Live hören
Uli Hufen mit neuen Büchern über politische Verbrechen
Die aus Burkina Faso stammende Band Farafina bei einem Auftritt im Jahr 2009.

Der Sound Burkina Fasos - Balafon & Co.

Zum Nationalfeiertag von Burkina Faso, an dem das Land in Westafrika seine Unabhängigkeit feiert, präsentieren wir Musik altbekannter und jüngerer burkinischer Gruppen und Musiker:innen wie Farafina, Gabin Dabiré, Dicko Fils, Alif Naaba und Awa Guindo.

Auch wenn Burkina Faso offiziell am 5. August 1960 seine Unabhängigkeit erlangte, begehen die Burkinaber das historische Ereignis alljährlich erst einige Monate später. Den Nationalfeiertag hat das westafrikanische Land auf den 11. Dezember verlegt, weil die Feierlichkeiten dann in der Trockenzeit stattfinden können und die Ernte eingebracht ist. Die einstige Kolonie Frankreichs hat an diesem Tag vor 65 Jahren allerdings auch schon ihre innere Autonomie erhalten, damals noch unter ihrem ehemaligen Namen Obervolta. In WDR 3 open: World sind zu diesem Anlass viele legendäre Gruppen und Musiker:innen aus Burkina Faso zu hören, die ihre Heimat geprägt haben und selbst über die Grenzen hinaus bekannt geworden sind. Außerdem stellt Antje Hollunder burkinische Bands und Künstler:innen der jüngeren Generation vor. Musik, die durchaus modern ist aber auch inspiriert von den musikalischen Traditionen des Sambla-Volkes, der Kassena oder der Mossi und oft mit traditionellen Instrumenten gespielt wird wie dem Balafon.

Der Sound Burkina Fasos - Balafon & Co.

WDR 3 open: World 11.12.2023 58:42 Min. Verfügbar bis 11.12.2024 WDR 3 Von Antje Hollunder


Nianiae Imonina | 5:00
Farafina

Bi Gbaale | 5:20
Gabin Dabiré

Kassag Nda | 4:30
Georges Ouédraogo

Arithmetique | 5:30
Bil Aka Kora

Denke Denke | 5:15
Dicko Fils

Koko Te So | 5:30
Mamadou Diabaté

Djelya | 4:20
Awa Guindo

Poko | 4:20
Alif Naaba   

Waka Waka | 4:30
Floby

Moderation: Antje Hollunder
Redaktion: Tinka Koch