Pferde

Düsseldorfer Karnevalisten wollen Pferde beim Rosenmontagszug entlasten

Stand: 24.01.2023, 15:19 Uhr

Beim Düsseldorfer Rosenmontagszug sollen in diesem Jahr alle Gruppen mit Pferden zusammen an der Spitze des Zugs vorangehen. Damit will das Comitee Düsseldorfer Carneval die Belastung für die Pferde verringern.

Durch die Platzierung zu Beginn des Karnevalszuges hätten die Pferde die kürzeste Wartezeit und seien auch keiner Beschallung durch Musik oder Kapellen mitten im Zug ausgesetzt, begründet das Comitee Düsseldorfer Carneval die Neuerung. Insgesamt sind rund 40 Pferde im Düsseldorfer Rosenmontagszug dabei.

Debatte über Pferde in Umzügen

Mehrere Zwischenfälle in den vergangenen Jahren hatten immer wieder Debatten über die Sicherheit von Pferden in Umzügen ausgelöst. Im Juli 2022 kollabierte zum Beispiel ein Pferd bei einem Umzug eines Schützenvereins auf der Düsseldorfer Königsallee. Das Tier schlug mit dem Kopf auf den Asphalt auf und starb daraufhin.

Über dieses Thema berichten wir auch in der WDR2 Lokalzeit Rhein/Ruhr am 24.01.2022.

Karneval will gut zu den Pferden sein

WDR Studios NRW 24.01.2023 00:41 Min. Verfügbar bis 31.01.2023 WDR Online