18-Jähriger klaut Feuerwehrauto - und fährt mit Martinshorn durch Dortmund

Stand: 08.05.2022, 13:27 Uhr

Die nächtliche Spritztour eines 18-Jährigen in Dortmund wird wohl unangenehme Folgen für den Fahrer haben. Für den Ausflug hatte sich der Mann dummerweise ein Feuerwehrauto geklaut.

Der 18-Jähriger war in das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Dortmund-Berghofen eingebrochen und hatte ein großes Löschfahrzeug gestohlen. Rund 150 Kilometer kurvte er mit dem geklauten Feuerwehrauto durch Dortmund und das benachbarte Holzwickede.

Mit Blaulicht durch die Nacht

Doch der junge Mann blieb nicht unbemerkt: Er fuhr nämlich ziemlich auffällig mit Blaulicht und eingeschaltetem Martinshorn durch die Nacht. Und das fiel aufmerksamen Zeugen auf. Die meldeten ihre Beobachtung schließlich der Polizei.

Feuerwehr-Pressesprecher Andreas Pisarski äußert sich zum Vorfall

Feuerwehr-Sprecher Andreas Pisarski

Auch dem Feuerwehrmann Andreas Pisarski, der unterwegs zu einer Übung war, sei das Fahrzeug aufgefallen. "Ich hab mich noch gewundert, wo der wohl hinwollte", so der Sprecher der Feuerwehr Dortmund gegenüber dem WDR.

Promille und Drogen im Blut

Nach einer gemeinsamen Fahndung mit der Feuerwehr, bei der sogar ein Hubschrauber im Einsatz war, konnte die Polizei den Mann schließlich stoppen und festnehmen. Eine Untersuchung ergab: er hatte reichlich Promille im Blut und Drogen genommen.

Aktuelle TV-Sendungen