alltag als Epos: In einer opulenten deutsch-polnischen Familiengeschichte erzählt Joanna Bator von Frauenleben aus vier Generationen.

Kalina Serce ist von Warschau in das niederschlesische Sokołowsko gezogen. Die Spur ihrer Urgroßmutter, der schönen Berta, hat sie hierhergeführt. Damals hieß der Ort noch Görbersdorf und gehörte zum Deutschen Reich. Hier will Kalina das Leben ihrer Familie zu Papier bringen. Einer Familie, die nur aus Frauen besteht.

Großmutter Barb landete als uneheliche Tochter Bertas bei sadistischen Nonnen in einem Waisenhaus. Mutter Violetta ist ständig auf der Suche nach der großen Liebe und lässt Kalina über Monate und Jahre hinweg allein bei der Großmutter zurück. Babcia Barb tut, was sie kann, aber das Desinteresse der Mutter hat auch bei Kalina Spuren hinterlassen.

Die Männer sind in der Familie abhandengekommen, nicht immer durch Unglücksfälle, wie man im Laufe der Geschichte erfährt. Wenn welche auftauchen, sind es verachtenswerte Gestalten, die die Frauen verschachern, herabwürdigen, prügeln und nötigen.

Und so bestehen diese vier Frauenleben, aus denen Kalina abwechselnd, nicht unbedingt chronologisch erzählt, vor allem aus sehr viel Kummer und Leid. Es ist, als ob sich Unglück und Abhängigkeit in Dauerschleife wiederholen.

Ebenso scheinen sich die Traumata und Beschädigungen von Generation zu Generation zu übertragen. Bis Kalina den Ausstieg findet und die Frauen ihrer Familie schreibend zusammenbringt.

Joanna Bator hat einen opulenten, sinnlichen Roman vorgelegt, in dem gut gewürzte Fleischwaren eine ganz besondere Rolle spielen. Die Frauen leiden an der Weltgeschichte, sie spielt sich aber im Hintergrund ab.

Stattdessen macht Bator den Alltag in einem ärmlichen niederschlesischen Mehrfamilienhaus, wo die Selbstmörder auf dem Dachboden spuken, romanfähig. Über 800 routiniert erzählte Seiten hofft die empathische Leserin auf ein kleines Happy End und wird tatsächlich belohnt.

Eine Rezension von Mareike Ilsemann

Literaturangaben:
Joanna Bator: Bitternis
Aus dem Polnischen von Lisa Palmes
Suhrkamp Verlag, 2023
829 Seiten, 34 Euro