Buchcover: "Willkommen in Camelford" von H. L. Iffland

Buch der Woche

"Willkommen in Camelford" von H. L. Iffland

Stand: 08.12.2023, 14:45 Uhr

Camelford ist die regnerischste Stadt der Britischen Inseln. Wie eine Ironie des Schicksals liegt die sonnigste Stadt, Bude, direkt daneben. Als ein deutsches Filmteam nach Camelford kommt, hoffen die Bewohner, dass sie endlich im (Rampen)Licht stehen werden.

H. L. Iffland hat einen Roman über Resilienz geschrieben. Das Schicksal gibt den Camelfordern so oft Zitronen, dass sie zu Experten geworden sind, daraus Gin Tonic zu mixen.

Dagegen kennt Cosmas Pleystein, der deutsche Soap-Star, der in Camelford dreht, eigentlich nur Erfolg - wenn schon keinen künstlerischen, dann doch zumindest finanziellen. Hier will er endlich einen richtig guten Film machen.

Dummerweise hat seine Produktionsfirma das subtile Drehbuch zu einer Schnulze umgeschrieben. Doch wo könnte man besser das Scheitern lernen als in Camelford? Ein Roman, der ebenso messerscharf wie menschenfreundlich beobachtet ist.

Eine Rezension von Mithu Sanyal

Literaturangaben:
H.L. Iffland: Willkommen in Camelford
Heyne Verlag, 2023
368 Seiten, 13 Euro