Schiffhavarie in Rheine

Lokalzeit Münsterland 17.08.2022 01:41 Min. Verfügbar bis 17.08.2023 WDR Von Detlef Proges

Schiff rammt Kanalbrücke bei Rheine

Stand: 17.08.2022, 20:00 Uhr

Auf dem Dortmund-Ems-Kanal bei Rheine ist ein Gütermotorschiff mit dem Steuerhaus gegen eine Brücke geprallt. Ein 28-jähriger Matrose wurde dabei leicht verletzt.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich die Havarie bereits am Dienstagnachmittag in der Nähe der Schleuse Altenrheine. Der verletzte Matrose kam zunächst ins Krankenhaus, das er aber nach einer Behandlung wieder verlassen konnte.

Geschädigtes Boot auf dem Kanal in Rheine.

Das Steuerhaus wurde nicht rechtzeitig abgesenkt

Der Matrose am Steuer habe versäumt, rechtzeitig das Steuerhaus abzusenken, berichtete der Schiffseigner dem WDR. Er habe noch versucht, das Schiff zu stoppen und gleichzeitig das Häuschen abzusenken. Letztendlich hätten aber 2-3 cm gefehlt, um unbeschadet durchzukommen.

50.000 Euro Schaden

Personen auf dem geschädigten Schifff auf dem Kanal.

Das Schiff liegt nahe der Kanalschleuse

Am Schiff entstand erheblicher Sachschaden. Nach Schätzungen des Schiffseigners liegt er etwa bei 50.000. Das Schiff konnte die Fahrt nicht fortsetzen und liegt noch immer vertäut in der Nähe der Kanalschleuse. Nun soll ein provisorisches Steuerhaus erreichtet werden, damit es seine Fahrt fortsetzen kann.

Schiff rammt Brücke in Rheine

WDR Studios NRW 17.08.2022 00:46 Min. Verfügbar bis 17.08.2023 WDR Online