Live hören
Jetzt läuft: Heard it all von Iggi Kelly
Eine Frau kühlt ihren Ellebogen mit einem Kühlpad

Wie werden Kühlpads gemacht?

Stand: 26.02.2024, 00:00 Uhr

Marla (6 Jahre alt) aus Brüggen möchte gerne von der Maus wissen: Wie werden diese Gelkühlakkus gemacht?

Von Frank Krieger

Wie werden Kühlpads gemacht?

WDR 2 Frag doch mal die Maus 26.02.2024 01:33 Min. Verfügbar bis 24.02.2029 WDR 2


Download

Wenn man Kopfschmerzen hat oder vor die Tischkante gerannt ist, dann kommen sie zum Einsatz: Blaue Gelkompressen aus dem Kühlschrank. Aber was ist da drin? Die Maus hat sich das von Chemikern erklären lassen.

In festen Akkus für die Kühltasche ist meist Wasser drin mit Salz, damit das Wasser im Kühlakku nicht so schnell gefriert.

Die weichen Kühlpads bestehen aus Wasser, Salz und einem Frostschutzmittel. Heute ist das meist "Propylenglykol" - das ist nicht giftig, kann aber die Haut reizen. Es gibt aber auch noch Kühlpads, die enthalten ein giftiges Frostschutzmittel.

Manche Hersteller geben zusätzlich Konservierungsmittel in das Gel, damit das Wasser nicht verdirbt und natürlich kommt Farbe dazu – meist Lebensmittelfarbe, die die Flüssigkeit zum Beispiel blau färbt. Das alles wird in einen Plastikbeutel gefüllt.

Die Maus hat auch ein Rezept gefunden, wie man so ein Kühlgel selber herstellen kann:

Dafür nimmt man zwei Gläser Wasser, ½ Glas Salz, ½ Glas Stärke, blaue Lebensmittelfarbe. Das wird unter Rühren aufgekocht und dann in einen Zip Beutel gefüllt. Und dann ab in den Kühl- oder Gefrierschrank.

Die Antwort lautet also:

Kühlkissen bestehen meist aus Wasser, Kochsalz und Propylenglykol als Frostschutzmittel, gekennzeichnet als Zusatzstoff E1520. Zusätzlich sind meist Konservierungsmittel enthalten, damit das Wasser nicht verdirbt - und Lebensmittelfarbe in blau.

Habt ihr auch eine Frage an die Maus?

Jeden Morgen beantwortet die Maus bei WDR 2 Kinderfragen zu den spannendsten Themen. Ihr wollt auch etwas wissen? Dann stellt der Maus Eure Frage.

*Pflichtfelder

Meine Eltern sind damit einverstanden, dass ich meine Frage an die Maus schicke. Und sie wissen, dass sich WDR 2 eventuell unter den Kontaktdaten bei uns meldet.