Live hören
ARD Infonacht
23.03 - 06.00 Uhr ARD Infonacht

Auf meinem Nachttisch

Karsten Schwanke empfiehlt "Der Markisenmann" von Jan Weiler

Stand: 28.07.2023, 12:26 Uhr

Tiefrot zeigt sich derzeit die Wetterkarte im Fernsehen für ganz Europa. Es ist heiß und trocken und Karsten Schwanke ist einer der Wettermoderatoren, der uns das Wetter und das Klima erklären – im Ersten und im WDR-Fernsehen.

Karsten Schwanke empfiehlt "Der Markisenmann" von Jan Weiler

WDR 5 Bücher - Auf meinem Nachttisch 30.07.2023 11:44 Min. Verfügbar bis 28.07.2024 WDR 5


Download

Karsten Schwanke wuchs in Brandenburg auf, studierte nach einer technischen Berufsausbildung in Berlin und Hamburg Meteorologie. Erste Rundfunk-Erfahrungen machte er als Wettermann beim Radio und wechselte dann 1995 vor die Kamera als Moderator von "Wetter im Ersten". Bis heute gehört er zum Wetterteam der ARD. Außerdem macht er Reportagen und reist zu spannenden Orten, besucht das ewige Eis am Nordpol und macht die Geheimnisse des Bodensees erlebbar. Mit seinem Wissen über die Entwicklung des Klimas mischt sich Karsten Schwanke mit konkreten Forderungen in die gesellschaftliche Debatte über die Klimakrise ein: mehr Bahnstrecken und der schnelle Ausbau der erneuerbaren Energien stehen oben auf seiner Liste.

Die Zusammenhänge von Wetter und Klima erklären und Wege zur Verbesserung des Weltklimas zu finden, das führte Karsten Schwanke auch zum Naturschutzbund NABU. Seit 2010 arbeitet der Wissenschaftsjournalist mit dem NABU zusammen. In diesem Jahr startete ein Projekt des NABU, das die Wiedervernässung von Mooren und landwirtschaftlich genutzten Moorflächen zum Ziel hat. Karsten Schwanke dokumentiert mit der Kamera den Verlauf der Arbeiten. Trotz Wetter-Apps, die rund um die Uhr Wetter und Temperaturen anbieten, sieht sich der Wettermoderator weiter gefragt, denn die Apps können die Daten nicht so einordnen, dass sie relevant für die Menschen sind, davon ist er überzeugt.

Auf seinem Nachttisch liegt das Buch "Der Markisenmann" von Jan Weiler. Es ist die Geschichte eines jungen Mädchens, das seinen Vater kennenlernt, und die Leserschaft mitnimmt von einem Schrottplatz in Duisburg mitten hinein in die Geschichte der letzten Jahre der DDR. "Es ist ein Roman über den Osten, der im Westen spielt".

Ein Beitrag von Susanne Wankell

Literaturangaben:
Jan Weiler: Der Markisenmann
Heyne Verlag, 336 Seiten, 22 Euro