Live hören
Jetzt läuft: Louis Spohr - Konzert Nr. 4 e-Moll, WoO 20
Ted Auletta - Exotica

Götz Alsmann stellt den letzten Meister des Exotica-Jazz vor

1962 schien die große Zeit des Exotica-Jazz fast vorbei – und doch veröffentlichte der Pianist Ted Auletta in jenem Jahr den Schwanengesang des Genres. Es kam zu spät für irgendwelchen Erfolg, aber genau rechtzeitig für Götz Alsmanns Podcast.

Klavier, Vibraphon, Marimbaphon und viele herrlich exotisierende Klischees – das sind die Zutaten für den Exotica-Jazz, der seit 1957 für ein halbes Jahrzehnt ein echter Faktor im Schallplattengeschäft war. Als sich der New Yorker Pianist Ted Auletta gegen Ende des Booms daran machte, ebenfalls ein Exotica-Album zu produzieren, war er einer der letzten, die noch große Hoffnungen auf diese Musikrichtung setzten. Das Publikum enttäuschte ihn und vergaß seine Musik. Nicht so Götz Alsmann, der sie wieder herzlich in seinen Geheimen Jazzgarten einlädt.

Götz Alsmann stellt den letzten Meister des Exotica-Jazz vor

WDR 3 Jazz 12.02.2024 56:45 Min. Verfügbar bis 12.02.2025 WDR 3


The Sound Of Exotica | 2:56
Ted Auletta

Baia | 2:59
Ted Auletta

Quiet Village | 3:22
Les Baxter

Jungle Jalopy | 2:39
Les Baxter

Sophisticated Savage | 2:15
Les Baxter

Jungle River Boat | 2:36
Martin Denny

Hypnotique | 3:07
Martin Denny

Quiet Village | 3:28
Ted Auletta

Taboo | 3:16
Ted Auletta

Flamingo | 3:05
Ted Auletta

Pool Of Love | 2:14
Ted Auletta

Jungle Drums | 3:10
Ted Auletta

Voodoo Moon | 3:05
Ted Auletta

The Breeze And I | 2:23
Ted Auletta

Adventures In Paradise | 2:31
Ted Auletta

Return To Paradise | 1:46
Ted Auletta

Makaha | 2:27
Ted Auletta

Moderation: Götz Alsmann
Redaktion: Niklas Rudolph