Live hören
Jetzt läuft: Erik Satie - 3 Morceaux en forme de poire
futuristic radio listening

No one kills a radio star! Wie die Zukunft des Radios klingt

Künstler:innen haben oft ein feines Sensorium für künftige Entwicklungen. Studio Neue Musik blickt mit Komponierenden in die Glaskugel und spekuliert darüber, wie das Radio der Zukunft klingt.

Als Karlheinz Stockhausen im WDR Studio für elektronische Musik seinen Surround-Gesang der Jünglinge schuf, sendete das Radio noch mono. Heute sind Übertragungen in 5.1 Surround Sound technisch weit verbreitet, über Sound-Bars und Kopfhörer sind immersive Raumerlebnisse überall verfügbar. Anlässlich von 100 Jahre Radio blickt Studio Neue Musik mit Komponist:innen in die Zukunft: wie könnte das Radio der Zukunft klingen? Wo wird es gehört? Und wie? Gespickt mit Hommagen an das Rauschen des Weltempfängers, dessen zufällige Einsprengsel immer wieder in Kompositionen einstrahlen, wagt sich Studio Neue Musik in prophetisches Terrain und betreibt Medienzukunftsforschung auf rein spekulativer Datengrundlage. 

No one kills a radio star! Wie die Zukunft des Radios klingt

WDR 3 Studio Neue Musik 15.10.2023 55:58 Min. Verfügbar bis 13.10.2024 WDR 3 Von Katharina Schmidt


Mit Originalbeiträgen und Einsendungen von
(in der Reihenfolge des Erscheinens):

Patrick Schäfer, Arnulf Hermann, Mauro Hertig, Moritz Eggert, Farzia Fallah, Irene Kurka, Georgia Koumará, Alex Paxton, Diamanda Dramm, Brigitta Muntendorf, Ondřej Adámek, Oscar Bianchi, Anna Korsun, Oliver Schneller, Hannes Seidl, Ole Hübner, Heinrich Horwitz, Jules Reidy, Max Andrzejewski, Jonas Baes, Annesley Black, Bas Wiegers, Steffen Krebber, Nicolas Berge, Goh Lee Kwang, Hanna Eimermacher, Christian Mason, Johannes Kreidler, Héctor Parra, Christina Kubisch, Patricia Alessandrini, Robin Hoffmann, Chaya Czernowin sowie historischen Kurzwelleneinstrahlungen von Karlheinz Stockhausen und John Cage.   

Collage: Katharina Schmidt

Redaktion: Patrick Hahn