Ermittlungen gegen Krefelder Zoo

01:02 Min. Verfügbar bis 20.09.2023

Ermittlungen gegen Krefelder Zoo nach Strafanzeige

Stand: 19.09.2022, 15:41 Uhr

Die Staatsanwaltschaft Krefeld ermittelt wieder gegen den Krefelder Zoo. Hintergrund ist eine Strafanzeige einer Initiative für Tierrecht.

Die Initiative "Great Ape Projekt" wirft dem Zoo vor, bei der Haltung der Schimpansen Bally und Limbo gegen das Tierschutzrecht zu verstoßen.

Die beiden Menschenaffen hatten den Brand im Affenhaus vor fast drei Jahren überlebt. Seitdem sind sie auf engem Raum im Zoo untergebracht. Seit zwei Wochen können sie ein kleines, für sie errichtetes Außengehege nutzen.

Gutachten beruht auf Videos

Das Gutachten, auf das sich die Tierrechtinitiative beruft, will bei den Tieren Verhaltensauffälligkeiten festgestellt haben, die auf ihre Haltung zurückzuführen sind. Allerdings stützt sich die Einschätzung nur auf Videomaterial.

Die Staatsanwaltschaft prüft die Vorwürfe. Das kann nach Angaben eines Sprechers mehrere Monate dauern.

Weitere Themen