WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Wundertüte von WDR 5

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit

Die Sendung Neugier genügt nimmt sich an jedem Werktag 25 Minuten Zeit, in der "Redezeit" um 11.05 Uhr ein Thema zu vertiefen oder eine Person eingehend vorzustellen - in lebendigem, kritischen, manchmal heiteren Gespräch. Die Moderatoren der Sendung befragen prominente Politiker genauso wie unbekannte Weltreisende. Neugier genügt!

Download? Rechte Maustaste!

Um das Audio herunterzuladen, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste auf "Download". Dann wählen Sie "Ziel speichern unter ..." oder "Link speichern unter ...", um das Audio zu speichern.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 18.12.2018 | 23:48 Min.

Außergewöhnliche Tierdokumentationen hat der Biologe und Naturfilmer Oliver Goetzl schon einige produziert. Mit dem neuen Film "Polarwölfe - Überleben in Kanadas Arktis" liefern er und der Kameramann Ivo Nörenberg ein Meisterwerk ab.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 17.12.2018 | 23:34 Min.

Gewürze, edle Stoffe, Märchen: Zur Blütezeit der islamischen Kulturen suchten Europäer im Orient gezielt nach neuen Inspirationen. Doch auf politischer Ebene galt er als finster. Diese Spaltung gibt es bis heute – und wir sollten umdenken, sagt Islamwissenschaftler Stefan Weidner.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.12.2018 | 26:46 Min.

Wie die Angst zum ständigen Begleiter wird, beschreibt die Journalistin Franziska Seyboldt in "Rattatatam, mein Herz", ein Buch jenseits gängiger Ratgeber-Literatur und mit sehr persönlichen Einblicken in ein Leben ohne Sicherheit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 13.12.2018 | 26:33 Min.

Menschen streben nach Anerkennung, Liebe und Ganzheit. Das Erleben von Getrenntsein ist die Quelle von Unglück und Schmerz, sagt Dr. Nahla Saimeh. In der Redezeit erklärt die forensische Gutachterin und Psychiaterin, worin böses Handeln seinen Ursprung hat.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.12.2018 | 26:17 Min.

Seit über 20 Jahren forscht Susanne Schröter zum Islam. Warum man problematische Geschlechterbilder benennen muss und liberale Kräfte stärker in den Gremien vorkommen sollten, erzählt die Ethnologin in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 11.12.2018 | 24:17 Min.

Für die Leute, die sehen wollten wie es "unter Tage" aussieht, gab es im Ruhrgebiet schon immer eine erste Adresse: Das Bergbau-Museum in Bochum. Was ändert sich dort, wenn im Revier die letzte Zeche schließt?

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 10.12.2018 | 24:10 Min.

Vor 55 Jahren wurde ein Anwerbeabkommen geschlossen, das zahlreiche Koreaner in die Bundesrepublik führte. Viele sind geblieben. Der Politikwissenschaftler Martin Hyun berichtet in der Redezeit vom koreanischen Leben in Deutschland.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.12.2018 | 26:54 Min.

Ein Millionenpublikum kennt die 77-Jährige als Chefstewardess Beatrice von Ledebur aus der ZDF-Fernsehserie "Das Traumschiff". 1981 ging Heide Keller mit der ersten Folge an Bord und schrieb ein Stück deutsche Fernsehgeschichte.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 06.12.2018 | 26:05 Min.

Sofia Falkovitch ist die erste Frau, die in Europa als Kantorin ausgebildet wurde. In der jüdischen Tradition ist die Rolle des Vorbeters eigentlich männlich besetzt. In der Redezeit erzählt sie, wie sie selbst orthodoxe Skeptiker überzeugen konnte.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 05.12.2018 | 18:42 Min.

Martina Münch-Nicolaidis hat sich zum Ziel gesetzt, junge Trauernde zu unterstützen. In der Redezeit spricht sie über Verlust, Trauer und Hoffnung und wie ihre Stiftung Menschen hilft, für die der Tod zu früh im Leben kam.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 04.12.2018 | 25:30 Min.

Nach Hitlers Machtergreifung brechen düstere Zeiten für die Artisten in Deutschland an: Auftrittsverbote werden verhängt, Bühnen dichtgemacht und manche verschwinden spurlos. Doch in geheimen Clubs lebt die Vergangenheit weiter, erzählt Verena Buck in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 03.12.2018 | 27:47 Min.

Vor 30 Jahren haben die UN-Blauhelme den Friedensnobelpreis erhalten, für ihren Einsatz in Konfliktherden auf der ganzen Welt. 14 Missionen gibt es derzeit, etliche sind erfolgreich absolviert, andere sind gescheitert, erzählt Ekkehard Griep in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 30.11.2018 | 24:24 Min.

Sie ist "Talent-Weckerin" und hilft jungen Menschen dabei eine Karriere zu machen, die sie vielleicht ohne sie nicht gemacht hätten. Nicht über Berufe reden, sondern sie praktisch ausprobieren, möchte Karin Ressel, Gast in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 29.11.2018 | 29:18 Min.

Vom jüdisch-christlichen Abendland hält er nicht viel und von Integration gar nichts. Der jüdische Lyriker und Politologe Max Czollek fordert stattdessen radikale Vielfalt als neues Gesellschaftsmodell. "Desintegriert Euch!" heißt sein Buch, über das er in der Redezeit spricht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 28.11.2018 | 27:44 Min.

Robert Habeck ist Schriftsteller – und Spitzenpolitiker. Zwei verschiedene Berufe, ein Medium: In der Redezeit erzählt der Co-Vorsitzenden der Grünen, dass gute Politik vor allem eine Frage der richtigen Sprache ist.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 27.11.2018 | 25:53 Min.

Sie gilt als die junge Stimme der deutschen Literatur, sieht sich selbst allerdings keineswegs als Sprachrohr einer Generation: In der Redezeit findet Helene Hegemann Worte und Geschichten für das Unbehagen an der Gegenwart.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 26.11.2018 | 24:45 Min.

Viele Bürger wünschen sich Journalisten und Politiker, die Haltung zeigen. Die Panorama-Moderatorin Anja Reschke wurde für ihre Haltung jedoch angefeindet. Über ihre Erfahrungen hat sie jetzt ein Buch geschrieben und erzählt darüber in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 23.11.2018 | 31:20 Min.

Er ist einer der besten deutschen Fotografen: Peter Bialobrzeski dokumentiert globale Mega-Cities ebenso wie heimische Provinzstädtchen – ein Chronist des weltweiten Wandels mit ganz eigenem Blick.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 22.11.2018 | 23:49 Min.

Christen, Juden und Muslime lebten friedlich zusammen – bis die Deutschen kamen. Erfolgsautor Daniel Speck über die Stadt Tunis und speziell das Hafenviertel Piccola Sicilia, einem bislang eher unbekannten Schauplatz der Zeit des Nationalsozialismus.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 21.11.2018 | 27:38 Min.

Die Bundeskanzlerin wollte in Chemnitz ein Zeichen setzen – vor allem für die, die sich gegen rechte Stimmungsmache zur Wehr setzen. Dazu gehört auch Lukas Rietzschel. Mit seinem Debütroman liefert er die Innensicht einer zerrissenen Generation.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 20.11.2018 | 25:10 Min.

Einst war es ein bedeutender Abschnitt der Seidenstraße. Heute gilt das zentralasiatische Ferghana-Tal als Problemregion mit einer schwierigen Gemengelage. Erich Follath, Journalist und Kenner Zentralasiens, hat das Tal besucht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.11.2018 | 24:00 Min.

Fliegen können auf penetrante Weise nerven. Sie sind aber nicht überflüssig, betont Peter Geimer. In der Redezeit erzählt er, wie bedeutsam Fliegen kulturgeschichtlich und in der Nahrungskette sind. Zudem sind sie für die Genforschung unverzichtbar.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 16.11.2018 | 28:49 Min.

Die ehemalige Rennfahrerin Heidi Hetzer fährt mit ihrem knallpinken Auto über den afrikanischen Kontinent. Warum die 81-Jährige das Abenteuer wagt, erzählt sie in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.11.2018 | 21:17 Min.

Gleichberechtigung von Frauen in der Wirtschaft ist noch ein weit entferntes Ziel. In der Redezeit spricht Katja von der Bey über Hindernisse, die Unternehmerinnen in den Weg gelegt werden und wie sie sie aus dem Weg räumen können.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 14.11.2018 | 23:57 Min.

Sterben müssen wir alle - doch die wenigsten reden darüber. Der Autor Roland Schulz möchte dieses Schweigen brechen und spricht in der Redezeit ganz offen über den Tod und das, was davor mit den Menschen passiert.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 13.11.2018 | 28:31 Min.

Geht es in Familien gerecht zu? Was kann Politik tun? NRW-Familienminister Joachim Stamp über seine eigene Elternzeit-Erfahrung, die Bedeutung frühkindlicher Förderung und warum er nicht am Ehegattensplitting festhält.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.11.2018 | 25:43 Min.

Der Fotograf Markus Mauthe, Gast in der Redezeit, portraitiert indigene Völker, deren Existenz bedroht ist, weil ihnen Industrialisierungsprojekte und erste Folgen des Klimawandels die Lebensgrundlagen rauben.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 09.11.2018 | 26:42 Min.

Virtuelle Welten werden immer bedeutender. Virtual Reality wird unter anderem in der Unterhaltung und der Medizin genutzt. Welche Chancen und Risiken dies birgt, erzählt VR-Experte Frank Steinicke in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 08.11.2018 | 27:33 Min.

Streit ist interessant, Streit macht schlauer, Streit ist lebenswichtig - für eine Gesellschaft wie für den Einzelnen, beruflich und privat. Die Autorin Meredith Haaf spricht in der Redezeit über Streitkultur.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 07.11.2018 | 22:39 Min.

Tan Çağlar ist Profi-Basketballer, Model und Stand-up-Comedian im Rollstuhl. In der Redezeit spricht er darüber, wie er seine Depressionen überwunden hat und warum er das Wort "Inklusion" nicht mag.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 06.11.2018 | 27:11 Min.

Es ist die Liebe zu ihren Pferden, der Isabell Werth 25 Jahre Spitzensport verdankt. In der Redezeit erzählt die Dressurreiterin von Paradehengsten, Nachwuchspferden, Krisen und Höhenflügen ihrer langen Karriere.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 05.11.2018 | 18:42 Min.

Martina Münch-Nicolaidis hat sich zum Ziel gesetzt, junge Trauernde zu unterstützen. In der Redezeit spricht sie über Verlust, Trauer und Hoffnung und wie ihre Stiftung Menschen hilft, für die der Tod zu früh im Leben kam.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 05.11.2018 | 25:24 Min.

Wie lässt sich Information am sinnvollsten inszenieren? In der Redezeit erklärt Design-Professorin Andine Müller, wie das Editorial Design von Magazinen und Zeitungen mit Qualitätsjournalismus zusammenhängt.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 02.11.2018 | 27:09 Min.

Sex ist kein Vorrecht der Jugend – doch mit den sexuellen Bedürfnissen alter und pflegebedürftiger Menschen in Heimen umzugehen, ist eine Herausforderung. Die gelernte Krankenschwester Gabriele Paulsen schildert in der Redezeit, welche Möglichkeiten eines würdevollen Umgangs es gibt.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 31.10.2018 | 23:49 Min.

Nur wenige Patienten wissen bei ihrer Entlassung, wie es nach ihrem Krankenhausaufenthalt weitergehen soll. Das kann ungünstige Folgen haben, erklärt der Gesundheitsökonom Bernard Braun in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 30.10.2018 | 25:53 Min.

Silke J. Räbiger blickt zurück auf drei Jahrzehnte im Dienst der weiblichen Perspektive. Unter ihrer Leitung fusionierte das Dortmunder mit dem Kölner Frauenfilmfestival zu einem der wichtigsten Filmfestivals Deutschlands.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 29.10.2018 | 25:17 Min.

Kaum ein Land so komplex wie China. Der bevölkerungsreichste Staat der Welt ist dabei, zur Weltmacht aufzusteigen. Autor Frank Sieren erzählt in der Redezeit über Chancen und Gefahren der neuen Supermacht.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 26.10.2018 | 23:36 Min.

Jan Kammann unterrichtet am Gymnasium Schülerinnen und Schüler aus der ganzen Welt. Irgendwann wollte er mehr darüber wissen, woher sie kommen. Er nahm ein Sabbatjahr und reiste durch ihre Herkunftsländer.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 25.10.2018 | 23:47 Min.

Gina, 24. Woche, Uniklinik Köln. Verstorben vor einer halben Stunde. Nathanael, Gendefekt, wird die Geburt nicht überleben. Sternenkinder, von denen nichts auf der Welt bleiben wird. Außer ein Bild.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 24.10.2018 | 26:02 Min.

Oft sind sie unerwünscht, weil sie als irrational und unpraktisch gelten und die Zusammenarbeit erschweren würden. Doch Emotionen sind wichtig für eine konstruktive und produktive Zusammenarbeit, erklärt Vivian Dittmar in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 23.10.2018 | 21:22 Min.

Wer in einer deutschen Großstadt auf Wohnungssuche geht, muss sehr tapfer sein: Wegen des mangelnden Angebots und weil man sich den erschreckenden Mietpreisen stellen muss, erzählt die Journalistin Utta Seidenspinner in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 22.10.2018 | 25:43 Min.

Der Mensch hat eine gespaltene Beziehung zu Flora und Fauna. Manche Tier- oder Pflanzenarten überschütten wir mit Zuneigung, andere können wir nicht schnell genug loswerden. Von der Faszination zum Ekel ist es oft nur ein kleiner Schritt, erklärt der Biologe Peter Iwaniewicz in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 19.10.2018 | 28:29 Min.

Wie gravierend ist das Problem der Judenfeindlichkeit in Deutschland? Die Antisemitismus-Debatte wird nicht selten auch für politische Zwecke instrumentalisiert, sagt der israelische Soziologe Moshe Zuckermann in der Redezeit.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 18.10.2018 | 26:22 Min.

Feinstaub, Bakterien, Lungenentzündung: Wie kein zweites Organ ist die Lunge bedroht und gefährdet. Dabei ist sie für Lungenfacharzt Kai-Michael Beeh ein kleines Wunderwerk, das Schutz, Lob und Pflege braucht, denn die Lunge atmet für uns.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 17.10.2018 | 31:18 Min.

Benno Fürmann ist ein vielbeschäftigter Schauspieler im deutschen Film. In der Redezeit spricht er über seine Karriere, sein Engagement gegen Rassismus und erklärt, warum er sich kürzlich nackt mit einem Steinbutt fotografieren ließ.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 16.10.2018 | 25:46 Min.

Sie plündern die Welt, mästen sich an fremder Arbeit und zerstören den gesellschaftlichen Zusammenhalt - so denken viele über die Menschen der Oberschicht. Björn Vedder kritisiert in der Redezeit diese eindimensionale Sichtweise.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 15.10.2018 | 25:43 Min.

Anwältin Rhoda Verheyen kämpft für Klimagerechtigkeit und vertritt Betroffene des Klimawandels aus aller Welt, wie den peruanischen Bauern Saúl Luciano Lliuya. In seinem Auftrag hat sie den Energiekonzern RWE verklagt.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 12.10.2018 | 25:09 Min.

Krieg, Verfolgung und Rassismus können bei Menschen soziale Traumata auslösen und eine Gesellschaft grundlegend verändern. Jedoch können Opfer ihre psychischen Schäden verarbeiten und überwinden, wenn sie richtig behandelt werden.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 11.10.2018 | 27:23 Min.

Tausende Autorinnen und Autoren auf der Frankfurter Buchmesse: Wie haben sie schreiben gelernt? Kann man Schreiben überhaupt 'lernen'? In jedem Fall nicht mit einem starren "Curriculum", sagt Ulrich Peltzer, der in Köln den neuen Studiengang "Schreiben" betreut.

WDR 5 Neugier genügt - Redezeit | 10.10.2018 | 26:50 Min.

Erziehung, Ernährung, Erschöpfung: Auf immer mehr Blogs schreiben Mütter rund ums Thema "Kind und Familie", manchmal auch über ihr Privatleben. Welche Motivation dahinter steckt, erklärt die bekannte Mama-Bloggerin Lisa Harmann.